Basler Vision Technologies AG

euro adhoc: Basler Vision Technologies AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / Basler: Positiver Auftragstrend nach erwartet abgeschwächtem ersten Halbjahr 2005

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

11.08.2005

Basler: Positiver Auftragstrend nach erwartet abgeschwächtem ersten Halbjahr 2005

- 10,8 Mio. Euro Umsatz im zweiten Quartal 2005 (Vorjahresquartal Q2/2004: 13,2 Mio. Euro) - Ergebnis vor Steuern von 0,6 Mio. Euro im zweiten Quartal 2005 bedeutet Vorsteuermarge von 5%  - Auftragseingang im zweiten Quartal 2005 mit 13,6 Mio. Euro über Vorjahresniveau (Q2/2004: 10,7 Mio. Euro)

Ahrensburg, den 11. August 2005 - Umsatz und Ertrag der Basler AG, einem führenden Unternehmen der Vision Technology, der Technologie des maschinellen Sehens, entwickelten sich im ersten Halbjahr 2005 wie angekündigt abgeschwächt. Angesichts eines im zweiten Quartal 2005 deutlich gesteigerten Auftragseingangs erwarten wir für das 2. Halbjahr 2005 eine Belebung des Geschäfts.

Der Umsatz betrug im zweiten Quartal 2005 10,8 Mio. Euro (Q2/2004: 13,2 Mio. Euro, -18%). Im ersten Halbjahr 2005 wurde damit ein Umsatz von 21,2 Mio. Euro erlöst (1. Hj. 2004: 27,6 Mio. Euro, -23%). Das Geschäftssegment Vision Systems (Systeme für die kamerabasierte Oberflächeninspektion in der industriellen Massenproduktion) erzielte im zweiten Quartal 2005 einen Umsatz von 7,0 Mio. Euro (Q2/2004: 8,4 Mio. Euro, -17%). Im ersten Halbjahr 2005 betrug der Umsatz von Vision Systems damit insgesamt 14,0 Mio. Euro (1. Hj. 2004: 18,6 Mio. Euro, -25%). Diese gegenüber dem Vorjahreszeitraum schwächere Entwicklung ist insbesondere auf eine weiterhin verhaltene Investitionsneigung der Ausrüsterindustrie für die Produktion optischer Speichermedien zurückzuführen. Auch wenn in diesem Geschäft wieder erste Aufträge im zweiten Quartal 2005 eingegangen sind, ist eine flächendeckende Belebung des Marktes erst zum Ende des Jahres zu erwarten. Weiterhin positiv entwickelte sich dagegen das Geschäft mit Inspektionssystemen für die Flachbildschirmindustrie, bei dem wir aktuell einen Millionenauftrag eines namhaften taiwanesischen Herstellers verzeichnen konnten. Das bestellte neuartige System zur Prüfung von sog. Color-Filter-beschichteten Gläsern, die für die Flachbildschirmherstellung benötigt werden, erweitert die bisherige Produktpalette in diesem Bereich wesentlich.

Das Segment Vision Components (digitale Hochleistungskameras für den industriellen Einsatz) hat im zweiten Quartal 2005 einen Umsatz von 3,8 Mio. Euro erzielt (Q2/2004: 4,8 Mio. Euro, -21%). Insgesamt hat dieses Segment im ersten Halbjahr 2005 einen Umsatz von 7,2 Mio. Euro erlöst (1. Hj. 2004: 9,1 Mio. Euro, -20%). Diese Entwicklung lag in einer verhaltenen Investitionsneigung auf dem Halbleiter- und Elektronikmarkt begründet.

Mit einem Konzern-Ergebnis vor Steuern von 0,6 Mio. Euro wurde im zweiten Quartal 2005 eine Vorsteuermarge von 5% erzielt (Q2/2004: 1,6 Mio. Euro, -64%, Vorsteuermarge: 12%). Im ersten Halbjahr 2005 belief sich das Vorsteuerergebnis auf insgesamt 1,7 Mio. Euro gegenüber 5,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (-71%). Das Netto-Ergebnis betrug im zweiten Quartal 2005 0,4 Mio. Euro sowie 0,12 Euro je Aktie und im ersten Halbjahr 2005 1,1 Mio. Euro mit 0,31 Euro je Aktie (Q2/2004: 1,0 Mio. Euro, 0,29 Euro je Aktie, -59%, 1. Hj. 2004: 3,5 Mio. Euro, 1,00 Euro je Aktie, -69%).

Der Konzern-Auftragseingang belief sich im zweiten Quartal 2005 auf 13,6 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal um 27% (Q2/2004: 10,7 Mio. Euro). Im ersten Halbjahr 2005 verzeichneten wir damit Aufträge im Wert von insgesamt 23,7 Mio. Euro, was in etwa dem Vorjahreszeitraum entspricht (1. Hj. 2004: 24,1 Mio. Euro, -2%). Vision Systems erzielte dabei im zweiten Quartal 2005 einen Auftragseingang von 9,0 Mio. Euro (Q2/2004: 6,5 Mio. EUR, +38%) und im ersten Halbjahr 2005 von 15,8 Mio. Euro (1. Hj. 2004: 15,6 Mio. Euro, +1%). Vision Components konnte im zweiten Quartal 2005 seinen Auftragseingang ebenso auf 4,6 Mio. Euro steigern (Q2/2004: 4,2 Mio. Euro, +10%). Im ersten Halbjahr 2005 erzielte dieses Segment insgesamt Aufträge im Wert von 7,9 Mio. Euro (1. Hj. 2004:  8,5 Mio. Euro, -7%).

Für das zweite Halbjahr 2005 erwarten wir eine deutliche Belebung auf unseren Zielmärkten und damit einen steigenden Umsatz und Ertrag sowohl gegenüber dem 2. Halbjahr 2004 als auch gegenüber dem 1. Halbjahr 2005. Dies entspräche unserer Prognose, für das Gesamtjahr 2005 einen Umsatz von 48 Mio. Euro und ein Vorsteuerergebnis von 5 Mio. Euro zu erzielen (2004: 52,4 Mio. Euro bei einem Ergebnis vor Steuern von 8,2 Mio. Euro). Langfristig ist es unsere Strategie, beim Umsatz im Durchschnitt um 20% und damit stärker als der Markt auf profitabler Basis zu wachsen.

Der ausführliche Quartalsbericht steht unter www.baslerweb.com zum Download zur Verfügung.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 11.08.2005 06:56:02
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Basler Vision Technologies AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Christian Höck
Tel.: +49 (0)4102 463 175
E-Mail: christian.hoeck@baslerweb.com

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0005102008
WKN:        510200
Index:    Prime Standard, CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Basler Vision Technologies AG

Das könnte Sie auch interessieren: