Tibotec Pharmaceuticals Ltd.

Präsentationen der Forschungsergebnisse von experimentellen HIV-Präparaten an der CROI

    Boston (ots/PRNewswire) -

    - Proteasehemmer erforscht für Patienten mit beschränkter Behandlungswahl

    Die Wissenschaftler von Tibotec Pharmaceuticals Ltd. präsentierten Daten über verschiedene neue Präparate zur Behandlung von HIV/AIDS an der 12. Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections (CROI), vom 22.-25. Februar in Boston, Massachusetts, USA.

    Tibotec präsentierte die Zwischenresultate von Phase IIB mit TMC114, einem Proteasehemmer (PI, protease inhibitor) der an stark vorbehandelten Patienten untersucht wird. Ferner zeigte Tibotec die ersten klinischen Resultate eines neuen nicht nukleosidalen Retrotranskriptasehemmers (NNRTI) unter der Bezeichnung TMC278 sowie Daten von einer neuen Klasse von nukleotidkompetitiven Retrotranskriptasehemmern (NcRTIs).

    Das Unternehmen entwickelt auch ein Präparat zur Behandlung von Tuberkulose, einer beträchtlichen, opportunistischen Infektion im Zusammenhang mit HIV/AIDS. Darüber hinaus stellte das Unternehmen der International Partnership on Microbicides eine gebührenfreie Lizenz aus für TMC120, das als topische Methode zur Vorbeugung von HIV untersucht wird.

    TMC114, ein neuartiger Proteasehemmer, zeigte Wirksamkeit nach 24 Wochen bei stark vorbehandelten Patienten

    Die Daten von einer 24-wöchigen Zwischenanalyse von zwei randomisierten Phase-IIB-Studien (Dosisfindung) zu TMC114 verstärkt mit Ritonavir (TMC114/RTV) in Patienten vorbehandelt mit mindestens drei Klassen von Antiretroviralen und einer oder mehreren primären PI-Mutationen zeigten eine mittlere Reduktion des Plasma HIV RNA von -1.85 log(10) in der Gruppe mit der höchsten Dosierung, 600mg/100mg BID, verglichen mit einer Reduktion von -0.27 log(10) bei der Kontrollgruppe. Die Probanden wurden randomisiert für die optimierte Basistherapie (OB) und eine von vier Dosen von TMC114/RTV (400mg/100mg QD, 800mg/100mg QD, 400mg/100mg BID, 600mg/100mg BID) oder OB mit von den Forschern bestimmten Kontroll-PI(s). Die Zwischenanalyse wurde durchgeführt, nachdem 150 Probanden die 24 Wochen erreichten in jeder der beiden Studien. Gesamthaft wurden 497 Probanden in die Analyse mit einbezogen.

    Nach 24 Wochen betrug der prozentuale Anteil der Probanden, deren Virenmenge nicht mehr festzustellen war (<50 Kopien/ml) zwischen 30 und 47 % bei der TMC114/RTV-Gruppe, verglichen mit 10 % bei der Kontrollgruppe. Die häufigsten unerwünschten Nebenwirkungen waren Kopfschmerzen und Diarrhö. Diese lagen bei 17 % beziehungsweise 14 % bei den TMC114/RTV-Gruppen, verglichen mit 23 und 20 % bei den Kontrollgruppen. Diese Studien werden bis Woche 96 weitergeführt. Basierend auf den 24-Wochen-Resultaten wurde die TMC114/RTV-Dosis für die stark vorbehandelten Patienten in den Phase-III-Studien auf 600mg/100mg BID festgesetzt.

    "Die grösste Herausforderung bei der Behandlung von HIV in den USA besteht im Entdecken von neuen Präparaten, die bei Patienten mit resistenten Virenstämmen wirksam sind. TMC114 wurde entwickelt, um diese resistenten HIV-Viren zu bekämpfen. Obwohl weitere Tests nötig sind, sind diese Resultate von den stark vorbehandelten Patienten ermutigend", sagte Dr. Richard Haubrich von der University of California in San Diego, Kalifornien, der die Ergebnisse an der CROI präsentierte.

    Erste klinische Resultate über die antivirale Wirkung von TMC278 aus einer kurzzeitigen Studie

    Eine 7-tägige dosissteigernde, Placebo-kontrollierte, Proof-of-Principle Phase-IIA-Studie wurde mit 47 männlichen antiretroviral-naiven Probanden durchgeführt. Vier Dosierungen TMC278 (25mg, 50mg, 100mg und 150mg) wurden mit Placebo verglichen. Die Reduktionen des Viral Load betrugen -1.3, -1.2, -1.1, -1.2 log(10) bei den TMC278-Gruppen beziehungsweise -0.002 log(10) bei der Placebo-Gruppe.

    Während der Behandlung mit TMC278 wurden keine mit NNRTI-Resistenz zusammenhängende Mutationen bestimmt in dieser 7-tägigen Proof-of-Principle-Studie. In-vitro-Studien zeigten, dass TMC278 äusserst aktiv ist gegen die meisten NNRTI-resistenten klinischen Isolate. Multinationale Phase-IIB-Studien zur Dosisfindung werden im Frühling 2005 gestartet.

    NcRTIs - Nukleotid-kompetitive Retrotranskriptasehemmer

    Die Wissenschaftler von Tibotec berichteten auch über die In-vitro-Aktivitäten einer neuen experimentellen Klasse von Retrotranskriptasehemmern, von denen man annimmt, dass sie sich von nukleosidalen Retrotranskriptasehemmern (NRTIs) und nicht-nukleosidalen Retrotranskriptasehemmern (NNRTIs) unterscheiden. Obwohl strukturell nicht verwandt mit den Nukleosiden (oder Nukleotiden), hemmen diese neuartigen Retrotranskriptasehemmer kompetitiv die Retrotranskriptase wie die Nukleosidanaloge, daher die Bezeichnung NcRTIs, Nukleotid-kompetitive Retrotranskriptasehemmer.

    "Mit drei antiretroviralen Präparaten in der Entwicklungsphase (TMC114, TMC125 und TMC278) sowie einem TB-Präparat (TMC207, auch bekannt als R207910) in der klinischen Studienphase, zeigen wir, wie sehr wir uns für neue Behandlungsalternativen für Patienten mit hohem ungedecktem, medizinischem Bedarf einsetzen", sagte Dr. Paul Stoffels, Präsident von Tibotec.

    Näheres zu Tibotec

    Tibotec ist ein pharmazeutisches Forschungs- und Entwicklungs-Unternehmen mit Hauptsitz in Belgien und Betriebsniederlassungen in den Vereinigten Staaten und Irland. Die Firma ist ein Tochterunternehmen von Johnson & Johnson.

    Tibotec konzentriert sich hauptsächlich auf die Entdeckung und Entwicklung von neuartigen Arzneimitteln gegen HIV/AIDS und andere Infektionskrankheiten. Das wichtigste Ziel ist dabei die Verbesserung und Verlängerung der Leben der Patienten. Das Unternehmen engagiert sich bei der Entwicklung von HIV/AIDS-Wirkstoffen, die aktiv sind sowohl gegen resistente HIV-Viren, als auch HIV-Wildstämme.

@@start.t1@@      Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.tibotec.com.
      Details über die klinischen Studien finden Sie unter
      http://www.clinicaltrials.gov.
      Mündliche Vorträge an der CROI
      1. Thema: Identification and Biochemical Characterization of a New Class
          of HIV Inhibitors: Nucleotide-competing Reverse Transcriptase
          Inhibitors
          Referat Nr.: 156
          Tagung: 37. Antiretroviral Therapy: New Agents, New
          Combinations, and Virologic Responses
          Freitag, 25. Februar 2005, 10:00 Uhr
      2. Thema: TMC278: Potent Anti-HIV Activity in Antiretroviral
          Therapy-naive Patients
          Referat Nr.: 160
          Tagung: 37. Antiretroviral Therapy: New Agents, New
          Combinations, and Virologic Responses
          Freitag, 25. Februar 2005, 11:00 Uhr
      3. Thema: Efficacy of TMC114/r in 3-Class Experienced Patients with
          Limited Treatment Options: 24-Week Planned Interim Analysis of
          Two 96-week Multinational Dose-finding Trials
          Referat Nr.: 164 LB
          Tagung Nr./Titel: 37. Antiretroviral Therapy: New Agents, New
          Combinations, and Virologic Responses
          Freitag, 25. Februar 2005, 12:00 Uhr
          Bildervorträge an der CROI
      1. Thema: TMC278, a New Potent NNRTI, with an Increased Barrier to
          Resistance and Good Pharmacokinetic Profile
          Bildpräsentation Nr.: 556
          Tagung: 97. New Antiretroviral Agents: RTIs and PIs
          Donnerstag, 24. Februar 2005, 13:30 - 15:30 Uhr
      Webseiten: http://www.tibotec.com
                        http://www.clinicaltrials.gov@@end@@

ots Originaltext: Tibotec Pharmaceuticals Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Karen Manson, Tibotec, Mobiltelefon: +32-479-89-47-99



Weitere Meldungen: Tibotec Pharmaceuticals Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: