Pixelpark AG

EANS-Adhoc: Pixelpark veräußert Anteile an Schindler Parent

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen 23.06.2009 Pixelpark veräußert Anteile an Schindler Parent Beide Unternehmen stehen unter neuer Konstellation zur Fortführung ihrer gemeinsamen Strategie Berlin, 23. Juni 2009: Die Pixelpark AG veräußert 41% ihrer 51% Anteile an der Schindler Parent Cie. GmbH an die übrigen Gesellschafter der Schindler Parent Cie. und hält zukünftig noch 10% an der Marken- und Werbeagentur aus Meersburg. Im Zuge der allgemeinen wirtschaftlichen Veränderungen benötigte die Schindler Parent Cie. zur Festigung ihrer Kundenbeziehungen und der mittelfristigen Nachfolgeregelung in ihrem eigenen Unternehmen eine Möglichkeit der signifikanten Bindung wichtiger Mitarbeiter. Der Verkauf der Geschäftsanteile steht im Einklang mit der Fokussierung der Pixelpark AG auf ihr Kerngeschäft als Interaktivdienstleister. Beide Unternehmen werden auf Basis eines gemeinsamen Kooperationsvertrages ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen. Kontakt Pixelpark AG, Investor Relations, Horst Wagner, Vorstandsvorsitzender (CEO/ CFO) Tel. +49.40.34101 -113, Fax -519, horst.wagner@pixelpark.com ----------------------- Ad-hoc-Meldung gemäß § 15 WpHG Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Pixelpark AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Julia Brüggemann Assistentin Legal Affairs Tel.: +49 (0)40 34101-328 E-Mail: julia.brueggemann@pixelpark.com Branche: Internet ISIN: DE0001262251 WKN: 126225 Index: CDAX Börsen: Berlin / Freiverkehr Hamburg / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr Düsseldorf / Freiverkehr Hannover / Freiverkehr München / Freiverkehr Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard

Das könnte Sie auch interessieren: