Heilsarmee / Armée du Salut

Sunnemätteli wird durch Neubau ersetzt: Entlastungsheim der Heilsarmee im zürcherischen Bäretswil wird neu gebaut

    Bern (ots) - Am 14. August 2008 wird in Bäretswil der Grundstein für den Neubau des Heilsarmee-Entlastungsheims für behinderte Kinder Sunnemätteli gelegt. Der Neubau nach Minergie-Standard wird einerseits optimale und zukunftsgerichtete Rahmenbedingungen für den Betrieb des Heims und andererseits die Voraussetzungen für tragbare Betriebskosten schaffen.

    Das Sunnemätteli in Bäretswil ist eines der wenigen Entlastungsheime in der Schweiz und das einzige im Kanton Zürich und den umliegenden Kantonen. Die Heilsarmee führt es als Angebot für Eltern von meist schwer behinderten Kindern.

    Das Entlastungsheim bietet 16 Plätze in zwei Gruppen und ist während 360 Tagen im Jahr geöffnet. Pro Jahr wohnen insgesamt rund 120 Kinder im Sunnemätteli. Aufgenommen werden Kinder im Alter von zwei bis sechzehn Jahren mit meist schweren geistigen und mehrfachen Behinderungen. Viele Eltern beanspruchen die Entlastung am Wochenende und während der Schulferien. Hinzu kommen längerfristige teilinterne Platzierungen sowie solche in Notfall- und Übergangssituationen.

    Ein Neubau anstelle der bestehenden beiden Riegelhäuser, in denen das Heim seit bald 15 Jahren untergebracht war, drängte sich auf, da diese stark sanierungsbedürftig waren und weder den Bedürfnissen des Heimes entsprachen noch die behördlichen Auflagen erfüllten. Die Wohnräume der Kinder waren in zwei Gebäuden auf mehreren Geschossen untergebracht. Ein Aufzug fehlte in beiden Häusern, die zudem infolge verschiedener Niveausprünge auf den einzelnen Geschossen nicht rollstuhlgängig waren.

    Nach eingehender Diskussion mit Fachleuten und den zuständigen Amtsstellen gelangte die Heilsarmee als Bauherrin zur Überzeugung, die bestehenden Bauten durch einen eingeschossigen, durchgehend rollstuhlgängigen Neubau nach Minergie-Standard zu ersetzen. Dadurch können optimale und zukunftsgerichtete Rahmenbedingungen für den Betrieb des Heims realisiert und tragbare Investitions- und Betriebskosten gewährleistet werden.

    Finanziert wird der 8,5 Millionen Franken teure Bau zur Hälfte von der Heilsarmee, der das Sunnemätteli gehört, sowie zu je einem Viertel vom Kanton Zürich und der Invalidenversicherung. Der Neubau soll im Herbst 2009 bezugsbereit sein. Der Heimbetrieb wird während der gesamten Bauzeit in einem Provisorium weitergeführt.

ots Originaltext: Heilsarmee
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt oder Interview:
Erika Zimmermann, Heimleiterin
Entlastungsheim für behinderte Kinder
Rüeggenthalstrasse 71, 8344 Bäretswil
Tel.         +41/44/939'11'88
Fax:         +41/44/979'10'45
E-Mail:    erika_zimmermann@swi.salvationarmy.org
Internet: http://www.heilsarmee.ch/sunnemaetteli

Pierre Reift, Leiter Kommunikation
Heilsarmee, Hauptquartier
Laupenstrasse 5, Postfach 6575, 3001 Bern
Tel.:        +41/31/388'05'45
Fax:         +41/31/388'05'95
Mobile:    +41/79/817'99'36
E-Mail:    info@swi.salvationarmy.org
Internet: http://www.heilsarmee.ch/medien



Weitere Meldungen: Heilsarmee / Armée du Salut

Das könnte Sie auch interessieren: