pro.media kommunikation gmbh

Wettergipfel kehrt zurück ins Ötztal - BILD

Innsbruck (ots) - Die fünfte Auflage des Wettergipfels, das jährliche Treffen der bekanntesten WettermoderatorInnen und MeteorologInnen Mitteleuropas, findet von 13. bis 15. Oktober 2011 in Sölden im Ötztal statt. Mehr als 20 europäische TV-Anstalten haben ihr Kommen zugesagt, rund 60 Millionen TV-Zuseher werden in diesen Tagen ihren aktuellen Wetterbericht aus Tirols Bergwelt mitverfolgen können. Ötztal Tourismus-Chef Oliver Schwarz freut sich, eindrucksvolle Bilder seiner Region direkt in Millionen Wohnzimmer potentieller Gäste liefern zu können. "Der Imagewert dieser Veranstaltung ist für Tirol unbezahlbar", zeigt sich Josef Margreiter, Direktor der Tirol Werbung begeistert.

Besser, größer, internationaler: Die fünfte Auflage des "Gipfeltreffens der Wetterfrösche" geht mit einer Reihe neuer Superlative von 13. bis 15. Oktober 2011 im Tiroler Ötztal über die Bühne. Sölden, wo schon 2007 das zweite Treffen der bekanntesten WettermoderatorInnen und MeteorologInnen Mitteleuropas auf Initiative von pro.media kommunikation, stattfand, wird somit für drei Tage erneut zum Zentrum der Meteorologie. Mehr als 20 TV-Anstalten aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Polen und Tschechien haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Und es werden auch heuer wieder die Stars unter den Wetterfröschen bzw. -feen mit dabei sein: Christian Häckl (RTL), Björn Alexander (n-tv), Eva Imhof (RTL), Donald Bäcker (ARD), Peter Pöschl (SF-meteo), Markus Wadsak (Ö3) und ORF-Wetterchef Thomas Wostal. Die deutsche ARD wird eigens mit einem Satellitenübertragungswagen vor Ort sein und plant mehrere Live-Einstiege von den schönsten Flecken in Sölden.

Unbezahlbarer Werbeeffekt für das Urlaubsland Tirol

"Wir haben die Bedeutung der Wetterberichterstattung im TV und die Chancen, die sich daraus für eine Top-Destination wie Tirol eröffnen, frühzeitig erkannt. Daher setzen wir seit Jahren auf das Netzwerk rund um den Wettergipfel", erklärt Josef Margreiter, Direktor der Tirol Werbung. Mittlerweile wurden dank dem Brückenschlag zwischen Tourismuswirtschaft und TV-Wetterberichterstattung sogar eigene Formate entwickelt, wie etwa das "Winterwetter" im deutschen Nachrichtensender n-tv. Dort präsentieren sich Tiroler Urlaubsregionen einem Millionenpublikum. "Über n-tv erreichen wir mit eindrucksvollen Bildern aus Tirol eine der interessantesten Gästeschichten - die Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik", zeigt sich Margreiter von der Unmittelbarkeit der Werbung via Wetter-TV angetan. Besonders freue ihn, dass 2011 erstmals der Brückenschlag über das deutschsprachige Gebiet hinaus gelungen ist und die größten TV-Anstalten Polens und Tschechiens in Sölden teilnehmen werden: "Gerade Osteuropa ist für uns ein wichtiger Zukunftsmarkt."

Auch in Sölden werden die Wetterfrösche bereits sehnsüchtig erwartet. "Kurz vor Saisonbeginn ist eine derart geballte Medienpräsenz für uns Gold wert", sagt Oliver Schwarz, Leiter von Ötztal Tourismus. Allein die deutsche ARD plant gut ein halbes Dutzend Live-Einstiege von den schönsten Flecken des Ötztals. Mit über 20 TV-Anstalten, die hier ihre Außenaufnahmen abdrehen, wird Österreichs meistbesuchtes Tal zum wahren Quotenkaiser in Mitteleuropa. "Damit sich die Fernsehteams auch rundum wohl fühlen, werden wir unser gesamtes touristisches Know-how auffahren und für ein abwechslungsreiches Programm sorgen", so Schwarz.

Mit Wettergipfel-Erfinder Thomas Weninger, Geschäftsführer der pro.media kommunikation, steht ein erfahrener Partner zu Seite, der das Treffen der Wetterberichterstatter in nur fünf Jahren zum international beachteten Event gemacht hat. "Wir haben auch heuer wieder ein abwechslungsreiches Programm erstellt, das einerseits der Region Ötztal und dem Urlaubsland Tirol Möglichkeiten bietet, sich europaweit zu präsentieren", erklärt Weninger, "zudem werden die teilnehmenden TV-Teams professionell betreut, um ihnen ideale Bedingungen für ihre Berichterstattung zu bieten." Der PR-Profi hatte frühzeitig erkannt, welches Potenzial in der TV-Wetterberichterstattung steckt. Bilder schneebedeckter Berge in Kombination mit der Prognose "sonniges Wochenende steht bevor" seien schließlich die besten Entscheidungshilfen für kurzentschlossene Wintergäste.

Erstmals gelang es dem Organisationsteam, auch nicht-deutschsprachige TV-Anstalten zur Teilnahme am diesjährigen Wettergipfel zu bewegen. So werden mit TVN 24 und TVP 1 aus Polen, die mitsamt Starmoderator Jaroslaw Kret anreisen werden, sowie Ceská Televize aus Tschechien, drei der bedeutendsten Fernsehsender Osteuropas Bilder aus Tirol an Millionen Zuseher übermitteln.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Bild(er) abrufbar unter: http://tourismuspresse.at/p.php?schluessel=TPT_20111006_TPT0002

Rückfragehinweis: pro.media kommunikation gmbh c/o mag. verena egger kapuzinergasse 34a a-6020 innsbruck t +43.512.214004-19 f +43.512.214004-29 m +43.664.88430699 promedia.egger@pressezone.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1230/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0002 2011-10-06/10:43



Weitere Meldungen: pro.media kommunikation gmbh

Das könnte Sie auch interessieren: