comparis.ch AG

comparis.ch zu den neuen Mobile-Angeboten von Sunrise und Orange - Mobile-Tarife: Vergleichen lohnt sich weiterhin

    Zürich (ots) - Swisscom eröffnete letzte Woche den Preiskampf unter den Mobilfunk-Anbietern. Die Konkurrenz zieht jetzt nach: Sunrise lanciert ein Angebot mit einheitlichem Minutentarif für Wenig-Telefonierer. Orange senkt die Monats-Gebühren für die «Optima»-Produkte und führt eine Flat-Rate ein.

    Letzte Woche lancierte Swisscom «swiss liberty». Anrufe ins Festnetz und ins Handy-Netz von Swisscom kosten damit 50 Rappen pro angebrochene Stunde1. Nun ziehen - wie erwartet - die Konkurrenten Orange und Sunrise nach. Der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch hat die neuen Tarifmodelle analysiert:

    Neues Angebot für Wenig-Telefonierer

    Sunrise bietet ab sofort das Prepaid-Produkt «yallo» an. Ohne monatliche Abonnementsgebühr können Kundinnen und Kunden für 49 Rappen pro Minute mobil telefonieren - unabhängig von Wochentag, Uhrzeit oder Zielnetz. Das neue Angebot ist nur im Internet und gegen Voraus-Zahlung per Kreditkarte oder via E-Banking-Plattform der Post erhältlich. Kunden mit anderen Sunrise-Abos bezahlen für Gespräche zu «yallo» dieselben Tarife wie auf fremde Mobilnetze. Gemäss Berechnungen von comparis.ch lohnt sich «yallo» für Gelegenheits-Telefonierer, die im Monat weniger als 80 Minuten am Handy verbringen. Dies betrifft etwa ein Drittel aller Schweizer Handy-Benützer.

    «Mit ‹yallo› kopiert Sunrise das im Januar 2005 eingeführte ‹Orangeclick›», lautet das Fazit von Ralf Beyeler, Bereichsleiter Telecom vom Internet-Vergleichsdienst comparis.ch. Der Minutentarif von Sunrise ist allerdings 10 Rappen tiefer als der von «Orangeclick». Beyeler ist von der Ankündigung von Sunrise überrascht: «Erwartet hatte ich auch ein neues Angebot für vieltelefonierende Abo-Kunden, da Sunrise heute für diese Klientel preislich nicht mehr attraktiv ist». Sunrise hat bereits angekündigt, in Kürze neue Tarife bekannt zu geben.

    Flat-Rate lohnt sich für Vieltelefonierer

    Orange senkt als Reaktion auf «swiss liberty» ab Juni 2005 die Monatsgebühren für das Produkt «Optima» zwischen 7 und 31 Franken. «Personen, die durchschnittliche Gespräche von mehr als 5 Minuten führen, fahren mit dem neuen Swisscom-Abo jedoch günstiger», analysiert Ralf Beyeler. Je nach Benutzerverhalten kann dies auch bereits ab 3 Minuten der Fall sein.

    Gleichzeitig lanciert Orange die erste Flat-Rate im Schweizer Mobilmarkt: Gegen eine monatliche Abo-Gebühr von CHF 99 kann unbeschränkt auf Schweizer Festnetze und das Orange Mobilnetz telefoniert werden. Gespräche auf die anderen Mobilnetze kosten hingegen 40 Rappen pro Minute. «Etwa jeder 7. Schweizer Handy-Benützer hat eine monatliche Rechnung von über CHF 200», schätzt Ralf Beyeler. «Für diese Personen kann die Flat-Rate sinnvoll sein.»

    Der Schweizer Markt ist immer noch teuer

    Wie können Kundinnen und Kunden von den günstigeren Tarifen profitieren? Das «beste» Mobile-Abo gibt es nicht. «Jeder Handy-Benützer sollte sich jetzt selber Gedanken über sein Telefonverhalten machen», rät Ralf Beyeler. Dazu sollte man aber wissen, wie lange man pro Monat telefoniert und wie viele Minuten durchschnittlich ein Gespräch dauert. Die Kunden sollten auch wissen, mit welchem Anbieter die häufigsten Gesprächspartner telefonieren, da die Gesellschaften bei Gesprächen auf die Netze von anderen Mobile-Anbietern Terminierungsgebühren verlangen. «Anhand der Vorwahl sieht man heute nicht mehr, mit welchen Anbietern die Gesprächspartner telefonieren», sagt Ralf Beyeler. Die Terminierungsgebühren werden deshalb vermehrt zum Thema, weil die Kunden nur dann von den neuen Abonnementen voll profitieren können, wenn sie innerhalb des eigenen Mobile-Netzes oder aufs Festnetz telefonieren. «Trotz den jüngsten Preissenkungen bleibt die Schweiz aber grundsätzlich ein ‹Mobile-Hochpreisland›», sagt Ralf Beyeler.

Preisvergleich (jeweils günstigstes Angebot plus Sunrise «yallo»)

Produkt                                                                    Kosten in CHF
Sunrise «75»                                                                  58.70
Sunrise «yallo» (Prepaid-Angebot)                                 60.80
Orange Optima (neue Tarife ab Juni 2005)                      51.10
Swisscom swiss liberty
Durchschnittliche Gesprächsdauer: 2 Minuten                 68.40
Swisscom swiss liberty
Durchschnittliche Gesprächsdauer: 3 Minuten                 58.40
Swisscom swiss liberty
Durchschnittliche Gesprächsdauer: 5 Minuten                 50.40

Annahmen: 120 Minuten, 10 SMS. 50% aufs Festnetz, 31% aufs Swisscom Mobilfunknetz, 10% aufs Sunrise Mobilfunknetz, 9% aufs Orange Mobilfunknetz. 20% Normaltarif, 40% abends, 40% Wochenende.

    Die neuen Tarife von Swisscom und Orange sind ab sofort in den Telecom-Vergleichen von comparis.ch integriert: http://www.comparis.ch/comparis/telecom.aspx. Sunrise «yallo» folgt später.

1 Die Medienmitteilung vom 3. Mai 2005 «Für 50 Rappen telefonieren» ist abrufbar unter: http://www.comparis.ch/comparis/press/mediencorner.aspx.

ots Originaltext: comparis.ch
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
comparis.ch
Ralf Beyeler
Bereichsleiter Telecom
Telefon: +41 1 360 52 77
Mobile:  +41 79 467 07 81
E-Mail: ralf.beyeler@comparis.ch
Internet: www.comparis.ch



Weitere Meldungen: comparis.ch AG

Das könnte Sie auch interessieren: