Hamburg Airport

Passagier- und Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2003 - Hamburg Airport erzielt Gewinn von 21,8 Millionen Euro

Hamburg (ots) - Hamburg Airport hat das Geschäftsjahr 2003 mit Erfolg gemeistert. Erstmals verzeichnete das Unternehmen wieder ein deutliches Passagier- und Umsatzwachstum. Die Flughafen Hamburg GmbH erzielte einen Gewinn von 21,8 Millionen Euro. (Im Vorjahr waren es ebenfalls 21,8 Millionen Euro.) Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 2,6 Prozent und betrugen 186,5 Millionen Euro. "Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und diverser Sonderbelastungen kann Hamburg Airport auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr zurückblicken", sagt Werner Hauschild, Vorsitzender der Geschäftsführung. "Der Flughafen Hamburg belegt mit seinem Ergebnis erneut einen Spitzenplatz unter den deutschen und europäischen Flughäfen." Mit einem Passagierwachstum von 6,5 Prozent entwickelte sich Hamburg Airport deutlich überproportional. Strenge Kostendisziplin sichert Ergebnis Trotz weltweiter Konjunkturschwäche, SARS-Epidemie, Irak-Krieg und einer Sonderbelastung von 5 Millionen Euro durch den Vorfahrtschaden schrieb Hamburg Airport auch im Geschäftsjahr 2003 positive Zahlen. Das bereits im Vorjahr gestartete Sparprogramm sorgte auch 2003 dafür, dass Überstunden abgebaut, Kosten gesenkt und nicht zwingende Investitionen zeitlich verschoben wurden. Das 350 Millionen Euro-Ausbauprogramm HAM 21 wurde jedoch uneingeschränkt fortgeführt und liegt weiterhin gut im Zeit- und Kostenrahmen. Durch die Sparmassnahmen konnten unvorhergesehene Sonderbelastungen abgefedert werden. Hierzu gehörte das grossflächige Absinken des Vorfahrtbereichs vor den Terminals 3 und 4, das zu umfangreichen Baumassnahmen und einer langfristigen Umlenkung des Verkehrs führte. Die Sonderbelastung in Höhe von fast 5 Millionen Euro muss Hamburg Airport zunächst selbst tragen. Hinzu kamen zusätzliche Sicherheitsmassnahmen am Flughafen und höhere Versicherungsprämien. Ausblick auf das Geschäftsjahr 2004 Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Luftverkehrsbranche eine deutliche Erholung, so auch Hamburg Airport. "Vor allem im europäischen Linienverkehr und im Low-Cost-Segment erwarten wir wesentliche Wachstumsimpulse", sagt Werner Hauschild. Die guten wirtschaftlichen Perspektiven in Hamburg und seiner Metropolregion wirken zudem positiv auf die Verkehrszahlen am Hamburg Airport. Ziel ist es, im Geschäftsjahr 2004 das Passagiervolumen des Jahres 2000 zu übertreffen. Im laufenden Geschäftsjahr bietet Hamburg Airport bereits wieder viele neue attraktive Flugverbindungen: mit Blue1 nach Helsinki, mit HLX nach Klagenfurt und Dublin, mit Lufthansa nach Nizza und viele mehr. Im Übrigen steht 2004 ganz im Zeichen des Ausbauprogramms HAM 21. Ein erster Meilenstein wurde am 27. Januar gesetzt: Die Verlängerung der Fluggastpier nach Süden. Im Herbst wird die neue Parkrotunde folgen, die pünktlich zu den Herbstferien 2.200 neue Parkplätze in Terminalnähe schaffen wird. Schon im Frühjahr 2005 wird der neue Terminal eröffnet und zusammen mit Terminal 4 eine Gesamtkapazität für 15 Millionen Passagiere bieten. Vor allem aber werden grosszügige und übersichtliche Zu- und Vorfahrten die An- und Abfahrt am Hamburger Flughafen komfortabel und einfach machen. Zahlen, Daten, Fakten des Jahres 2003 im Überblick (Vergleich zum Vorjahr) 2003 2002 + / - Passagiere: 9.529.830 8.946.505 + 6,5 % Starts und Landungen: 149.365 150.271 - 0,6 % Luftfracht exkl. Luftpost (t): 65.994 64.228 + 2,8 % Flughafen Hamburg GmbH 2003 2002 + / - Umsatz in EUR: 186,8 Mio 183,8 Mio + 1,6 % Cash Flow in EUR: 76,5 Mio 55,7 Mio + 37,3 % Investitionen in EUR: 63,0 Mio 37,5 Mio + 67,7 % Jahresgewinn in EUR: 21,8 Mio 21,8 Mio. Beschäftigte Konzern: 1.661 1.774 Gesellschafterstruktur der Flughafen Hamburg GmbH: Freie und Hansestadt Hamburg 51% HAP Hamburg Airport Partners GmbH49% ots Originaltext: Hamburg Airport Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Stefanie Koall Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hamburg Airport Tel. +49/40/5075-3611

Das könnte Sie auch interessieren: