Salzburg Management GmbH

Salzburger MBA Leadership in Culture goes Chicago

14 internationale Teilnehmer absolvieren Auslandsmodul am Columbia College Chicago

    Salzburg/Chicago (ots) - Im Rahmen des von der SMBS (University of Salzburg Business School)  und dem ICCM (International Center for Culture & Management) neu konzipierten postgradualen Studienprogramms "Leadership in Culture" nehmen  14 MA und MAS AbsolventInnen des ICCM) die Möglichkeit wahr,  ihren bereits erworbenen Mastertitel im Rahmen eines MBA Aufbausemesters (drei Module zu je 2 Wochen) mit dem internationalen Abschluss Master of Business Administration - MBA  in International Arts Management aufzuwerten. Zurzeit befinden sich die Studierenden in Chicago, wo sie am Columbia College Chicago - dem ausländischen Kooperationspartner der beiden renommierten Salzburger Ausbildungsinstitutionen - das zweite Modul absolvieren.

    "Die Ausbildung in diesem Modul ist schwerpunktmäßig auf die Themen Entrepreneurship im Bereich der Creative Industries sowie auf den effektiven Einsatz von neuen Informations- und Kommunikationstechnologien  im Management kultureller Institutionen ausgerichtet, so Lehrgangsleiter Prof. Herwig Pöschl, Direktor des ICCM.

    "Die Studierenden kommen aus den unterschiedlichsten Sparten des Kulturbereiches und können neben einer hohen Berufserfahrung auf enorme Berufserfolge verweisen. Dadurch entsteht ein sehr intensives Arbeitsklima, das in einer Wechsel wirkenden Auseinandersetzung mit Referenten und Teilnehmern die intensive Reflexion der Studieninhalte ermöglicht", führt Lehrgangsleiter Univ.-Prof. Dr. Adolf Haslinger weiter fort.

    Das Columbia College Chicago zählt zu den größten Privatuniversitäten, und bietet in den Bereichen arts, communications und public information ein umfassendes Ausbildungsprogramm. Die Art und Weise, in der unterrichtet wird, erfordert von den Studierenden ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement. "Diese Ausbildungsphilosophie deckt sich zur Gänze  mit der von uns seit Jahren eingesetzten Unterrichtsmethode 'COMET' (Constructive Method)", so Pöschl.

    Bei dieser Methode  wird der vorherrschenden Sichtweise von Lernen als einem Informationsverarbeitungsprozess die Vorstellung von Wissen als der individuellen Konstruktion eines aktiven Lerners in einem sozialen Kontext gegenübergestellt.

    Zwtl.: "meets the challenge"

    Ein attraktives Rahmenprogramm, das zum Beispiel den Besuch des Arts Institute Chicago und der österreichischen Botschaft vorsieht, ergänzt die intensiven Lernphasen. Die Besichtigung des kürzlich eröffneten Meinl Wiener Kaffeehauses darf im Programm nicht fehlen.

    Für den im kommenden Herbst startenden MBA Lehrgang sind einige Neuerungen im Bereich der inhaltlichen Ausrichtung dieses stark interkulturell geprägten Ausbildungsprogramms geplant.

    Zum bestehenden Auslandsmodul am Columbia College in Chicago wird es ein weiteres an der Fudan University - Shanghai geben. Damit reagieren die Veranstalter SMBS und ICCM auf die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Kulturindustrie und des Kulturtourismus, die im Sinne einer Dienstleistung als Exportfaktor zunehmend an Bedeutung gewinnen werden.

    Zwtl.: Informationen zum Lehrgang:

University of Salzburg Business School (SMBS) Projektleitung: Mag. Adelheid Schaffer (SMBS) adelheid.schaffer@smbs.at International Centre of Culture & Management (ICCM) Head of Programming: Bernhard Georg Foerg, MAS (ICCM) bernhard.foerg@iccm.at

    Rückfragehinweis:     Aussender: Dr. Margit Skias     Marketing & Public Relations     University of Salzburg Business School (SMBS)     margit.skias@smbs.at

    OTS0138      2005-02-07/15:14


ots Originaltext: Salzburg Management GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Weitere Meldungen: Salzburg Management GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: