// syndikat

11. November 2002, Zürich: //syndikat, die Online-Gewerkschaft, lädt ein zur Gesprächsrunde über "Freelance - Freiheit mit Zukunft?"

    Zürich (ots) -

    These: Freelancer sein heisst totale Selbstverwirklichung, mit
                astronomischem Stundenansatz. Gegenthese: Freelancer sind  
                den Marktschwankungen direkt ausgesetzt, ohne Auffangnetz
                der Arbeitslosenkasse. Was gilt nun: Rosinenpicker oder
                hoffnungsloser Fall?

    Schwerpunkte:

    - Freelancer, Pioniere zukünftiger Arbeitsmodelle oder
        Lückenbüsser? Opfer oder Täter?

    - Der Balanceakt zwischen Freiheit und Unsicherheit.

    - Benötigen das Gesetz und die sozialen Institutionen einen
        "Update"?

    - Wie gehen Freelancer mit der Konkurrenz um ?

    - Gibt es ein gemeinsames Selbstverständnis ?

    Unter der Leitung von Marion von Osten, Künstlerin und     Ausstellungsmacherin, diskutieren:

    - Edgar Brütsch
        Freier Autor / Konzepter (Neue Medien)

    - Helmuth Fuchs
        IT-Manager und Teilzeit-Freelancer

    - Zai
        Netzaktivist (etoy)

    - Urs Milz
        ehem. IT-Personalkommission UBS

    - Dr. iur. Wolfgang S. Harder
        Spezialist für Freie Mitarbeit

    Montag, 11. November 2002, 20.30 Uhr     Sphères     Hardturmstrasse 66,     Zürich     Internet: http://www.spheres.cc

    Eintritt frei. Keine Anmeldung oder Mitgliedschaft erforderlich.

    Veranstalter: //syndikat - die Online-Gewerkschaft

    Infos : http://syndikat.ch/firstmonday/

ots Originaltext: //syndikat
Internet: www.newsaktuell.ch

Contact:
Daniel Ter-Nedden
Tel .    +41/79/212'35'06
Fax        +41/1/350'02'66
mailto: ternedden@cultimedia.ch



Weitere Meldungen: // syndikat

Das könnte Sie auch interessieren: