Epilepsie-Liga

Tag der Epilepsie
Krank im Web liegen

Zürich (ots) - Am Montag, 3. Oktober, um 19 Uhr, findet im Vortragssaal des Kunsthauses Zürich eine Veranstaltung zu den neuen Medien und deren Einfluss auf die Wahrnehmung von Krankheit statt. Organisiert wird dieser Anlass gemeinsam von Epi-Suisse, dem Schweizerischen Epilepsie-Zentrum und der Schweizerischen Epilepsie-Liga.

In der Öffentlichkeit wird täglich über Krankheiten berichtet. Dennoch ist die Gesellschaft von einer allgemeinen Akzeptanz kranker Menschen noch immer weit entfernt. Bloggen auch Sie über Ihre Krankheit? Wie nehmen wir Krankheit wahr? Sind die Bilder, die uns aus Youtube, Flickr & Co. entgegenkommen, anders als früher? Wissen wir mit Hilfe von Social Media im Internet besser Bescheid? Wie wird auf Facebook und Twitter über Krankheit gesprochen? Wie wird Krankheit in den Medien überhaupt dargestellt? Haben diese Bilder und Berichte einen Einfluss auf unsere Einstellung zu Krankheit und Gesundheit?

Hohes Gut Gesundheit

Diesen Fragen soll am diesjährigen Tag der Epilepsie auf den Grund gegangen werden. Nach einem Grusswort von Stadträtin Claudia Nielsen, Vorsteherin des Gesundheits- und Umweltdepartements, spricht die bekannte Publizistin Klara Obermüller zur Wahrnehmung von Krankheit in der modernen Gesellschaft. Eberhard Scheuer, Arzt und Geschäftsführer eHealth Consulting GmbH, referiert darüber, wie Facebook und andere Soziale Medien den Umgang mit Krankheit verändern und Günter Krämer, Medizinischer Direktor des Schweiz. Epilepsie-Zentrums und Präsident der Epilepsie-Liga, widmet sich dem Thema "Wissen und Unwissen über Epilepsie. Danach leitet Susann Egli, Geschäftsführerin Epi-Suisse, eine Gesprächsrunde mit drei Epilepsie-Betroffenen.

Information: Epilepsie-Liga, info@epi.ch, Tel.: 043/488'67'77, www.epi.ch

Kontakt:

Margret Becker
Redaktorin BR Epilepsie-Liga
Seefeldstrasse 84
Postfach 1084
8034 Zürich
Tel. direkt: +41/43/488'67'79



Weitere Meldungen: Epilepsie-Liga

Das könnte Sie auch interessieren: