British American Tobacco

British American Tobacco: Quartalsbericht zum 31. März 2006

    London (ots/PRNewswire) - Zusammenfassung

@@start.t1@@      DREI-MONATS-ERGEBNIS                      2006                 2005              Veränderung
      Umsatz - wie gemeldet         2.297 Mio. GBP      2.107 Mio. GBP          +9 %
      -  auf vergleichender
      -  Grundlage                        2.297 Mio. GBP      2.060 Mio. GBP          +12 %
      Betriebsgewinn -                    616 Mio. GBP         582 Mio. GBP          +6 %
      Wie gemeldet
      -  auf vergleichender
      -         Grundlage                    652 Mio. GBP         559 Mio. GBP          +17 %
      Bereinigter und
      verwässerter Gewinn je Aktie      22,05 p                 19,26 p              +14 %
      - Der gemeldete Konzerngewinn aus Betriebstätigkeit stieg um 6 Prozent
         auf 616 Millionen GBP. Jedoch wäre der Betriebsgewinn um 17 Prozent
         bzw. 8 Prozent bei konstanten Wechselkursen höher ausgefallen, wenn
         man ausserordentliche Posten und die aus dem Verkauf von Etinera
         folgenden veränderten Handelsbedingungen unberücksichtigt liesse.
         Dieser Vergleich auf gleicher Grundlage ermöglicht ein besseres
         Verständnis der Handelsergebnisse der Tochterunternehmen. Alle
         Regionen haben zu diesem guten Ergebnis beigetragen.
      - Gemäss der gemeldeten Zahlen stieg der Beitrag der
         Tochtergesellschaften zum Konzernvolumen um 1 Prozent auf 161
         Milliarden; auf vergleichender Grundlage betrug dieses Wachstum 3
         Prozent. Die vier globalen Spitzenmarken erreichten auf
         vergleichbarer Basis ein exzellentes Gesamtwachstum von 14 Prozent
         bzw. 18 Prozent auf vergleichender Grundlage.
      - Der Umsatz auf vergleichender Grundlage stieg um 12 Prozent bzw. 5
         Prozent bei konstanten Wechselkursen.
      - Der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie stieg um 14 Prozent in
         Folge des steigenden Betriebsgewinns, dem verbesserten Beitrag von
         Beteiligungsunternehmen und der Vorteile von
         Aktienrückkaufprogrammen, die teilweise durch eine höhere
         Besteuerung und Fremdbeteiligungen aufgewogen wurden. Das bereinigte
         Ergebnis pro Aktie fiel mit 21,81 p (2005: 20.35 p) höher aus.
      - Chairman Jan du Plessis erklärte dazu: "British American Tobacco ist
         gut in das Jahr 2006 gestartet. Die Ergebnisse des ersten Quartals
         setzen die positive Entwicklung aus 2005 fort. Zwar sind anhaltende
         Umrechnungsgewinne auf dem derzeitigen Niveau im weiteren Verlauf
         des Jahres unwahrscheinlich. Dennoch besteht kein Zweifel, dass die
         Gruppe eine gute Performance zeigt."@@end@@

ots Originaltext: British American Tobacco
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
ANSPRECHPARTNER FÜR INVESTOREN: David Betteridge/Teresa La Thangue/
Catherine Armstrong, +44(0)20-7845-2888. PRESSESTELLE: Ralph
Edmondson, +44(0)20-7845-1180 oder Rachael Cummins,
+44(0)20-7845-1519



Weitere Meldungen: British American Tobacco

Das könnte Sie auch interessieren: