Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein unterstützt deutsch-makedonisches Wörterbuch

      (ots) - Vaduz, 15. Oktober (pafl) - Der liechtensteinische
Botschafter in Berlin, Josef Wolf, hat am 4. Oktober 2004 in Skopje
an der Präsentation des von Bayern und dem Fürstentum Liechtenstein
gemeinsam finanzierten deutsch-makedonischen Wörterbuchs
teilgenommen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Feierlichkeiten
zum Tag der deutschen Einheit in der makedonischen Akademie der
Wissenschaft und Künste statt.

    Neben dem Gastgeber und Präsidenten der Akademie, Cvetan Grozdanov, trugen weitere prominente Gäste mit kurzen Redebeiträgen zu dem festlichen Anlass bei: die deutsche Botschafterin in Skopje, Frau Hinrichsen, der Leitende Ministerialrat Mayer aus Bayern, der liechtensteinische Botschafter Wolf sowie der Projektleiter des deutsch-makedonischen Wörterbuchs, Rau vom Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur in Skopje. Auch die mazedonische Vizepremierministerin und einige Minister waren der Einladung in die Akademie gefolgt.

    Zur Zielgruppe des Projekts auf mazedonischer Seite gehören die etwa 2000 Deutschlernenden Studenten, die Albanische Universität, eine Internationale Schule und die ca. 80'000 Schüler in ganz Mazedonien, die Deutsch als zweite Fremdsprache lernen. Es handelt sich um das erste große Wörterbuch in beiden Sprachen. Überreicht wurde am 4. Oktober zunächst ein Präsentationsexemplar. Die erste Auflage von 2'500 Exemplaren wird in Druck gehen können, sobald im Zusammenhang mit der Entscheidung über die deutsche Rechtschreibreform die letzte Korrekturphase abgeschlossen ist. Die Initiative zu diesem Projekt geht ursprünglich auf ein Treffen zwischen der ehemaligen liechtensteinischen Außenministerin, Andrea Willi, und dem damaligen mazedonischen Botschafter und späteren Außenminister, Srgjan Kerim, im Frühjahr 1999 zurück.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: