ICD-Award

Erfolgreiche 1. International Chef Days ICD-Award in Davos - Awards für besondere Leistungen in der Gastronomie vergeben

    Davos (ots) - Im Kongresszentrum Davos wurden vom 16. bis 19. August 2004 zum ersten Mal die International Chef Days ICD-Award durchgeführt. Am Mittwochabend fand im Rahmen dieser neuen Plattform für Gastronomieprofis eine grosse Award-Verleihung statt. Paul Bocuse wurde für sein Lebenswerk geehrt, Philippe Rochat erhielt den Persönlichkeits-Award und Oskar Marti die Auszeichnung als innovativer Trendsetter.

    Rund 480 Personen waren anwesend, als Kurt Aeschbacher am Mittwochabend im Rahmen einer Galaveranstaltung die Gewinner der erstmalig durchgeführten Award-Verleihung bekannt gab. Eine siebenköpfige Jury unter der Leitung von Hans-Peter Soltermann hatte zuvor aus den fünf Nominierten jeder Kategorie die Sieger ermittelt. Die Auszeichnung in der Kategorie Lebenswerk ging an Paul Bocuse. Weil der Starkoch aus Frankreich nicht persönlich anwesend sein konnte, wurde der Preis vom 3-Sterne-Koch Emile Jung, Inhaber des Restaurants Le Crocodile in Strasbourg, entgegengenommen. Oskar "Chrüter Oski" Marti aus Münchenbuchsee erhielt für sein Buch Cocolino den Award als innovativer Trendsetter und Philippe Rochat aus Crissier wurde als Persönlichkeit ausgezeichnet. Weiter wurden Awards für innovative Ideen im Food und Non-Food-Bereich vergeben. Diese gingen an die Firma Emmi Schweiz AG, welche als Vertriebspartnerin der österreichischen Qimiq Handels GmbH das Produkt QimiQ in der Schweiz vertreibt sowie an die Firma Paco jet AG für ihr gleichnamiges Küchengerät.

    Vielseitiges Angebot

    Während drei Tagen stand Davos ganz im Zeichen der Gastronomie. Über 500 Personen besuchten die 1. ICD-Award in Davos. Die neue Plattform für Küchenchefs und andere Gastroprofis wurde benützt, um sich weiterzubilden, Trends und Innovationen kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. In einer Talkrunde zum Thema "Gastronomie Schweiz - ein aktueller Krankenbericht und mögliche Heilverfahren" wurde die Schweizer Gastronomie auf ihre Gesundheit hin untersucht. Die Fachleute Adrian Stalder, Direktor des Parkhotels Delta in Ascona, Diplom-Gerontologe Markus Biedermann, Heinz Rutishauser, Leiter Marketing und Vertrieb der Kadi AG, Hanspeter Danuser, Direktor Kur- und Verkehrsverein St. Moritz, Oskar Marti vom Restaurant Moospinte in Münchenbuchsee und der Grafiker Rolf Imbach diskutierten unter der Leitung von Kurt Aeschbacher, wie die Schweizer Gastronomie wieder in Fahrt gebracht werden könnte. Auf grosses Interesse stiess das Referat von Ralph Krueger. Der Trainer der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft referi erte über Methoden, welche ein Team zum Erfolg führen. Es gelang ihm ausgezeichnet, vom Sport immer wieder die Brücke zur Gastronomie wie auch zum persönlichen Umfeld zu bauen. Er machte deutlich, dass ein Team nur dann Erfolg haben kann, wenn jeder Einzelne sein Ego zurücksteckt und sich voll fürs Team einsetzt. Die Ernährungswissenschaftlerin Hanni Rützler vom Zukunftsinstitut in Frankfurt erläuterte ihre Studie zu den Trends für die Esskultur der Zukunft. Wichtiger Bestandteil der ICD-Award war die Nachwuchsförderung. Kochlehrlinge der Berufsschulen Chur und Biel kochten und servierten das Galamenü. Auszubildende im Hotelfach dekorierten in einem Wettbewerb den Saal für ein Abendbankett. Und die Junioren Koch-Nationalmannschaft des Schweizerischen Kochverbandes führte im Hotel Seehof die Hauptprobe für die Olympiade in Erfurt durch.

    Positive Bilanz

    Das Interesse der über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Schweiz und dem benachbarten Ausland sowie aus Kanada, Norwegen und Asien war gross und die Rückmeldungen fielen durchwegs gut aus. Die Organisatoren ziehen daher eine positive Bilanz. Die erste Ausführung der International Chef Days kann als Erfolg gewertet werden. Nach einer detaillierten Auswertung wird entschieden, wie der Anlass in Zukunft alle zwei Jahre durchgeführt werden kann. Die ICD-Award sollen so zu einer internationale Plattform für Kommunikation, Weiterbildung und Qualitätssicherung in der Gastronomie-Branche heranwachsen.

    Bilder vom Anlass stehen unter www.swiss-image.ch kostenlos zur Verfügung. Bitte verwenden Sie den Username chefdays und das Passwort davos.

ots Originaltext: ICD-Award
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Thomas Hobi
Medienverantwortlicher
Mobile: +41/79/476'44'85



Weitere Meldungen: ICD-Award

Das könnte Sie auch interessieren: