ALK-Abello

Neue Studie: GRAZAX(R) zeigt signifikante Kosteneffizienz

    Horsholm, Dänemark (ots/PRNewswire) - Über siebzehn Millionen Menschen in Grossbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland leiden an einer durch Gräserpollen verursachten allergischen Rhinitis. Während die symptomatische Therapie eine teilweise Wirksamkeit gezeigt hat, hat die neue Allergieimpfung GRAZAX(R) in Form einer Tablette bewiesen, dass sie im Hinblick auf die Reduzierung der Symptome wirksam sowie kosteneffizient ist.

    Neue Daten, die in Clinical & Experimental Allergy veröffentlicht und heute auf dem Kongress der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie (EAACI - European Academy of Allergology and Clinical Immuunology) vorgestellt wurden, bewerten die Kosteneffizienz der einzigen Gräserallergietablette auf dem Markt. Die Studie verglich GRAZAX(R) mit Placebos in sieben nordeuropäischen Ländern(i).

    Die wichtigsten Befunde waren:

    - GRAZAX(R) reduziert im Vergleich mit dem Placebo den Einsatz symptomatischer Medikation erheblich

    - GRAZAX(R) reduziert im Vergleich zu einer Behandlung durch alleinige symptomatische Medikation Arbeitszeitausfälle

    - GRAZAX(R) erhöht im Vergleich zu einer Behandlung durch alleinige symptomatische Medikation wesentlich die Anzahl von QUALYs

    QALY (Quality Adjusted Life Years - qualitätsbereinigtes Lebensjahr) genannt, berücksichtigt sowohl direkte Kosten (z.B. Medikation und Arztbesuche) als auch indirekte Kosten (Produktivitätsverluste wie etwa Arbeitsausfallzeiten), die durch eine Bedingung, wie z.B. eine Allergie, verursacht werden. Ein QALY steht für ein Jahr perfekten Gesundheitszustands eines Patienten. Je niedriger die Kosten pro erzieltem QALY sind, desto kosteneffizienter ist die medizinische Intervention.

    Auf der Grundlage dieser Befunde ist GRAZAX(R) kosteneffizient und schneidet im Vergleich mit vielen anderen medizinischen Interventionen gut ab.

    "Im Endeffekt sollten wir nicht fragen, ob wir es uns leisten können, GRAZAX(R) jeder Person mit einer Gräserallergie zu verordnen und ihr zu helfen, ihre Lebensqualität zu verbessern", sagte Dr. Claus Bachert, Leiter der Hals-, Nasen- und Ohrenklinik der Universität Gent in Belgien und ein Mitglied der Initiative "Allergische Rhinitis und seine Auswirkung auf Asthma" ("ARIA" - "Allergic Rhinitis and its Impact on Asthma") der Weltgesundheitsorganisation (WHO). "Wir sollten uns, angesichts der heutigen Allergieepidemie, stattdessen fragen, ob wir es uns leisten können, das nicht zu tun?"

    Andere kontrollierte klinische Studien mit Allergieimpfungen haben die zusätzlichen Vorteile einer Immuntherapie bei der Behandlung von Asthmasymptomen bei Patienten, die an allergischem Asthma leiden, sowie zur Vermeidung der Entwicklung neuer Allergien und Asthma aufgezeigt(ii).

    Die Autoren der vorliegenden Publikation erörterten, dass, wenn der Ausbruch neuer Allergien, die Progression einer Allergie in Asthma und die verminderte Arbeitsproduktivität zu den Analyseergebnissen hinzugenommen werden, GRAZAX(R) sogar noch kostenwirksamer wäre.

    "In Zukunft werden wir durch die Veranlagung aller Kosten, einschliesslich künftiger Kosten allergischer Komplikationen, eine unglaubliche Kosteneffizienz auf gesellschaftlicher Basis oder sogar Kosteneinsparungen aufzeigen können als wenn im Vergleich dazu nichts unternommen wird", sagte Bachert. "GRAZAX(R) sollte als ein wichtiger Bestandteil einer optimalen Behandlung von Gräserallergien in Nordeuropa gesehen werden."

    Informationen zur Gesundheitsökonomie

    Studien zur Gesundheitsökonomie ermöglichen eine Evaluierung des Preises für ein pharmazeutisches Produkt in Bezug auf seine Wirkung auf die Gesundheit der Patienten. Eine gesundheitsökonomische Analyse stützt sich auf internationale Richtlinien und wird von den Gesundheitsbehörden verwendet, um zu entscheiden, ob das öffentliche Gesundheitssystem eine Kostenerstattung für eine gegebene Behandlung anbieten soll.

    Die gesundheitsökonomischen Daten für GRAZAX(R) wurden neben den klinischen Versuchen erfasst. Die Analyse zeigt, dass die Behandlung mit GRAZAX(R) für die Gesellschaft von wirtschaftlichem Nutzen ist, da die Behandlung die Lebensqualität der Patienten verbessert, die Anzahl der Ausfalltage durch Krankheit verringert und den Bedarf an Medikationen, die die Symptome erleichtern, reduziert. Darüber hinaus liegen im Vergleich zu subkutanen Allergieimpfungen die Kosten für Arztbesuche deutlich niedriger.

    Informationen zu GRAZAX(R)

    Gräserpollenallergie ist ein Gesundheitsproblem, das eine erhebliche Soziallast darstellt. In Europa leiden mindestens 45 Millionen Menschen unter einer Gräserpollenallergie in Form einer allergischen Rhinitis (Heuschnupfen), allergischem Asthma bzw. beidem.

    GRAZAX(R) ist eine Allergieimpfung in Form einer schnelllöslichen, nur einmal täglich zu Hause einzunehmenden Tablette. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit von GRAZAX(R) wurde im Rahmen des grössten klinischen Studienprogramms gezeigt, das bisher mit Allergieimpfungen durchgeführt wurde. Die Studien zeigten, dass die Wirksamkeit von GRAZAX(R) bereits am ersten Tag der ersten Gräserpollensaison, auf die die Behandlung ausgerichtet ist, einsetzt und dass sich 82% der mit GRAZAX(R) behandelten Patienten in der ersten Behandlungssaison "besser" oder "viel besser" als in der vorangegangenen Saison fühlten. Weitere Informationen stehen unter www.GRAZAX.com zur Verfügung.

    Während eine Langzeitstudie zu GRAZAX(R) derzeit noch durchgeführt wird, hat ALK-Abelló in dieser Woche auf dem EAACI-Kongress herausragende Ergebnisse des zweiten Behandlungsjahrs der Langzeitstudie zu GRAZAX(R) vorgestellt. In dieser Studie zeigt GRAZAX(R) eine signifikante Wirksamkeit sowie progressive immunologische Veränderungen im Verlauf von zwei Jahren kontinuierlicher Behandlung. Diese Ergebnisse stützen die Erwartungen auf eine progressive Wirkung durch eine Langzeitbehandlung mit GRAZAX(R) und einem potenziellen Stillstand des allergischen Marsches.

    Informationen zu ALK-Abelló

    ALK-Abelló widmet sich der Verbesserung der Lebensqualität von Allergikern durch die Entwicklung von pharmazeutischen Produkten, die gegen die Ursache ihrer Allergieerkrankung gerichtet sind. ALK-Abelló ist weltweit führend in der Entwicklung von Immuntherapiebehandlungen - einer einzigartigen Behandlungsform, die eine schützende Immunantwort mit anhaltender Unterdrückung von Symptomen auslöst. Die spezifische Immuntherapie für Allergien wird traditionell in Form subkutaner Injektionen oder sublingualer Tropfen durchgeführt. ALK-Abelló zielt darauf ab, die Anwendung von Immuntherapie durch die Einführung leicht einzunehmender Tabletten für die Behandlung zu Hause auszudehnen und bietet dadurch wesentlich mehr Patienten die Vorzüge der spezifischen Immuntherapie. ALK-Abelló hat über 1.300 Mitarbeiter mit Tochterunternehmen, Produktionsanlagen und Verteilern in der ganzen Welt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hørsholm, Dänemark, und wird an der Kopenhagener Börse geführt. Weitere Informationen stehen unter www.alk-abello.com zur Verfügung.

    Die Handelsmarke GRAZAX(R) ist Eigentum von ALK-Abelló A/S.

    (i) C. Bachert_, U. Vestenbaek, J. Christensen, U. K. Griffiths und P. B. Poulsen. Cost-effectiveness of grass allergen tablet (GRAZAX) for the prevention of seasonal grass pollen induced rhinoconjunctivitis - a Northern European perspective. Clinical & Experimental Allergy. 2007; 37:772-779

    (ii) Bousquet J, Van Cauwenberge P, Khaltaev N. Allergic rhinitis and its impact on asthma. J Allergy Clin Immunol 2001;108(5 Suppl.): S. 147-334.

      Wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an:
      Sharmi Albrechtsen
      International Brand Communication Manager
      ALK-Abelló
      Tel.: +45-45747555
      Jacob Frische
      Director
      ALK-Abelló Group Communications
      Tel.: +45-45747551 oder +45-22247551

ots Originaltext: ALK-Abello
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Sharmi
Albrechtsen, International Brand Communication Manager, ALK-Abelló,
Tel.: +45-45747555; Jacob Frische, Director, ALK-Abelló Group
Communications, Tel.: +45-45747551 oder +45-22247551



Weitere Meldungen: ALK-Abello

Das könnte Sie auch interessieren: