Swiss Air Lines Ltd.

SWISS: AEROPERS-Mitglieder für neuen GAV

Zürich/Basel (ots) - Weiterer wichtiger Meilenstein für SWISS: Die Mitglieder des Pilotenverbandes Aeropers haben den neuen Piloten-Gesamtarbeitsvertrag sehr deutlich angenommen: 83 % der Aeropers-Mitglieder stimmten für den GAV, 17 % dagegen. Das Resultat wurde vom Aeropers-Vorstand an der 57. ordentlichen Generalversammlung am Dienstagabend bekannt gegeben. Der neue Gesamtarbeitsvertrag sieht für die ehemaligen Swissair-Piloten bei Lohn- und Pensionskassenleistungen Reduktionen von 35% vor. Damit trägt der GAV dem SWISS-Businessplan Rechnung, der von den Investoren der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft Ende letzten Jahres genehmigt worden war. Aufgrund der Abstriche war der Ausgang der Abstimmung sowohl seitens des Aeropers-Vorstandes als auch bei SWISS mit Spannung erwartet worden. Die Abstimmung wurde während den vergangenen Wochen schriftlich durchgeführt. Die Stimmbeteiligung lag bei 94%. SWISS und Aeropers sind erfreut, dass die ehemaligen Swissair-Piloten mit diesem Abstimmungsresultat erneut ein positives Zeichen für die neue Schweizer Airline gesetzt haben. Das Resultat stelle eine Wertschätzung gegenüber den Steuerzahlern und Investoren der neuen Schweizer Airline SWISS dar. Aeropers-Geschäftsführer Christoph Ulrich ist erleichtert: «Unsere Mitglieder haben den Ernst der Lage erkannt und sind zur Überzeugung gelangt, dass sowohl sie als auch die SWISS diesen Gesamtarbeitsvertrag brauchen.» Aeropers hatte in den letzten Wochen beträchtliche Anstrengungen unternommen, um die Mitglieder zur Annahme des GAV zu bewegen. Nach anfänglich sehr skeptischen Stimmen zum GAV, haben sich im Laufe des Abstimmungskampfes die Weitsicht und die Professionalität des ehemaligen Swissair-Korps durchgesetzt, was sich nun im äusserst positiven Abstimmungsresultat widerspiegelt. Auch bei SWISS wird das Abstimmungsresultat positiv gewertet: «Ich gratuliere der Aeropers und ihren Mitgliedern zu diesem hervorragenden Abstimmungsresultat. Ich bin sehr erleichtert. Das ist eine Superbasis für unsere Zusammenarbeit. Ich hoffe, dass jetzt auch die in der Gewerkschaft CCP zusammengeschlossenen ehemaligen Crossair-Piloten dem GAV zustimmen werden», sagt SWISS-Chef André Dosé. Der CCP hat die Gültigkeit des zwischen SWISS und dem Aeropers-Vorstand ausgehandelten GAV vor dem Schiedsgericht angefochten. Für die CCP-Piloten bringt der neue GAV gegenüber dem geltenden Gesamtarbeitsvertrag Salär- und andere Verbesserungen von insgesamt 16 % (zusätzlich zu den Salärerhöhungen von rund 28% im Jahr 2001). ots Originaltext: SWISS Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Corporate Communications SWISS Manfred Winkler Tel.: +41-(0)61-582'45'53 Mobile: +41-(0)79-419'99'41 E-Mail: manfred.winkler@swiss.com Pressestelle Aeropers Ben Bosshardt / Christoph Ulrich Tel.: +41 (0)1 816 90 70 Mobile: +41 (0)79 402 90 49 Mobile: +41 (0)76 337 16 14 E-Mail: aeropers@aeropers.ch

Das könnte Sie auch interessieren: