ALK-Abello

ALK-Abelló, Hersteller von GRAZAX(R), begrüsst und begeht heutigen Weltallergietag

    Bangkok, Thailand (ots/PRNewswire) - ALK-Abelló begrüsst den Weltallergietag 2007 mit dem Schwerpunkt chronische allergische Atemwegserkrankungen, der von der World Allergy Organization in Verbindung mit dem WHO-Programm "Global Alliance Against Chronic Respiratory Diseases" (GARD) organisiert wird.

    Im Rahmen des Weltallergiekongresses in Bangkok (Thailand) finden an diesem Tag eine Pressekonferenz zum neuen Bericht "The State of World Allergy: A Report from the World Allergy Organization" sowie ein Symposium zum Weltallergietag statt.

    Der Weltallergietag 2007 hat sich folgende Ziele gesetzt:

    - Sensibilisierung der Öffentlichkeit für chronische allergische Atemwegserkrankungen

    - Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Profil wichtiger lokaler Allergene, deren Prävalenz während des Jahres und wie sich Klimaänderungen auf den natürlichen Verlauf von Allergenen auswirken

    - Ärzte, Patienten und die Öffentlichkeit über die Rolle einer anhaltenden Allergenaussetzung beim Beginn und Fortbestehen chronischer allergischer Atemwegserkrankungen und deren Komorbiditäten aufklären

    - Die Bedeutung einer Behandlung und Kontrolle dieser Krankheiten hervorheben

    ALK-Abelló unterstützt sämtliche Ziele des Weltallergietages, da diese mit seinen eigenen Zielen übereinstimmen, nämlich Gesundheitsexperten und Patienten über den Zusammenhang zwischen Rhinitis (besser bekannt unter der gängigen Bezeichnung "Heuschnupfen"), Asthma und dem "allergischen Marsch" aufzuklären.

    Es ist weithin bekannt, dass Allergiker ein erhöhtes Risiko aufweisen, an weiteren Allergien und Asthma zu erkranken - dieses gemeinsame Auftreten wird als "allergischer Marsch" bezeichnet. Der allergische Marsch beschreibt die Progression der klinischen Symptome einer Allergie, in diesem Falle die Progression von Rhinokonjunktivitis zu Asthma.

    Aufgrund der Gefahr des "allergischen Marsches", empfehlen die AIRA-Richtlinien den Beginn einer Immuntherapie im Frühstadium des Krankheitsprozesses, um die weitere Entwicklung schwerer Erkrankungen zu verhindern (ARIA-Richtlinien 2001).

    Derzeit stehen drei Optionen zur Allergiebehandlung zur Verfügung: Vermeidung, symptomatische Therapie und Immuntherapie. Eine Allergievermeidung ist bei einem durch die Luft übertragenen Allergen (wie etwa Glaspollen) äusserst schwierig, während symptomatische Therapien (z.B. Antihistamine und lokale Steroide) zwar eine kurzfristige Linderung der Symptome bieten, jedoch die zugrunde liegende Ursache der Krankheit nicht behandeln und daher keine optimale langfristige Lösung darstellen.

    Einzig und allein eine Immuntherapie zielt auf die zugrunde liegende allergische Erkrankung ab und hat das Potenzial, eine langzeitige Remission auszulösen. Verschiedene kontrollierte klinische Studien haben die zusätzlichen Vorteile einer Immuntherapie bei der Behandlung von Asthma-Symptomen bei Patienten mit allergischem Asthma sowie bei der Prävention der Entstehung neuer Allergien und Asthma aufgezeigt(i).

    ALK-Abelló brachte vor kurzem GRAZAX(R) auf den Markt, die erste Allergietablette, die neben der Behandlung der Symptome auch auf die zugrunde liegende Ursache einer Gräserpollenallergie abzielt. Dabei wird wie bei einer Spritze eine schützende Immunreaktion induziert, infolge derer die allergische Reaktion auf Graspollen vermindert und potentiell völlig gestoppt wird.

    Während Langzeitstudien über GRAZAX(R) noch am Laufen sind, wurden Ergebnisse aus dem zweiten Behandlungsjahr einer Langzeitstudie mit GRAZAX(R) vor kurzem von einer führenden wissenschaftlichen Zeitschrift auf dem Gebiet der Allergien zur Veröffentlichung angenommen(ii). In dieser Studie zeigt GRAZAX(R) äusserst signifikante Wirksamkeit und progressive immunologische Veränderungen im Laufe der zweijährigen Behandlungszeit. Diese Ergebnisse stützen die Erwartungen hinsichtlich einer progressiven Wirkung bei einer Langzeitbehandlung mit GRAZAX(R) und dessen Potenzial, den allergischen Marsch zu stoppen.

    Informationen zur Gräserpollenallergie

    Die Gräserpollenallergie ist ein Gesundheitsproblem, das eine wesentliche soziale Belastung darstellt. Alleine in Europa leiden mindestens 45 Mio. Menschen (d.h. jeder Achte) an Gräserpollenallergie in Form von allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) oder allergischem Asthma bzw. beiden. Allergien sind chronische Erkrankungen, die zur Entstehung von neuen Allergien und allergischem Asthma führen können, wenn sie nicht behandelt werden. (iii)

    Die meisten Patienten werden lediglich mit symptomlindernden Medikamenten behandelt, die zwar die Symptome vorübergehend reduzieren, aber keine Behandlung der Allergie selbst darstellen. Darüber hinaus empfinden 60 % bis 68 % der Patienten, die symptomatische Medikamente einnehmen, diese hinsichtlich ihrer persönlichen Symptome als "überhaupt nicht wirksam" bis "mässig wirksam". Dies ergab eine von der EFA (European Federation of Allergy and Airway Diseases Patients Associations - europäischer Verband der Patientenvereine für Allergien und Atemwegserkrankungen) durchgeführte Studie.

    Informationen zu GRAZAX(R)

    GRAZAX(R) ist eine Allergieimpfung in Form einer schnelllöslichen, einmal täglich zu Hause einzunehmenden Immuntherapietablette. Die Wirksamkeit und Sicherheit von GRAZAX(R) wurden im Rahmen des grössten klinischen Studienprogramms gezeigt, das bis dato im Bereich Allergieimpfungen durchgeführt wurde. Die Studien zeigen u.a., dass sich 82% der mit GRAZAX(R) behandelten Patienten während der ersten Behandlungssaison "besser" oder "viel besser" fühlten als in vorhergehenden Saisons(iv) http://www.GRAZAX.com.

    Informationen zu ALK-Abelló

    ALK-Abelló widmet sich der Verbesserung der Lebensqualität von Allergikern durch die Entwicklung von pharmazeutischen Produkten, die auf die Ursache ihrer Allergieerkrankung abzielen.

    ALK-Abelló ist weltweit führend in der Entwicklung von Immuntherapiebehandlungen - einer einzigartigen Behandlungsform, die eine schützende Immunreaktion mit anhaltender Symptomunterdrückung auslöst. Die Allergieimmuntherapie wird herkömmlicherweise in Form subkutaner Injektionen oder sublingualer Tropfen durchgeführt. ALK-Abelló möchte die Anwendung von Immuntherapie mittels leicht einzunehmender Tabletten auf eine Behandlung zu Hause ausdehnen, um so wesentlich mehr Patienten die Vorzüge der spezifischen Immuntherapie zu bieten.

    ALK-Abelló zählt über 1.300 Mitarbeiter mit Tochterunternehmen, Produktionsanlagen und Händlern weltweit. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Hørsholm, Dänemark. ALK-Abelló ist an der Kopenhagener Börse notiert.

    GRAZAX(R) ist eine Handelsmarke von ALK-Abelló A/S.

    ---------------------------------

    (i) Jacobsen L,Niggemann, Bodo; Dreborg, Sten; Ferdousi, Hosne; Halken, Susanne; Høst, Arne; Koivikko, Antti; Norberg, Lene; Specific immunotherapy  has long-term preventive effect of seasonal and perennial asthma: 10-year  follow-up on the PAT-study. Allergy 2007; 62: 943-948

    (ii) Dahl.R, Kapp A, Colombo G, de Monchy JG, Rak S, Emminger W, et al. Sublingual grass tablet immunotherapy provides sustained clinical benefit with progressive immunological changes over 2 years. J Allergy Clin Immunol (In Press)

    (iii) Novembre E, Galli E, Landi F, Caffarelli C, Pifferi M, De Marco E, et al. Coseasonal sublingual immunotherapy reduces the development of asthma in children with allergic rhinoconjunctivitis. J Allergy Clin Immunol 2004;114(4):851-7.

    (iv) Dahl R, Kapp A, Colombo G, de Monchy JG, Rak S, Emminger W, et al. Efficacy and safety of sublingual immunotherapy with grass allergen Tablets for seasonal allergic rhinoconjunctivitis. J Allergy Clin Immunol 2006;118: 434-440

      Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
      Sharmi Albrechtsen,
      International Brand Communication Manager,
      ALK-Abelló,
      Tel.: +45-4574-7555;
      Jacob Frische,
      Direktor,
      ALK-Abelló Group Communications,
      Tel.: +45-4574-7551 bzw. +45-2224-7551.

ots Originaltext: ALK-Abello
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Sharmi
Albrechtsen, International Brand Communication Manager, ALK-Abelló,
Tel. +45-4574-7555; Jacob Frische, Direkor, ALK-Abelló Group
Communications, Tel. +45-45747551 bzw. +45-2224-7551.



Weitere Meldungen: ALK-Abello

Das könnte Sie auch interessieren: