UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

Helsinki - UPM Zwischenbericht Januar - März 2005: Verbesserte Rentabilität trotz geringerer Umsatzerlöse und Liefermengen Kosteneffizienz entwickelte sich positiv

    Helsinki (ots) -

    Wesentliche Kennzahlen 1-3/2005 (1-3/2004):

    - Betriebsergebnis ohne Sondereffekte: 173 Mio. (99 Mio.) Euro
    - Ergebnis je Aktie ohne Sondereffekte: 0,20 (0,09) Euro
    - Umsatzerlöse: 2.278 Mio. (2.451 Mio.) Euro
    - Die Papierlieferungen des ersten Quartals lagen um 6 % unter      
        denen des entsprechenden Vorjahresniveaus.

    Jussi Pesonen, President & CEO von UPM, zum ersten Quartal 2005:

    "Die Rentabilität von UPM verbesserte sich im ersten Quartal trotz niedrigerer Umsatzerlöse und eines geringeren Liefervolumens. Einen positiven Einfluss auf das Ergebnis hatten die im letzten Jahr durchgeführte Umstrukturierung im Geschäftsbereich Wood Products, die Konzentration auf Raflatac, die Verbesserung der Kosteneffizienz und die Papierpreiserhöhungen. In den zurückliegenden zwölf Monaten haben wir in allen unseren Divisionen einen positiven Turnaround erreicht."

    "Auf den Papiermärkten legten wir besonderen Wert auf die Wichtigkeit der Rentabilität gegenüber Liefermengen. Die Nachfrage nach Papier war in den ersten drei Monaten des Jahres nach wie vor gut. Langfristige Prognosen für das Anzeigengeschäft versprechen einen anhaltend positiven Trend. Die Papierpreiserhöhungen wurden größtenteils wie erwartet durchgesetzt, mit Ausnahme der Preise für gestrichene Feinpapiere. Die Papierpreise auf Eurobasis in den USA liegen zur Zeit auf europäischem Niveau, was das Gleichgewicht des Marktes verbesserte."

    "Für das zweite Quartal erwarten wir höhere Papierauslieferungen als im Vorjahr. Der Durchschnittspreis für Papier wird voraussichtlich gegenüber dem ersten Quartal ansteigen, teilweise aufgrund schon vereinbarter Preiserhöhungen. Die Nachfrage nach den Produkten der Converting Division soll gut bleiben. Die Nachfrage nach Sperrholz ist ebenfalls gut, während auf dem Markt für Schnittholz nach wie vor ein Überangebot besteht. Mögliche Streiks in den finnischen Werken könnten sich sowohl auf Liefermengen als auch Ergebnis des zweiten Quartals auswirken", so Pesonen.


ots Originaltext: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co.KG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Jussi Pesonen, President & CEO, Tel. +358 204 15 0001
Kari Toikka, Executive Vice President & CFO, Tel. +358 204 15 0014

    Webcasting und Conference Call

    Die Pressekonferenz zum Zwischenbericht Januar - März 2005 findet
heute, am 26.04.2005, um 13.30 Uhr finnischer Zeit (MESZ 12.30 Uhr)
in der Hauptverwaltung von UPM statt. Die Konferenz wird live im
Internet unter der Adresse www.upm-kymmene.com übertragen. Eine
Aufzeichnung der Konferenz wird auf der Website für die nächsten drei
Monate abrufbar sein.

    Eine Telefonkonferenz für Analysten findet heute, am 26.04.2005,
ab 17.00 Uhr finnischer Zeit (MESZ 16.00 Uhr) unter der Nummer +44
1452 542 300 statt. Abruftitel: UPM Interim Report Q1/2005 Conference
Call. Eine Aufzeichnung der Konferenz ist bis zum 03.05.2005 unter
der Nummer +44 1452 550 000 abrufbar, Zugangscode 555 2019#.



Weitere Meldungen: UPM-Kymmene Papier GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: