BAK Bundesamt für Kultur

Internetportal zum Thema Illettrismus-Bekämpfung: www.lesenlireleggere.ch

      Bern (ots) - Das Internetportal Lesenlireleggere stellt Personen,
welche sich beruflich und allgemein für Illettrismus interessieren,
eine Auswahl von Ressourcen und weiterführenden Links zum Thema
Illettrismus- Prävention zur Verfügung. Das Portal wurde auf
Anregung des Bundesamtes für Kultur vom Zentrum Lesen der
Pädagogischen Hochschule Aarau entwickelt und präsentiert das reiche
Angebot an Aktionen zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen.
Das Portal wird dem Publikum ab dem 6. Dezember 2004 offen stehen.

    Die Internetseite ist in vier grosse Rubriken aufgeteilt. - Die Rubrik «Institutionen» stellt die in der Schweiz aktiven Institutionen vor, welche in der Prävention und der Bekämpfung von Illettrismus tätig sind. - «Forschung und Praxis» gibt einen Forschungsüberblick zum Thema, präsentiert die Resultate der Pisa-Studie und informiert über die bestehenden praktischen Angebote für die verschiedenen Zielgruppen. - Die Liste der kommentierten «Links» orientiert die Internetbenutzer mit einem Adressbuch über die europa- und weltweit aktiven Institutionen. - Die Rubrik «Dienstleistungen» informiert über Veranstaltungen im Bereich der Leseförderung und der Illettrismus- Bekämpfung.

    Das Portal Lesenlireleggere soll die in der Prävention und der Bekämpfung von Illettrismus tätigen Akteure einander näher bringen. In der Praxis gibt es zahlreiche Aktivitäten, welche oft noch gar nicht bekannt sind. Das Portal soll über die bereits bestehenden Initiativen informieren und einen Erfahrungsaustausch unter den professionell in der Illettrismus-Bekämpfung Tätigen ermöglichen. Die Internetseite soll auch den Zugang zu den verschiedenen spezialisierten Stellen erleichtern, konkrete Massnahmen vorschlagen und auf verschiedene offenen Fragen in Bezug auf Illettrismus aufmerksam machen.

Internet-Adresse des Portals: www.lesenlireleggere.ch

Informationen: Marimée Montalbetti, Leiterin der Sektion Kultur und Gesellschaft des BAK; Tel. : 079 703 24 48 ; e-mail : marimee.montalbetti@bak.admin.ch Andrea Bertschi-Kaufmann, Direktorin Zentrum Lesen, Pädagogische Hochschule Aargau FHA ; Tel. : 062/ 832 02 72, e-mail : andrea.bertschi@fh-aargau.ch



Weitere Meldungen: BAK Bundesamt für Kultur

Das könnte Sie auch interessieren: