CURTIS 1000 Europe AG

euro adhoc: Curtis 1000 Europe AG
Curtis 1000 Europe veräußert Teilgeschäftsbereich in Großbritannien (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Neuwied, den 24. Juni 2003

Die Kenrick & Jefferson Envelopes Limited, England, eine mittelbare Tochtergesellschaft der Curtis 1000 Europe AG, hat einen Vertrag über die Veräußerung des von ihr betriebenen Briefhüllen-Geschäfts abgeschlossen. Der betroffene Teilgeschäftsbereich umfasst Teile der Produktion, den Verkauf und die Lieferung von Briefhüllen. Der Kaufpreis beträgt vorbehaltlich der Ergebnisse einer noch durchzuführenden Due Diligence Prüfung ca. 1,1 Mio. GBP, d.h. ca. 1,6 Mio EUR zuzüglich einer Vergütung für den vorhandenen Warenbestand.

Der Vertrag wird allerdings erst nach Abschluss der nach englischem Recht notwendigen Konsultationen mit den betroffenen Arbeitnehmern durchgeführt werden.

Der gesamte Geschäftsbereich realisierte im Geschäftsjahr 2002 einen operativen Verlust in Höhe von ca. 0,2 Mio EUR.  Die Abgabe des betroffenen Geschäftsfeldes ist für den Geschäftsbetrieb des Erwerbers eine sinnvolle Ergänzung und für die Curtis 1000 Europe AG eine Entlastung des Portfolios.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 24.06.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Frau Beate Seuser

Branche: Papier & Verpackung
ISIN:      DE0005431001
WKN:        543100
Index:    CDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: CURTIS 1000 Europe AG

Das könnte Sie auch interessieren: