NetEconomy

NetEconomy setzt neuen CEO ein, um das Unternehmen in die nächste Wachstumsphase zu führen

Den Haag, Niederlande (ots/PRNewswire) - NetEconomy, führender Anbieter von Echtzeit-Risikomanagementlösungen für die Finanzwirtschaft, gab heute die Ernennung von Sebastian Kuntz zum Chief Executive Officer (CEO) bekannt. Kuntz übernimmt die volle Verantwortung für die Führung, das Management und die betrieblichen Vorgänge für NetEconomys Geschäfte. Er ersetzt die Unternehmensgründer Robin Bodaan und Richard Verheij, die sich von nun an um die Geschäfte der Muttergesellschaft, der EDR Group kümmern werden. Zudem werden sie dem Unternehmen als NetEconomy Non-Executive Board Member verbunden bleiben. "Sebastian Kuntz war seit April 2003 als NetEconomys Chief Operation Officer (COO) der Katalysator der das betriebliche Wachstum und die Rentabilitätsverbesserungen möglich gemacht hat", meinte Richard Verheij, Chairman des Boards von NetEconomy. "Unter seiner Führung hat NetEconomy seine Kundenzahl verdreifacht, strategische Top-Tier Partnerschaften begründet und ERASE als führende Lösung zur Entdeckung und Beherrschung von Finanzstraftaten etabliert. Wir sind hocherfreut, Sebastian Kuntz als CEO mit an Bord zu haben." "Ich glaube, wir sind mit dem Top-Managementteam, der Spitzentechnologie sowie den Dienstleistungen und Lösungen zur Beherrschung von Finanzkriminalität gut gerüstet, um das Unternehmen in die nächste Wachstumsphase zu führen", meinte Sebastian Kuntz, CEO von NetEconomy."Ich bin stolz auf das bisher Erreichte und freue mich auf unsere künftigen Erfolge." Bevor Sebastian Kuntz zu NetEconomy kam, hatte verschiedene Telecom Initiativen zu unternehmerischem Wachstum verholfen und war Mitbegründer von EC-Gate, einem kanadisch/niederländischen B2B eCommerce Unternehmen, das sowohl Produkte als auch ASP-Dienste bietet. Davor hatte Kuntz unter anderen Entity Holding BV gegründet. Entity hatte sich auf den Bereich Business Development und Management von IT-Unternehmen im Zusammenhang mit Wachstum und Entwicklung von Start-up-Unternehmen. Vor diesem Unternehmen war Kuntz als Manager für Cap Geminis Telecom and Services Division tätig, eine Abteilung mit 500 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 60 Millionen USD. Er verbrachte außerdem 10 Jahre bei der Volmac Software, bevor das Unternehmen mit Cap Gemini fusionierte. Bei Volmac arbeitete er zunächst in der Softwareentwicklung, bis er Managementpositionen bekleidete. Sebastian ist von Haus aus Bauingenieur und hat sich intensiv mit Projektmanagement befasst. Firmenprofil NetEconomy Das im Jahr 1993 gegründete Unternehmen NetEconomy ist führender Anbieter von Lösungen zur Kontrolle von Unternehmensrisiken in Echtzeit. Diese Lösungen beruhen auf einem Jahrzehnt Erfahrung in der Automatisierung der Geldwäschebekämpfung und Feststellung von Betrug für Finanzinstitutionen und Telekommunikationsfirmen weltweit. Der Erfolg von NetEconomy dokumentiert sich in einer Serie von nachweislich höchst erfolgreichen Implementierungen bei globalen Kunden. Sie wurden bei der Befolgung der einschlägigen Gesetze und Vorschriften, bei der Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Arbeitsabläufen und bei der Minderung ihres Risikos unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter www.neteconomy.com. Bild von Sebastian Kuntz auf der website http://www.neteconomy.com/pressrelease.html verfügbar ots Originaltext: NetEconomy Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Ansprechpartner für weitergehende Informationen: Alison Holland, Director, Worldwide Marketing, Tel. +1-(617)-217-2816 Email: aholland@neteconomy.com Carlijn Neelissen, Marketing Coordinator, Tel. +31-(0)70-452-5440 Email: cneelissen@neteconomy.com

Das könnte Sie auch interessieren: