Microsoft Corp.

Microsoft eröffnet erstes eigens für den Support von unabhängigen Softwarevendoren errichtetes MTC

    Vedbaek, Dänemark, November 15 (ots/PRNewswire) -

    - Durch Zusammenarbeit mit Microsoft Experten wird das neue Zentrum zur Beschleunigung der Entwicklung bei ISVs beitragen

    Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT) eröffnete heute auf dem Microsoftgelände in Vedbaek, Dänemark ein neues Zentrum, das sich ausschliesslich darum kümmern wird, Unternehmen dabei behilflich zu sein, ihre für die Microsoft(R) Plattformen entwickelte Software schneller auf den Markt zu bringen.

    (Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000822/MSFTLOGO )

    Im neuen Microsoft Technology Centre (MTC) for EMEA ISV Development werden Microsoft Experten und Ingenieure unabhängigen Software Vendoren (ISVs) helfen, ihre Produkte zu entwickeln und zu vermarkten. Dazu bietet Microsoft profunde technische Unterweisung, Business-Level-Support und offene Diskussionen der Microsoft Produktplanung und der technischen Roadmaps an. Microsoft möchte den ISVs durch diese individuelle Hilfeleistung und Kenntnisvermittlung die Entwicklung beschleunigen und den Übergang zu neuen Technologien wie etwa zu 64-Bit und Service-orientierte Architekturen, vereinfachen.

    Das Zentrum in Vedbaek zeigt Microsofts erweitertes Engagement für den Erfolg von ISVs in Europa, dem mittleren Osten und Afrika (EMEA). In diesem Geschäftsjahr wird Microsoft EMEA zusätzlich 95 Millionen (Mio.) US-Dollar (USD) zur Unterstützung von ISVs in der Region investieren. Darüber hinaus werden Überlegungen über ähnliche Zentren in Südafrika, in Spanien, der Schweiz und den Niederlanden angestellt.

    Das Zentrum in Vedbaek ergänzt das Netz bestehender Forschungs-, Entwicklungs- und Supportzentren überall im EMEA-Wirtschaftsraum. Das entspricht im Übrigen auch den Zielsetzungen zur ICT-Entwicklung, die die dänische Regierung dargelegt hat, und trägt auch zu den Zielen bei, die die Europäische Union in ihrer Agenda von Lissabon beschrieben hat.

    Das MTC in Vedbaek wird auch den Wissenstransfer und das Unternehmertum durch Einbindung von Akademikern fördern. Es werden Studenten an den tatsächlichen Sitzungen mit den Entwicklern der ISVs teilnehmen. Microsoft führt derzeit Gespräche mit einer Reihe von Universitäten, darunter die IT University of Copenhagen (ITU), die bereits an einem Kooperationsunternehmen mit Microsoft arbeitet, das sich mit neuen Buchführungsstandards und Benutzerschnittstellen befasst.

    Hilfe zur Bewältigung der Entwicklungsanforderungen der ISVs

    Das mit einem Kompetenzteam an Programmmanagern und modernster Technologie ausgestattete Zentrum bietet die ideale Umgebung zum Ausdenken, Entwerfen und Testen von Software-Applikationen, insbesondere, wenn Fachgebiets- und Produktfachleute diese Tätigkeiten die Anforderungen des ISV anpassen. Das ISV-Entwicklungszentrum bietet die Infrastruktur und Ressourcen, die ISVs als Hilfe bei der Anpassung bestehender Applikationen oder bei der Erstellung neuer Innovationen für den Einsatz der Microsoft Tools, Methodologien und Ressourcen brauchen.

    Für jede Verabredung mit einem ISV, stellt das Zentrum ein für die Zielsetzung der Zusammenkunft passend ausgewähltes Microsoft-Team zusammen. Das ist für eine "Envisioning Session" (zur Erörterung der Produkt-Realisierbarkeit im frühen Entwicklungsstadium) genauso möglich, wie für eine "Proof-of-Concept Session" (zur Überarbeitung eines bestehenden Konzepts im späteren Stadium mit der Vorabversion der Software).

    "Microsoft präsentiert sich dabei als echter Partner heraus. Man hat unsere Zielsetzungen und Herausforderungen verstanden und uns das passende Team an Ingenieuren zusammengebracht. So konnten wir klären, welches technisch passende Architektur ist, um unser Produkt dahin zu bringen, wo wir es haben wollen", so Jeremy Roche, CEO der CODA Group, einem Finanzsoftwarespezialisten. CODA war zugleich der erste ISV, der mit Microsoft im neuen Zentrum an die Arbeit ging. "Nun wissen wir, dass unsere neu entstehenden Produkte perfekt zur Microsoft Plattform und .NET passen. Damit ist sichergestellt, dass wir ein starkes Angebot auf Basis der neuesten Web-Services und Service-orientierten Architekturen haben werden."

    Microsoft hat MTCs bereits im Vereinigten Königreich und in Deutschland eröffnet. Diese sind eine Ergänzung zu den zahlreichen Standorten rund um den Globus, wo Microsoft den Unternehmenskunden eine Umgebung bietet, in der sie ihre .NET Lösungen entwerfen und evaluieren können. Das neue Zentrum, das heute seine Arbeit aufnimmt, befasst sich ausschliesslich mit den geschäftlichen und den technischen Anforderungen von ISVs.

    "Das Zentrum erlaubt unseren eigenen Ingenieuren die Zusammenarbeit mit unseren Hardware-, Systemintegrations- sowie mit unseren akademischen Partnern an einem gemeinsamen Ziel -- den ISVs zu helfen, gut konzipierten Lösungen schneller und mit geringerem Risiko auf der Microsoft Plattform auf den Markt zu bringen", so Jean-Philippe Courtois, CEO von Microsoft EMEA. "ISVs sind wichtig für das Entstehen von Innovationen, für die Entwicklung von Fähigkeiten und für den Zuwachs an Arbeitsplätzen. Unsere Investition in dieses Zentrum hilft Europa bei der kontinuierlichen ökonomischen Entwicklung."

    Informationen zu Microsoft

    Microsoft wurde 1975 gegründet und ist das weltweit führende Unternehmen für Software, Service und Internet-Technologien für den Einzel-PC und Unternehmensrechenumgebungen.

    Informationen über Microsoft EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika)

    Microsoft ist seit 1982 im EMEA-Wirtschaftsraum vertreten. Das Unternehmen beschäftigt in der Region über 12.000 Menschen in 55 Vertretungen und bietet Produkte und Dienstleistungen in mehr als 139 Ländern an.

    Dieses Material dient ausschliesslich der Information. Microsoft lehnt jegliche Garantien und Bedingungen hinsichtlich der Verwendung dieses Materials für nichtinformative Zwecke ab. Microsoft kann zu keinem Zeitpunkt für irgendwelche speziellen, direkten, indirekten Schäden oder Folgeschäden verantwortlich gemacht werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Schäden Folge einer vertraglichen, fahrlässigen oder anderweitig entstandenen Handlung im Zusammenhang mit der Verwendung oder durch Verwendung der Leistung des Materials sind. Kein Teil dieser Pressemitteilung darf als Teil einer wie auch immer gearteten Garantie oder Gewährleistung angesehen werden.

    HINWEIS: Microsoft ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corp. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder weiteren Ländern.

    Die Namen von realen Unternehmen und Produkten, die in dieser Pressemitteilung erwähnt werden, können Marken ihrer jeweilige Eigentümer sein.

    Website: http://www.microsoft.com

ots Originaltext: Microsoft Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Hinweis für Redakteure: Wenn Sie an weiterführenden Informationen
über Microsoft EMEA interessiert sind, besuchen Sie die die Website
http://www.microsoft.com/emea/ oder das EMEA Press Centre unter
http://www.microsoft.com/emea/presscentre/. Bitte beachten Sie, dass
Weblinks, Telefonnummern und Titel zwar zum Zeitpunkt der
Veröffentlichung korrekt waren, sich in der Zwischenzeit aber
verändert haben können. Journalisten und Analysten können sich an das
Microsoft EMEA Press Office unter der Telefonnummer +44-870-243-0515
oder an passende Ansprechpartner wenden, die Sie unter
http://www.microsoft.com/emea/contactus/ finden können. Wenn Sie
Zusatzinformationen über Microsoft Corporation lesen möchten, schauen
Sie auf der Microsoft Website unter
http://www.microsoft.com/presspass/ auf den Microsoft
Unternehmensinformationsseiten nach./  /ANSPRECHPARTNER:  Claudia
Toth, Microsoft EMEA, Tel. +33-1-70-99-1053, E-Mail
ctoth@microsoft.com; Microsoft EMEA Press Office, Tel.
+44-870-243-0515, E-Mail microsoft@emeamedia.com; oder Eric Foster,
Waggener Edstrom, Tel. +44-20-7269-4770, E-Mail ericf@wagged.com, für
Microsoft EMEA/  
/Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000822/MSFTLOGO
. AP Archiv: http://photoarchive.ap.org, PRN Photo Desk,
photodesk@prnewswire.com/