Fürstentum Liechtenstein

pafl: Schweiz feiert Schengen-Inkraftsetzung

    Vaduz (ots) - Vaduz, 26. März (pafl) - Der neue Liechtensteiner Innenminister Hugo Quaderer nimmt am Freitag, 27. März 2009, anlässlich einer Einladung von Bundespräsidenten Hans-Peter Merz an der offiziellen Schengen-Inkraftsetzungsfeierlichkeit der Schweiz am Flughafen Zürich teil. Hugo Quaderer wird dabei die Gelegenheit nützen, um sich auch mit dem Schweizer Bundespräsidenten sowie der Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf vor Ort über die neuen Abläufe bei den Grenzkontrollen sowie die dazu notwendigen Einrichtungen an den Schweizer Flughäfen zu informieren. Es gibt viele Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner, die die Flughäfen in der Schweiz benützen. Bei Flügen nach und aus Nicht-Schengen-Staaten sind systematische Personenkontrollen durchzuführen. Bei Schengen-internen Flügen entfallen ab kommenden Sonntag die einzelnen Personenkontrollen.

    Letzter Schritt zum vollständigen Einbezug der Schweiz

    Die systematischen Personenkontrollen bei Binnenflügen im Schengen-Raum werden wie geplant mit dem Flugplanwechsel am 29. März 2009 aufgehoben werden. Mit der Aufhebung der Binnengrenzkontrollen an den Flughäfen erfolgt der letzte Schritt zum vollständigen Einbezug der Schweiz in die Schengener Zusammenarbeit. Durch die Assoziierung an Schengen gehört die Schweiz zum Kreis derjenigen Staaten, die den Personenverkehr erleichtern und die Sicherheit zum allgemeinen Nutzen weiter stärken.

Kontakt:
Ressort Inneres
Erik Purgstaller, Mitarbeiter der Regierung
Tel.: +423 236 60 92



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: