Energiedienst Holding AG

Baubeschluss für das Wasserkraftwerk Rheinfelden

    Laufenburg (ots) -

    ad hoc Mitteilung     - gemäss Art. 72 des Kotierungsreglements der Schweizer Börse SWX -     - gemäss § 15 Abs. 3 Satz 1 WpHG -

---------------------------------------------------------------------

    Inbetriebnahme ist in 2011 zu erwarten     Der Aufsichtsrat der Energiedienst AG, Rheinfelden, hat am 30. Juni 2005 beschlossen, unmittelbar im Anschluss an den Bau des Stauwehrs in Rheinfelden das neue Rheinwasserkraftwerk zu bauen, und hat dafür Mittel in Höhe von 277,2 Mio. Euro bewilligt. Ebenfalls am 30. Juni 2005 haben der Verwaltungsrat der Energiedienst Holding AG, Laufenburg/Schweiz, und der Aufsichtsrat der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, diesem Beschluss zugestimmt.

    Mit dem neuen Kraftwerk wird die Leistung am historischen Wasserkraft-Standort in Rheinfelden von derzeit 26 Megawatt (MW) auf 100 MW erhöht. Die jährliche Stromproduktion wird sich von derzeit 190 Millionen Kilowattstunden (kWh) auf 600 Millionen kWh erhöhen.


ots Originaltext: EnergieDienst Holding AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Thomas Zwigart
Leiter Personal und Kommunikation
Säckinger Str. 67
79725 Laufenburg

Tel.: +49 7763/81-2660
Fax.: +49 7763/81-2701
thomas.zwigart@energiedienst.de
www.energiedienst.de/investor



Weitere Meldungen: Energiedienst Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: