Extra Film AG

Digitale Fotoentwicklung: Ein Massenmarkt verlangt nach benutzerfreundlichen Lösungen

Digitale Fotoentwicklung: Ein Massenmarkt verlangt nach benutzerfreundlichen Lösungen
Erste Bestell-Software zum Brennen von Digitalen Fotoaufträgen auf CD. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Extra Film AG".
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Allschwil (ots) - Beinahe schon jede dritte (30%) fotografierende Person der Deutsch- und Westschweiz besitzt eine Digitalkamera. Beim Wunsch Papierabzüge der aufgenommenen Digitalbilder zu erstellen, werden Fotolabore (59%) gegenüber dem Ausdrucken auf dem eigenen PC-Drucker (41%) bevorzugt. Die beliebtesten Entwicklungsorte für Digitalfotos sind die Fotoversandhandelslabore (23%) sowie der Fotofachhandel (20%). Das ergab eine von Extra Film und anderen Fotolaboren in Auftrag gegebenen, durch Odermatt & Partner im Juni bis Juli durchgeführten Repräsentativbefragung1 von 500 Personen zwischen 15 und 59 Jahren, welche fotografieren. Zur Bestellung von Digitalbildern auf Fotopapier überbringen Digitalkamera-Benutzer dem Fotolabor entweder die Original-Speicherkarte oder eine Kopie auf einem anderen Datenträger oder sie senden diese in einer Fototasche ein. Am häufigsten werden die Digitalbilder per Internet an das Labor übermittelt. Die in der analogen und digitalen Fotoentwicklung tätige, in Allschwil BL domizilierte Extra Film AG bietet seit November 2000 einen solchen Online-Entwicklungsservice auf ihrer Homepage an. Wegen den beschränkten Datenkapazitäten des Internets, empfiehlt René Baumann, Marketingleiter von Extra Film, diese Alternative für kleinere Aufträge zu verwenden. Die Übermittlung von Aufträgen mit vielen oder hoch aufgelösten Digitalbildern erweise sich als langwierig und wegen entsprechenden Online-Gebühren als kostspielig. Zwar hätten gemäss der Repräsentativbefragung von Odermatt & Partner bereits 75 Prozent der fotografierenden Personen zuhause Zugang zum Internet, jedoch würde lediglich ein Drittel über eine schnelle Verbindung wie ADSL (24%) oder TV-Kabel (8%) verfügen, während nur noch jeder Zehnte Digitalkamerabenutzer mit einer geringeren Auflösung als 2 Megapixel fotografiere. Als erstes Fotolabor der Schweiz hat Extra Film ein PC-Programm eingeführt, mit dem digitale Fotoaufträge mitsamt Bestell- und Adressangaben auf CD-R/RW gebrannt werden können. Die CD wird in einer Fototasche oder in einem Umschlag an das Labor gesendet. Ein Entwicklungsauftrag mit 500 hochaufgelösten Digitalbildern, der bei einer Online-Bestellung mehrere Stunden Übertragungszeit in Anspruch nehmen würde, ist mit dieser Gratis-Software in Minutenschnelle erstellt. Auch das zeitraubende und fehlerbehaftete Ausfüllen von separaten Bestellscheinen, das bisher beim Einsenden von Datenträgern erforderlich war, entfällt. Dieses benutzerfreundliche Programm namens DIGITORDER kann kostenlos von der Extra Film Homepage heruntergeladen werden (www.extrafilm.ch, Rubrik "Download"). Auf die CD gespeichert werden die ausgewählten Digitalbilder im Format JPEG sowie die verschlüsselten Adress- und Bestelldaten. Sie wird in einer vorfrankierten Extra Film Fototasche oder einem adressierten Umschlag an das Labor gesendet, welches die Digitalbilder inklusive Auftragsdaten einliest und in den gewünschten Mengen und Formaten auf echtes Fotopapier belichtet. Die auf digitalen Entwicklungsmaschinen erstellten Hochglanzabzüge werden zusammen mit der Original-CD per A-Post zugestellt. Gratis dazu liefert Extra Film eine neue CD-R, auf der sich wiederum das Bestellprogramm DIGITORDER befindet. Diese Gratis-CD entspricht dem Konzept von Extra Film bei analogen Aufträgen, bei denen pro eingesandten Film ein Gratisfilm mitgeliefert wird. (1) Odermatt & Partner, Marketing Research, "Der Schweizer Fotomarkt 2003", Juni/Juli 2003 (501 telefonische Interviews), Kontakt: Theo Odermatt, 041/630'43'42,odermatt.partner@bluewin.ch ots Originaltext: Extra Film AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Extra Film AG Schweiz ist eine Tochtergesellschaft der internationalen Spector Photo Group Extra Film AG Gewerbestrasse 18 CH-4123 Allschwil 1 René Baumann, Marketingleiter Tel.: +41-(0)61-487'77'21 E-Mail: rbaumann@extrafilm.ch Internet: www.extrafilm.ch - www.extrafilm.com Spector Photo Group Kwatrechtsteenweg 160 B-9230 Wetteren Chris Van Raemdonck, Secretary-General Tel.: +32-9-365'97'35 E-Mail: vanraemdonckc@spector.be Internet: www.spectorphotogroup.com

Das könnte Sie auch interessieren: