Euro Amusement Show

Die EAS 2005 wird am 28. Januar mit den neuesten Produkten und Einblicken in die europäischen Attraktions- und Vergnügungsbranche eröffnet

Wien, Österreich (ots/PRNewswire) - In wenigen Tagen, anlässlich der Euro Amusement Show 2005, die vom 28. bis 31. Januar ihre Tore im Messezentrum Wien, Österreich öffnet, wird die Zukunft der 3 Milliarden US-Dollar pro Jahr umsetzenden europäischen Vergnügungsbranche vorgestellt und diskutiert. Die dieses Jahr zum fünften Mal stattfindende EAS 2005 ist die grösste europäische Attraktions- und Vergnügungsmesse und wird gemeinschaftlich von der European Association for the Amusement Supplier Industry (EAASI) und der International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) veranstaltet. Es werden Tausende von Besucher aus ganz Europa erwartet, die sich in den Gängen des knapp 10.000 Quadratmeter grossen Ausstellungsgeländes die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Vergnügungsindustrie von 250 verschiedenen Ausstellern vorführen lassen können, u.a. auch so aufregende Produkte wie Pandora's Box oder Ridercam. Die EAS 2005 erlaubt einen Blick auf das, was es in diesem und in den folgenden Jahren an Neuem geben wird. Fachleute der Attraktions- und Vergnügungsbranche aus ganz Europa werden kommen, um die heissesten Fahrgeschäfte, Essen und Trinken und Spiele für ihre Kunden einzukaufen. In der Tat gehört diese Messe zu den führenden Veranstaltungen auf denen die Geschäfte der europäischen Vergnügungsbranche abgewickelt werden. Konferenzteilnehmer können an Fortbildungsveranstaltungen und günstigen Touren teilnehmen und während der Messe und anlässlich zahlreicher gesellschaftlicher Veranstaltungen diese einmalige Gelegenheit nutzen und neue Kontakte knüpfen. Mit Grundsatzreden von Branchenkennern wie dem meisterhaften Fahrgeschäft-Designer Werner Stengel und Seminaren zu hochaktuellen Themen wie die Harmonisierung von Normen, bietet diese Messe alles, was man über die zukünftige Entwicklung der europäischen Vergnügungsbranche wissen muss. Die Besucher werden auch die Sonderveranstaltungen nicht versäumen wollen. Ein Willkommensempfang der EAS wird am Freitagabend im historischen Glashaus stattfinden und ein Galaabend ist für den Samstagabend im Wiener Rathaus geplant. Darüber hinaus finden während der Ausstellung auch die Jahrestreffen mehrerer nationaler und europäischer Branchenvereinigungen statt. Presseausweise stehen im Anmeldungsbereich der Messe, hinter dem Haupteingang des Messegebäudes zur Verfügung. Service und Unterstützung vor Ort für die allgemeine und die Fachpresse steht im EAS Pressebüro zur Verfügung. Das Büro wird von Donnerstag, den 27. Januar bis Sonntag, den 30. Januar, jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr und am Montag, den 31. Januar von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet sein. Website: http://www.euroas.com ots Originaltext: Euro Amusement Show Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Beth Robertson vom Pressebüro der Euro Amusement Show, Tel.: +1-703-299-5127, bzw. E-Mail: pressoffice@iaapa.org

Das könnte Sie auch interessieren: