alco-control-europe

Drogenschnelltestprodukte für Eltern - Ein nützliches Instrument?

    Simbach am Inn (ots) - Gerade beim Thema Drogenfremdtest (z.B. Eltern bei Ihren Kindern) gehen die Meinungen weit auseinander.

    Zugegeben, die Idee bei Drogenverdacht sein Kind bzw. seine Mitarbeiter schnell und einfach prüfen zu können ist für viele Eltern bzw. "Verantwortliche" verführerisch. Auch an den Drogentestprodukten scheitert es heute nicht mehr. Immerhin sind professionelle Drogenschnelltestkits für weniger als 30 Euro anonym übers Internet zu beziehen ( http://www.alkomat.net ).

    Die Frage ist aber vielmehr, wie mit dem gewonnen Testergebnis umgegangen wird. Was tun, wenn man in der Jackentasche des Kindes oder am Schreibtisch des Mitarbeiters tatsächlich unsichtbare Drogenspuren nachweist? Pauschal ist diese Frage sicher nicht zu beantworten. Nur soviel ist sicher: Überreaktion, Wut bzw. Gefühlsausbrüche sind hier auf keinen Fall angebracht.

    Vielmehr sollte man die professionelle und meist auch anonyme Hilfe der Drogenberatungsstellen nutzen. Oft ist Drogenkonsum ein Symptom. Die Ursachen dafür liegen meist viel tiefer. Diese gilt es dann auch zu erforschen und gezielt zu bekämpfen.

    Roland Petermaier, Geschäftsführer bei alco-control-europe Deutschland zum Thema: "Wir verzeichnen in Mitteleuropa eine starke Nachfrage bei "Drogentestprodukten für Privatanwender". Sehr interessant ist dabei auch, dass "Drogenprobleme" heute keinen bestimmten sozialen Gruppen mehr zuzuordnen sind. Probleme mit Drogen gehen heute durch alle Gesellschaftsschichten und auch Altersstufen.

      FAZIT: Drogenschnelltests können, vorausgesetzt diese werden
verantwortungsbewusst eingesetzt, ein hilfreiches Mittel in der
Drogenbekämpfung sein. Ein alleiniger Problemlöser sind diese aber
nicht.

    Mehr Informationen zu Drogenarten, Drogenprojekten und Bezugsquellen für Drogenschnelltests gibt es bei alco-control-europe Deutschland im Internet unter http://www.alkomat.net

ots Originaltext: alco-control-europe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Klaus Forsthofer
E-Mail: klaus.forsthofer@alkomat.net
oder per Telefon unter 0049 (0)160 96667253

alco-control-europe / http://www.alkomat.net
ACE Handels- und Entwicklungs GmbH
Mooseckerstrasse 40
84359 Simbach am Inn
Deutschland

Telefon: +49(0) 179 327 33 43
Fax: +49(0) 8571 926 962

Pressefotos und sonstige Aussendungen auf http://www.alkomat.net -
Registerkarte "PRESSE"



Weitere Meldungen: alco-control-europe

Das könnte Sie auch interessieren: