SAGEM Communication Austria Gmbh

Groupe SAGEM - Jahresabschluss 2002

Paris (ots) - Der Aufsichtsrat von SAGEM SA ist unter dem Vorsitz von Mario COLAIACOVO zusammengetreten und hat die von Grégoire OLIVIER, CEO und Vorstandsvorsitzender von SAGEM, vorgestellte Bilanz des Geschäftsjahres 2002 untersucht. Der Jahresabschluss bestätigt SAGEMs schnelle Rückkehr zu einem ertragreichen Wachstum: - + 5% Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr, davon 4% im Unternehmensbereich Kommunikation und 7% im Bereich Verteidigung und Sicherheit. - Kontinuierliche Rentabilitätssteigerung im Verlauf des Geschäftsjahres 2002, wobei das Betriebsergebnis 6% des Umsatzes im vierten Quartal überschritten hat. Am Ende des Geschäftsjahres 2002 beschäftigte SAGEM 12.097 Mitarbeiter. Das sind 437 Mitarbeiter mehr als am Ende des Geschäftsjahres 2001. UNTERNEHMENSBEREICH KOMMUNIKATION Der Umsatz des Unternehmensbereichs Kommunikation belief sich im Geschäftsjahr 2002 auf 1.765 Mio. EURO, was trotz der schwierigen Marktlage im Bereich der Netzwerke und der Set-Top-Boxen eine Steigerung um 4% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2001 darstellt. Der Bereich Mobiltelefone verzeichnete mit einem Umsatz von 678 Mio. EURO, was einer Zunahme um 43% gegenüber dem Vorjahr entspricht, ein beträchtliches Wachstum. 7,8 Millionen Einheiten wurden im Jahr 2002 verkauft. Eine Millionen hiervon waren Farbdisplay-Handys, bei drei Millionen Einheiten handelte es sich um Module. Das Betriebsergebnis des Unternehmensbereichs Kommunikation stieg während des Jahres beträchtlich und belief sich insgesamt auf 52 Mio. EURO, was 2,9% des Umsatzes entspricht. Alle Bereiche (Mobiltelefone, Internet-Terminals und Netzwerke) schrieben schwarze Zahlen. UNTERNEHMENSBEREICH VERTEIDIGUNG UND SICHERHEIT Der Umsatz des Unternehmensbereichs Verteidigung und Sicherheit belief sich im Geschäftsjahr 2002 auf 998 Mio. EURO, d.h. + 7% im Vergleich zu 2001. Der Umsatz im Bereich Verteidigung und Luftfahrt ging um 3% zurück, während der Bereich Sicherheit eine besonders starke Entwicklung verzeichnete, was zu einem Wachstum von 37% geführt hat. Das Betriebsergebnis des Unternehmensbereichs Verteidigung und Sicherheit belief sich auf 78 Mio. EURO, d.h. fast 8% des Umsatzes. Alle Bereiche haben zu diesem Rentabilitätsniveau beigetragen. FINANZIELLE STRUKTUR Am 31. Dezember 2002 war die finanzielle Struktur des Konzerns mit 1.277 Mio. EURO, was der 2,5-fachen Summe des Nettoanlagevermögens entspricht, äusserst stark. Die liquiden Mittel abzüglich der finanziellen Verbindlichkeiten betrugen 464 Mio. EURO und stellen für sich genommen 13 EURO pro Aktie dar. Die netto Kasse ohne Abzug nahm im Verlauf des Geschäftsjahres 2002 nach der Zahlung einer globalen Summe von 90 Mio. EURO für den Erwerb von Monétel und Philips Fax sowie dem Erwerb eines 10%igen Anteils an Gemplus um über 60 Mio. EURO zu. SAGEMs Kapital gliedert sich derzeit in zwei Aktienkategorien - Stammaktien und stimmrechtslose Vorzugsaktien. Die Umwandlung der stimmrechtslosen Vorzugsaktien in Stammaktien wurde am 22. Januar bekannt gegeben. Am 7. Februar ist ein Informationsschreiben bei der französischen Commission des Opérations de Bourse eingegangen. Die Hauptversammlung der Vorzugsaktionäre und der Stammaktionäre wurde für den 7. März 2003 einberufen. ots Originaltext: SAGEM Communication Germany GmbH Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: SAGEM Investors relations Hervé Philippe Tel. +33 1 40 70 62 57 Internet: http://www.sagem.com [ 016 ]

Das könnte Sie auch interessieren: