Kampagne "5 am Tag"

Kampagne "5 am Tag": Mit Gemüse und Früchten gegen Übergewicht

Bern (ots) - In den letzten zehn Jahren hat die Anzahl übergewichtiger Menschen in der Schweiz um rund 20% zugenommen, jene der stark übergewichtigen sogar um über 40%. Heute hat über ein Drittel der Schweizerinnen und Schweizer ein zu hohes Körpergewicht. Die Kampagne "5 am Tag" ruft im Kampf gegen die Pfunde zu vermehrtem Früchte- und Gemüsekonsum auf. Denn eine ausgewogene Ernährung mit hohem Früchte- und Gemüseanteil hilft langfristig gegen Übergewicht. Schlagzeilen wie "Jedes vierte Kind zu dick" oder "Übergewicht verursacht Folgekosten von 2,7 Mia. Franken pro Jahr" liessen in letzter Zeit aufhorchen. Ein Vergleich der Zahlen des durchschnittlichen Körpergewichts von 1992 bis 2002 bringt Klarheit: die Anzahl übergewichtiger Menschen in der Schweiz hat tatsächlich zugenommen: von 24.9 auf 29.4% bei den überwichtigen Personen (25*BMI<30kg/ m2) und bei den stark übergewichtigen Personen (BMI>30kg/ m2) von 5.4 auf 7.7% (1). Doch dies betrifft nicht nur Erwachsene. Bei den Kindern sind die Zahlen ebenfalls beunruhigend. Bei den 6- bis 12-jährigen sind rund 25% übergewichtig. Die Ursachen des Übergewichts sind meist rasch gefunden: kaum Bewegung und eine einseitige Ernährung. Dies führt zu einem viel höheren Risiko, an einer ernährungsabhängigen Krankheit wie Herz-Kreislauf-Leiden, Diabetes oder Krebs zu erkranken. Dazu kommen Einschränkungen in der Lebensqualität und im Wohlbefinden. Besser ernährt, mehr bewegt: "5 am Tag" Durch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung lässt sich das Risiko einer ernährungsbedingten Erkrankung massgeblich verringern. Ausgewogen bedeutet unter anderem einen Gemüse- und Früchteverzehr von etwa 600g pro Tag; dies entspricht fünf Portionen. Übergewicht lässt sich nur mit nachhaltigen Massnahmen reduzieren. Möchte man nicht mit einem durch das Übergewicht erhöhten Gesundheitsrisiko leben, bleibt nur eine Umstellung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten. Ein bewegter Körper verbrennt nicht nur mehr Energie, sondern ist auch leistungsfähiger und gesünder. "Eine Ernährungsumstellung soll in mehreren Schritten erfolgen, bis der ideale Gemüse- und Früchtekonsum erreicht ist", so die Empfehlung von Ursula Zybach, Kampagnenleiterin "5 am Tag". Die Kampagne möchte den Gemüse- und Früchtekonsum in der Bevölkerung langfristig auf fünf Portionen pro Tag steigern. Dabei haben die Konsumentinnen und Konsumenten die Qual der Wahl: im Herbst locken zahlreiche einheimische Früchte und Gemüse zum Verzehr - und die fünf Portionen sind schnell erreicht. Aktuell im Herbst sind bei den Gemüsen Kürbis, Karotten, Spinat, verschiedene Kohlsorten, Lauch, Sellerie, Randen, Eisberg- und Nüsslisalat, bei den Früchten Beeren, Birnen, Äpfel, Zwetschgen und Trauben. "5 am Tag" ist eine Kampagne zur Förderung des Gemüse- und Früchtekonsums der Krebsliga Schweiz, Gesundheitsförderung Schweiz und des Bundesamtes für Gesundheit. (1) Der Body Mass Index (BMI) wird aus Gewicht (kg) dividiert durch Körpergrösse (m) im Quadrat berechnet (kg:m2). Normalgewicht: 18.5 bis 25; Übergewicht: 25 bis 30; starkes Übergewicht: >30; Untergewicht: <18.5. Ein BMI Rechner befindet sich auf der Internetseite www.5amtag.ch ots Originaltext: Kampagne "5 am Tag" Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Ursula Zybach Kampagnenleiterin "5 am Tag" Tel. +41/(0)31/389'91'51 E-Mail: zybach@swisscancer.ch

Das könnte Sie auch interessieren: