Jean Frey AG

Die Jean Frey nimmt Stellung zu den Äusserungen in der Sonntagspresse: Der Beobachter bleibt bei der Jean Frey AG

    Zürich (ots) - Der Beobachter bleibt eine Jean Frey Publikation. Es wird mit keinem Verlagshaus über einen isolierten Verkauf des Beobachters verhandelt.

    Weder mit Ringier noch mit anderen Schweizer oder ausländischen Verlagshäusern werden Verhandlungen über die isolierte Übernahme des Beobachter-Verlagsrechtes, der Beobachter-Marke, des zugehörigen Abonnentenstammes oder des Beratungszentrums geführt.

    Ungewöhnliche Methoden im Schweizer Verlagswesen

    Die swissfirst Bank AG, Besitzerin der Jean Frey AG, hat hingegen verschiedene Angebote zur Übernahme der gesamten Jean Frey AG erhalten. Die öffentliche Einladung von Ringier an die Beobachter-Journalisten, kollektiv in diesen Verlag überzulaufen, sowie der erweckte Eindruck eines isolierten Interesses von Ringier am Beobachter haben Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Jean Frey AG mit Befremden zur Kenntnis genommen. In wieweit dahinter die Absicht gewisser Kreise steckt, den Unternehmungswert der Jean Frey AG insgesamt zu schmälern, kann nur vermutet werden.

    Volle Unabhängigkeit für den Beobachter

    Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Jean Frey AG garantieren der Beobachter-Redaktion die Einhaltung des bestehenden Redaktionsstatutes, die volle redaktionelle Unabhängigkeit und die Unterstellung unter den Gesamtarbeitsvertrag. Der Beobachter ist eine schweizerische Institution. Die Jean Frey AG hat diese Institution in den letzten Jahren verantwortungsbewusst gepflegt und gestärkt. Sie stand und steht für die Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit des Beobachters.

    Die Jean Frey AG wird alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um die Institution Beobachter zu bewahren und zu stärken. Sie tut dies insbesondere im Interesse der Leserinnen und Leser des Beobachters sowie derjenigen Menschen, die beim Beobachter Beratung und Unterstützung suchen.

ots Originaltext: Jean Frey AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Auskünfte ab 16.00 Uhr:
Jean Frey AG
Christoph Richterich, Verwaltungsratspräsident
Tel. +41/1/448'80'08

Jean Frey AG
Filippo Leutenegger, CEO
Tel. +41/1/448'80'08

Richterich & Partner AG
Jörg Röthlisberger
Seestrasse 25
8702 Zollikon
[ 018 ]



Das könnte Sie auch interessieren: