HAMBURG SÜD

Hamburg Süd optimiert ihre Liniendienste

    Hamburg (ots) - Ab Ende Februar 2004 verbessert die Hamburg Süd die Struktur und die Rotation ihrer zwei Liniendienste zwischen Asien und der Westküste Süd- und Nordamerikas sowie Mexiko. Von dieser Optimierung profitieren der "Asia Express Service" und der so genannte "AMPAC-Service".

    Der "Asia-Express-Service", der Asien mit der Westküste Südamerikas und Mexiko verbindet, wird ab Ende Februar nicht mehr wie bisher den Hafen von Long Beach (USA) anlaufen. Dadurch verkürzen sich die Transitzeiten zu den Häfen in Mexiko und an der Südamerika Westküste. Parallel dazu entfällt die zeitaufwendige 24-Stunden Manifest-Regelung für Long Beach.

    Der neue "Asia-Express-Service" hat an festen Wochentagen folgende wöchentliche Hafenrotation: Yokohama - Keelung (zwei-wöchentlich) - Hong Kong - Ningbo - Shanghai - Pusan - Manzanillo (Mexiko) - Guayaquil - Callao - Iquique - Antofagasta (zweiwöchentlich) - Valparaiso - Lirquen - Callao/Paita (abwechselnd)  -  Yokohama.

    Insbesondere mit der nordgehenden Rotation trägt die Reederei den Anforderungen ihrer Kunden für Kühlladung aus Chile Rechnung, die an einer möglichst kurzen Überfahrt zu den wichtigen Märkten in Japan und Hong Kong interessiert sind.

    Parallel dazu hat die Hamburg Süd gemeinsam mit ihren Partnern den so genannten "AMPAC-Service" - der Asien mit West Kanada, der US Westküste, Mexiko sowie Zentral- und Südamerika verbindet - optimiert. Die bisher eingesetzte Flotte von zehn Schiffen wächst auf elf Einheiten an, so dass eine höhere Fahrplan-Zuverlässigkeit und ein wöchentlicher "fixed-day" Service garantiert sind.

    Ostgehend bleibt die transpazifische Verbindung von Asien nach Vancouver und Long Beach ein Schwerpunkt des "AMPAC"-Service. Beide Häfen sind wichtige Schaltstationen für den Hinterland-Transport in die USA. Gleichzeitig ist der "AMPAC"-Service der einzige direkte Dienst, der die Häfen an den Pazifik-Küsten von Nord-, Zentral- und Südamerika im Rahmen eines wöchentlichen "fixed-day" Fahrplans miteinander verbindet.

    Mit diesen Massnahmen unterstreicht die Hamburg Süd-Gruppe die Entschlossenheit, ihre hohe Service-Qualität auch auf dem asiatischen Markt weiter auszubauen.

ots Originaltext: Hamburg Süd
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hamburg Süd
Public Relations
Eva Graumann
Ost-West-Strasse 59-61
20457 Hamburg
Tel.         +49/40/37 05-26 27
Fax:         +49/40/37 05-26 49
Internet: http://www.hamburg-sued.com



Weitere Meldungen: HAMBURG SÜD

Das könnte Sie auch interessieren: