Pankl Racing Systems AG

Ad hoc-Meldung nach § 15 WpHG
Pankl Racing Systems AG / Fusion/Übernahme/Beteiligung
Neue Eigentümerstruktur bei Pankl Racing Systems

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Bruck/Mur, den 15. Oktober 2004. Die dem Gründer der Pankl-Gruppe, Herrn Gerold Pankl nahe stehende N.Y.S.E. Privatstiftung hat bekannt gegeben, dass sie ihren Anteil an der Pankl Racing Systems AG (PARS AG) von 24 auf nunmehr weniger als 1 Prozent reduziert hat. Das Aktienpaket wurde von der RCB an institutionelle Investoren platziert.

Gerold Pankl hatte sich bereits vor zwei Jahren aus der operativen Führung der Gesellschaft zurückgezogen. Seither verantwortete er das amerikanische Luftfahrtgeschäft der Pankl Aerospace Systems im Kalifornien, das in dieser Zeit restrukturiert wurde und den Turnaround erreichte. Gerold  Pankl wird weiterhin als Chairman der Pankl Aerospace Inc und als Aufsichtsrat der PARS AG zur Verfügung stehen.

Seit 2 Jahren wurden Organisation und Struktur der Pankl Racing Systems  entsprechend der wachsenden Größe und Internationalisierung des Unternehmens entwickelt. Heute leiten ein 12köpfiges Managementteam unter dem Vorstandsvorsitzenden Ernst Wustinger und dem neuen Finanzvorstand Wolfgang Plasser die beiden Geschäftsbereiche des Unternehmens: Entwicklung und Systemzulieferung für die Rennsport- und Luftfahrtindustrie. Die technische Managementkompetenz in den Tochterunternehmen wurde seit 2002 um 60 Prozent erhöht.

Die Qino Asset Management & Advisory AG (Qino-Gruppe) hat bekannt gegeben, dass sie eine Beteiligung von mehr als 10 Prozent an der PARS AG erworben hat.

Die dem Management nahe stehenden Stiftungen EOS-GEW Privatstiftung und Gale Privatstiftung haben mit der Qino-Gruppe einen langfristigen Syndikatsvertrag über ein Aktienpaket von insgesamt 1.400.000 Aktien (=36,01%) abgeschlossen. Die Qino-Gruppe bringt 700.000 Aktien und die beiden Stiftungen bringen je 350.000 Aktien in das Syndikat ein. Durch diese Maßnahme soll einerseits die Selbständigkeit und das kontinuierliche Wachstum der Pankl-Gruppe sichergestellt werden. Andererseits wird der Streubesitz erhöht und somit die Liquidität der an der Frankfurter Börse gehandelten Aktie gesteigert.

Die Aktionärsstruktur des Unternehmens stellt sich per 15. Oktober 2004 wie folgt dar: 36,01 %  Syndikat davon 18,00 % Qino-Gruppe davon 18,00 % EOS-GEW und Gale Stiftung

17,00 %  AvW-Invest 1,62  %  Pankl Racing Systems AG 45,37 %  Freefloat

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 15.10.2004 17:04:23
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Head of Investor Relations & Corporate Communications Heidrun Sölkner Tel.: 0043 3862 33 999 114 mail: ir@pankl.co.at Internet: www.pankl.com; IR-Portal: www.pankl-ir.com

Branche: Technologie
ISIN:      AT0000800800
WKN:        914732
Index:    Prime Standard
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Nasdaq Europe / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Pankl Racing Systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: