Nestlé Nespresso SA

Nespresso eröffnet drittes Produktionszentrum, um steigender Verbrauchernachfrage gerecht zu werden

Nespresso eröffnet drittes Produktionszentrum in Romont, Schweiz. Von links nach rechts: Jean-Marc Duvoisin, Patrice Bula, Paul Bulcke, Johann Schneider-Ammann, Beat Vonlanthen und Roger Brodard / Weiterer Text über ots und www.presseportal.ch/de/nr/100007465 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Lausanne und Romont (ots) - Mit dieser strategischen Investition baut Nespresso seine Kaffeekompetenz aus und beschleunigt ihre internationale Entwicklung

Nestlé Nespresso weiht heute sein neues Produktionszentrum in Romont in Anwesenheit von Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Staatsrat Beat Vonlanthen, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Freiburg und Bürgermeister von Romont Roger Brodard, ein. Nach Orbe und Avenches ist dies der dritte Standort von Nespresso in der Schweiz seit 2002.

"Dieses Produktionszentrum stellt eine langfristige strategische Investition dar, um die steigende Nachfrage nach Nespressos Qualitätskaffee in den kommenden Jahren weiter zu erfüllen", erklärte Paul Bulcke, CEO von Nestlé SA. "Es wird nicht nur Nespressos Position im wachsenden Segment von portioniertem Kaffee stärken, sondern auch - lokal und regional - zur wirtschaftlichen und sozialen Dynamik der Schweiz beitragen. Zudem zeigt es einmal mehr unser Engagement für unsere Heimat, mit der wir die Werte der Exzellenz und Innovation teilen."

Als wahres Exzellenz- und Expertise-Zentrum des Kaffees benötigte die Anlage in Romont ein wenig mehr als zwei Jahre Arbeit und 300 Millionen Schweizer Franken. Seit 2002 hat Nespresso damit Investitionen von über 1,1 Milliarden Schweizer Franken in seine Industrieanlagen in den Kantonen Waadt und Freiburg getätigt.

Zusätzlich zu den gewohnten Nespresso Kapseln, produziert die Anlage die 14 Grands Crus der VertuoLine. Die Maschine verfügt über eine revolutionäre Extraktionstechnologie und wurde im März 2014 erfolgreich in den Vereinigten Staaten und Kanada eingeführt. Sie bedient die Nachfrage vieler Konsumenten für grosse Tassen Kaffee.

"Mit der Herstellung der VertuoLine Kapseln wird Romont unsere starken Ambitionen für die Expansion in Nordamerika unterstützen. Der Markt für portionierten Kaffee, mit einem Volumen von mehr als 5 Milliarden Dollar, wächst sehr stark und wird von Innovation getragen. Mit der VertuoLine haben wir hierfür das passende Angebot", fügte Jean-Marc Duvoisin, CEO von Nestlé Nespresso, an.

Positiver Einfluss auf die lokale Wirtschaft

Wie bei seinen Produktionszentren in Avenches und Orbe beabsichtigt Nespresso, langfristig positive Auswirkungen auf das wirtschaftliche und soziale Gefüge der Stadt Romont und des Kantons Freiburg zu haben. Der neue Standort hat bereits die Schaffung von 125 qualifizierten Arbeitsplätzen ermöglicht, womit sich die Gesamtzahl der Nespresso Angestellten in der Schweiz auf über 2'300 beläuft. Mehr als 25 lokale Unternehmen waren am Bau der Anlage beteiligt und konnten 60 % des Gesamtbudgets für sich beanspruchen.

"Die Niederlassung von Nespresso in Romont ist eine schöne Belohnung für die Anstrengungen eines ganzen Landes. Sie ist für uns auch eine Ermutigung, diesen Weg weiter zu gehen und uns für den Industriestandort Schweiz und für die Schaffung von Arbeitsplätzen einzusetzen." sagte Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF).

"Das neue Produktionszentrum von Nespresso erfüllt die Freiburger mit Freude und Stolz. Denn es bringt zum Ausdruck, dass der Kanton Freiburg für grosse internationale Unternehmen weiterhin attraktiv ist." erklärte Staatsrat Beat Vonlanthen, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Freiburg.

"Die Niederlassung von Nespresso in unserer Region hat das Vertrauen in die wirtschaftliche Zukunft wiederhergestellt." fügte Roger Brodard, Bürgermeister von Romont, hinzu.

Erstes Produktionszentrum der Schweiz mit LEED®-Gold-Zertifizierung

Romont ist das erste Produktionszentrum der Schweiz - und damit auch die erste Nestlé Fabrik der Schweiz -, die die LEED®-Gold-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) erhalten hat. Dabei werden nicht nur die Reduzierung der Umweltauswirkungen des Gebäudes und seine Energieeffizienz, sondern auch die Gesundheit der Mitarbeiter, das Wohlbefinden am Arbeitsplatz und nachhaltige Verkehrsmöglichkeiten fördert berücksichtigt. Zu den von Nespresso implementierten Massnahmen, die für die LEED®-Kriterien erforderlich sind, gehören die Verwendung von 20 Prozent Baustoffen aus recycelten Materialien sowie eine Energieeinsparung von 18 Prozent durch Wärmerückgewinnung aus der Kaffeeröstanlage, Dreifachverglasung und Nutzung von LED-Beleuchtung.

Die LEED®-Zertifizierung ist Teil der weltweiten Nachhaltigkeitsstrategie von Nespresso, The Positive Cup.

Mit dem Bau seines dritten Produktionszentrums in Romont hat sich Nespresso erneut für Exzellenz und Schweizer Know-How, eine solide und zuverlässige Infrastruktur sowie qualifizierte Arbeitskräfte entschieden. Diese strategischen Faktoren garantieren die Qualität für die Nespresso in der ganzen Welt bekannt ist.

Zahlen und Fakten zum Nespresso Produktionszentrum in Romont

   - 3. Nespresso Produktionszentrum in der Schweiz nach Orbe (2002)
     und Avenches (2008) - weltweite Produktion in der Schweiz
   - Investitionen in Romont: CHF 300 Mio. 
   - Gesamtinvestitionen in Produktionsstätten in der Schweiz: CHF
     1,1 Mrd.
   - Gesamtgrundstücksfläche: 11 Hektar (15 Fussballfelder)
   - Grundfläche von Gebäuden: 21.000 m2 
   - Bauzeit: 2 Jahre 
   - Maximale Gebäudehöhe: 40 m 
   - Bis zu 400 Arbeiter auf der Baustelle (Sommer 2014) 
   - Ein Standort, für den 25.000 m3 Beton, 35'000 m2 Fassaden, 500
     km elektrische Kabel, 70 km Rohr- und Lüftungsleitungen, 2.400 m
     Schienen erforderlich waren 
   - Aktuelle Anzahl der Nespresso Mitarbeiter im Produktionszentrum:
     125 
   - Produktion herkömmlicher sowie VertuoLine Kapseln 
   - 1. Schweizer Produktionszentrum mit LEED®-Gold-Zertifizierung,
     1. Nestlé Produktionszentrum mit LEED®-Gold-Zertifizierung in
     der Schweiz 

Weitere Informationen

Bildmaterial zum Download (ab 1600 Uhr): 
http://www.nestle-nespresso.com/media/library/pictures

Informationsblatt zur LEED® Zertifizierung: http://ots.ch/YT9bb

Weiteres Footage Material auf Anfrage erhältlich 

Über Nestlé Nespresso SA

Nestlé Nespresso SA ist Vorreiter im Bereich des portionierten Qualitätskaffees. Mit Firmensitz in Lausanne, Schweiz, ist Nespresso in 62 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.500 Angestellte. Das weltweite Einzelhandelsnetz umfasste 2014 über 400 exklusive Boutiquen. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Nestlé Nespresso: www.nestle-nespresso.com.

Über VertuoLine

VertuoLine ist ein Kaffeesystem bestehend aus Maschinen und Grands Crus, das speziell für große Kaffeetassen entwickelt wurde und besonders bei nordamerikanischen Verbrauchern beliebt ist. Das Extraktionprinzip, das wieder einmal die Art und Weise, wie Kaffee zubereitet und getrunken wird, revolutioniert hat, arbeitet mit der Centrifusion(TM) Technologie.

VertuoLine arbeitet höchst präzise; die Maschine erkennt jeden einzelnen Grand Cru und passt ihre Extraktionsmedthode an, um immer die perfekte Tasse Kaffee zu kreieren. Die 14 Grands Crus von höchster Qualität, darunter reguläre Kaffeemischungen mit unterschiedlichen Intensitäten und Geschmacksrichtungen, aromatisierte und halb-koffeinhaltige Kaffees sowie Espressos, sind ausschließlich in den USA und Kanada erhältlich.

Kontakt:

Diane Duperret, Corporate PR Manager
Nestlé Nespresso SA
Tel: +41 21 796 92 89 / +41 21 796 95 95
diane.duperret@nespresso.com



Weitere Meldungen: Nestlé Nespresso SA

Das könnte Sie auch interessieren: