KV Schweiz

KV Schweiz: Wenn Frau will steht alles still!

Zürich (ots) - Als Angestelltenverband mit rund 50% weiblichen Mitgliedern solidarisiert sich der KV Schweiz mit dem Kampf für Gleichstellung. Für den Kaufmännischen Verband ist das Thema das ganze Jahr präsent. Er freut sich besonders, dass mit dem heutigen internationalen Tag der Frau dieses wichtige, von der schlechten Wirtschaftslage verdrängte, Thema wieder in den Vordergrund rückt. Das Thema Gleichstellung ist weiterhin sehr aktuell. Denn: - Tatsache ist, dass die Umsetzung der Gleichstellung rezessionsabhängig ist. - Tatsache ist, dass weitaus mehr Frauen Teilzeit arbeiten und einen weitaus grösseren Anteil an unbezahlten Betreuungsaufgaben leisten als Männer. - Tatsache ist, dass Frauen in der Privatwirtschaft kaum Chancen haben in Top-Positionen zu gelangen. - Tatsache ist, dass die Frauen in der beruflichen Vorsorge, staatlich sanktioniert, indirekt diskriminiert werden. - Tatsache ist, dass Frauen heute immer noch weniger verdienen als Männer in den gleichen Funktionen. - Tatsache ist, dass Frauen in der betrieblichen Weiterbildung viel weniger berücksichtigt werden als ihre männlichen Kollegen. - Tatsache ist, dass Frauen bis heute trotz 50-jährigem Bestehen eines Verfassungsartikels keine Mutterschaftsversicherung haben. - Tatsache ist, dass Frauen Manövriermasse der Wirtschaft bei Krise und Arbeitskräftemangel sind. - Tatsache ist, dass die Schweiz nur über rudimentäre familienergänzende Betreuungsstrukturen verfügt. - Tatsache ist, dass sich das die Frauen nicht länger gefallen lassen werden. Der KV Schweiz kämpft für - die Anerkennung der Teilzeitarbeit (rezessionsunabhängig und gegen den Missbrauch als Manövriermasse). - die lohnwirksame Anerkennung der familiären Betreuungsarbeiten. - die Chancengleichheit in der beruflichen Karriere. - die Gleichstellung bei den Sozialversicherungen. - gleichen Lohn für gleiche Arbeit. - die bessere Berücksichtigung bei der innerbetrieblichen Weiterbildung. - die rasche Einführung der Mutterschaftsversicherung (gegen das Referendum). - die flächendeckende Einführung von Tagesschulen. Der Kaufmännische Verband wird sich auch in Zukunft - unabhängig von der "Konjunktur" des Themas - mit Nachdruck für diese Ziele engagieren. ots Originaltext: Kaufmännischer Verband Schweiz Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Susanne Erdös Zentralsekretärin KV Schweiz Tel. +41/1/283'45'76 Mobile +41/79/635'18'50

Das könnte Sie auch interessieren: