Schweizerischer Drogistenverband SDV

Schweizerischer Drogistenverband: Persönlicher Wegweiser zum gesunden Körpergewicht

    Biel (ots) - Wer nachfragt, merkt sofort: Sehr viele Menschen sind mit ihrem Körpergewicht nicht zufrieden. Manche probieren es erfolgreich mit Diäten, deren es zahllose gibt - um dann ein paar Wochen später womöglich noch schwerer zu sein. Jetzt gehen die Schweizer Drogerien der Sache auf den Grund. Was läuft ab?

    Die Kampagne

    richtet sich grundsätzlich an alle, denn gesund sein will jede und jeder. Die Empfehlungen sind aber ganz besonders für jene Frauen und Männer von Bedeutung,

    - die ihr Gewicht halten wollen,     - die sich bewusster ernähren wollen,     - die sich mehr bewegen wollen,     - die leicht übergewichtig sind.

    Gesundheit, körperliche Aktivität,

    Ernährung, Wohlbefinden und Körpergewicht sind eng miteinander verknüpft. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass ausreichende körperliche Aktivität und eine ausgewogene Ernährung die Risiken für

    - Herz-Kreislauf-Erkrankungen,     - Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus Typ 2),     - Osteoporose und     - einige Krebsarten

    verringern können. Sich heute nicht um die eigene Gesundheit zu kümmern, kann also später negative Folgen haben.

    Kein Thema in dieser Kampagne

    sind Untergewicht und Essstörungen. Darunter leiden zwar ebenfalls sehr viele Menschen, aber ihre Probleme gehören - wie das krankhafte Übergewicht - in die ärztliche Praxis.

    - Die Drogerien

    - sind die ideale Anlaufstelle bei leichtem Übergewicht. Und sie haben sich vernetzt: Sie bieten, zusammen mit Fachpartnern, in "Die Schweiz nimmts leichter" eine vertrauenswürdige, nachhaltige Lösung an. Die Partner der Drogisten sind Suisse Balance (Die Ernährungsbewegung vom Bundesamt für Gesundheit und der Gesundheitsförderung Schweiz), Allez Hop und die Schweizerischen Ernährungsberaterinnen, sowie Polar im Kontrollbereich.

    So läuft die Beratung in der Drogerie ab:

    Schritt 1:

    - Sie lösen in Ihrer Drogerie Ihren Gutschein (z. B. aus dem Drogistenstern, "Blick" oder "Beobachter") für die kostenlose Ausrechnung Ihres Body Mass Index ein. Dieser gibt Ihnen präzise Auskunft darüber, in welche Gewichtsklasse Sie im Vergleich mit andern eingeteilt werden.

    Schritt 2:

    - Im Gespräch werden Sie in das Thema Körpergewicht und in die Aktivität "Die Schweiz nimmts leichter" eingeführt. Was gibt es für Möglichkeiten bezüglich nachhaltiger Gewichtsveränderung oder Gewicht halten? Welches sind die grundsätzlichen Faktoren von Übergewicht?

    Schritt 3:

    - Ihr Drogist bietet Ihnen eine tiefer gehende Beratung an. Basis für diese ist ein Fragebogen, den Sie alleine oder mit Unterstützung einer Drogistin ausfüllen. Anschliessend bespricht Ihr Drogist ihre Daten aus der Standortbestimmung. Diese Beratung dauert ungefähr eine halbe Stunde und kostet Fr. 28.-. Die Resultate der Standortbestimmung und die entsprechenden Empfehlungen (bezüglich Ernährung und Bewegung) werden auf den hintersten Seiten einer personifizierten Broschüre festgehalten. Sie können sich darauf verlassen, dass Sie Ihre Drogistin oder Ihr Drogist an einen Arzt verweist, wenn das sinnvoll ist.

    - Schritt 4:

    Sie erhalten Hinweise auf konkrete weitere Möglichkeiten zur Unterstützung, zum Beispiel für eine Beratung mit einer Ernährungsberaterin, Hinweise auf Veranstaltungen von Bewegungskursen bei Allez Hop, auf geeignete Kontrollmöglichkeiten usw. Viele Drogerien bieten individuell lokale Veranstaltungen an; lassen Sie sich informieren.

    Schritt 5:

    Ihre Drogistin oder Ihr Drogist hält in Ihrer persönlichen "Wegweiser"-Broschüre fest, was besprochen und empfohlen wurde. So können Sie jederzeit zurückkommen und das Thema weiterbesprechen

    Einige Tipps:

    1. Gewicht reduzieren

    - Nur eine langfristige Anpassung des Lebensstils ist auf die Dauer ein erfolgreiches Mittel zur Gewichtskontrolle. Dazu gehört nicht nur die Ernährung (Energiezufuhr), sondern auch die körperliche Aktivität (Energieverbrauch).

    - Den eigenen Lebensstil zu durchbrechen, ist oft schwierig und langwierig. Wichtig ist, realistische Ziele zu haben. Das bedeutet: Über ein Jahr 5 kg abzunehmen, ist bereits ein grosser Erfolg. Noch wichtiger als weiteres Abnehmen ist, das Gewicht zu halten.

    2. Quälen Sie sich nicht mit Diätprogrammen

    - Oft bewirken Diäten zwar einen raschen Gewichtsverlust, führen jedoch nicht zur erwünschten dauerhaften Reduktion des Körpergewichts. Nach Absetzen der meist sehr einschränkenden Diät ist das ursprüngliche Gewicht - und manchmal noch mehr - rasch wieder erreicht. Man spricht in diesem Zusammenhang auch vom Jo-Jo-Effekt.

    Diäten mit sehr niedrigem Kaloriengehalt können ausserdem mit

    - Nährstoff-, Vitamin-, und Mineralstoffmangel,
    - Kreislaufbelastung,
    - Wasserverlust statt Fettabbau einhergehen.
    - Wundermittel zum Abnehmen gibt es nicht.
    - Eine Gewichtsabnahme von mehr als einem Kilogramm pro Woche über
        längere Zeit ist ohne gesundheitliche Gefährdung nicht möglich!

    3. Bauen Sie Fettreserven ab

    - Der Abbau von Fettgewebe wird durch Bewegung gefördert. Sie können bereits mit mässig intensiver Aktivität Fett abbauen oder Ihren Energieverbrauch positiv beeinflussen. Dabei sollten Sie beachten, dass der Fettstoffwechsel erst nach ungefähr 20 Minuten richtig in Fahrt kommt und dass für die Fettverbrennung genügend Sauerstoff verfügbar sein muss.

    - Deshalb sollten Sie sich nur so intensiv bewegen, dass Sie mit einer Begleiterin oder einem Begleiter noch sprechen können.

    - Übergewichtige Menschen profitieren von regelmässiger körperlicher Aktivität besonders stark. Steigern Sie die Bewegungssequenz (von 10 auf 20-30 Minuten). Allez-Hop-Bewegungskurse bieten einen guten Einstieg! Walking/Nordic Walking/Wassergymnastik in Ihrer Umgebung. Erkundigen Sie sich in der Drogerie.

    Die Drogistinnen und Drogisten legen Wert darauf, Sie partnerschaftlich längerfristig zu gewinnen - mit vernetzten Dienstleistungen wie "Die Schweiz nimmts leichter".

    Abdruck: kostenlos; bitte 2 Belegexemplare an Kontaktadresse

    Informationen und Fotos: unter www.dmzfiles.ch

ots Originaltext: Schweizerischer Drogistenverband
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
zur Aktivität "Die Schweiz nimmts leichter"
Schweizerischer Drogistenverband
Hans Wirz
Leiter Kommunikation
Tel.      +41/32/328'50'58
E-Mail: h.wirz@dmz.ch



Weitere Meldungen: Schweizerischer Drogistenverband SDV

Das könnte Sie auch interessieren: