Palfinger AG

EANS-Adhoc: Vorläufiges Ergebnis 2010: PALFINGER bestätigt Aufwärtstrend mit überproportionaler Ergebnisverbesserung

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- vorläufige Ergebnisse 24.01.2011 - Umsatzplus von 29 Prozent durch kontinuierliche Markterholung und Marktausbau - Überproportionale Ergebnisverbesserung auf Basis von Struktur- und Kostenmaßnahmen - Dividendenvorschlag in Höhe von 0,22 EUR je Aktie - Optimistischer Ausblick 2011: weiteres Umsatzwachstum von rund 20 Prozent |in Mio EUR |2010e |% |2009 |2008 | |Umsatz |650 |+ 29 % |505,4 |794,8 | |EBITDA |58 |+ 254 % |16,4 |97,8 | |EBIT (oper.Ergebnis) |35 |- |- 5,0 |69,1 | |EBIT-Marge |5 % |- |- 1,0 % |8,7 % | |Dividende je Aktie(EUR)|0,22* |- |0,00 |0,39 | * Vorschlag des Vorstands Salzburg, am 24. Jänner 2011 Nach den Turbulenzen der vergangenen Jahre verzeichnete die PALFINGER Gruppe im Geschäftsjahr 2010 wieder einen deutlichen Aufwärtstrend. Der Umsatz im Jahr 2010 betrug 650 Mio EUR, das entspricht einer Steigerung um 29 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 505,4 Mio EUR. Dazu trug die Erholung wichtiger Märkte ebenso bei wie der weitere Marktausbau. Die getätigten Akquisitionen waren für rund 7 Prozent des erzielten Umsatzes verantwortlich. Das EBIT erreichte 35 Mio EUR nach - 5 Mio EUR im Jahr 2009. Die konsequente Umsetzung der Struktur- und Kostenmaßnahmen der vergangenen Jahre trug essenziell zu dieser überproportionalen Ergebnisverbesserung bei. Die EBIT-Marge liegt bei rund 5 Prozent. Auf Basis der erfreulichen Ergebnissituation wird der Vorstand voraussichtlich eine Dividende von 0,22 EUR je Aktie vorschlagen. Ausblick Die flexiblen Strukturen der PALFINGER Gruppe trugen wesentlich dazu bei, dass der Konzern aus der Krise profitieren konnte. Auf Basis der weiterhin erwarteten Volatilität der Märkte wird die weitere Flexibilisierung in die Kernstrategie aufgenommen und künftig verstärkt forciert. In den ersten Wochen 2011 verzeichnete PALFINGER eine Fortsetzung der Markterholung. Aus heutiger Sicht erwartet das Management daher für das Geschäftsjahr 2011 einen Umsatzzuwachs von rund 20 Prozent. Der Marktausbau - insbesondere in den jungen Areas Russland und Asien - soll fortgesetzt werden und zu weiterem Umsatzwachstum beitragen. Die genannten Zahlen sind Indikationen aus einer Vorschaurechnung, die auf IFRS beruht. Die endgültigen Ergebnisse werden am 23. Februar 2011 veröffentlicht. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Hannes Roither, PALFINGER AG Unternehmenssprecher Tel.: +43 662 46 84-2260 mailto: h.roither@palfinger.com www.palfinger.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000758305 WKN: 919964 Index: ATX Prime, Prime Market Börsen: Wien / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: