Giardina / MCH Group

Giardina 2017 - Der Aufbau
Das grösste Gartenereignis der Schweiz entsteht in 9 Tagen

Zürich (ots) - Am 6. März 2017 starten die Aufbauarbeiten für ein Gartenereignis das weltweit seinesgleichen sucht. Die 270 Aussteller und Macher der 22 Schaugärten scheuen keinen Aufwand, um die Besucherinnen und Besucher zu begeistern. Anlagen, die sonst in monatelanger Arbeit gebaut werden, entstehen in den Hallen der Messe Zürich in nur 9 Tagen. Dies erfordert neben einer monatelangen Planung ebenso logistische wie bautechnische Höchstleistungen. Zu sehen sind die beeindruckenden Gartenwelten vom 15. bis 19. März 2017.

An der Giardina entstehen demnächst Schaugärten der Superlative. Diese zeigen unterschiedlichste Interpretationen der neuen Natürlichkeit, dem grossen Gartentrend der Saison. Der Aufbau der bis zu 600 m2 grossen Gartenanlagen dauert 9 Tage und erfordert von allen Beteiligten Höchstleistungen. Über 1000 LKW-Bewegungen und hunderte von Helfern müssen genauestens koordiniert werden, während mehrere Tausend Tonnen an Pflanzen, Bäumen und Baumaterialien effizient und unbeschadet in die Ausstellungshallen transportiert und zu vollends gestalteten Gärten verbaut werden.

Japanischer Zauber in Zürich

Das aufbautechnisch aufwändigste Projekt in diesem Jahr ist der Japan-Garten des deutschen Experten für Koiteiche und exklusive Gärten Reinhold Borsch. Ein riesiges traditionelles Teehaus aus Lärchenholz und Bambus, fünf 3.5m hohe Bäume, 10 hochsensible und wertvolle Koi-Fische, sieben Meter lange Formgehölze und 3000 niederwüchsige Pflanzen werden mit 15 Sattelschleppern 630 km unbeschadet von Kempen nach Zürich transportiert. Rund sechs Monate Planungs- und Vorbereitungszeit stehen hinter diesem visionären Projekt, das in den kommenden Tagen Wirklichkeit wird.

Gigantisches Multimediaspektakel

Das Traditionsunternehmen Spross präsentiert auf fast 600m2 die grösste Installation der Giardina 2017. Zu Ehren des 125-Jahre Firmenjubiläums wird vor Ort aus 25'000 extra gefertigten Betonsteinen in Handarbeit eine Traum-Landschaft modelliert. Transparente Stoffbahnen, Wasserbecken, riesige Seilschaukeln und eine multimediale Licht- und Klangkulisse tragen dazu bei, dass dieses gigantische Projekt nicht nur höchsten fachlichen, sondern auch künstlerischen Ansprüchen genügt. Die Präsentation ist ein grossartiges Spektakel für alle Sinne und in dieser Grösse und Komplexität eine Premiere für die Giardina.

Tonnenschwerer Grillfelsen direkt aus den Bündner Bergen

Träger, Mauern und Bodenbeläge des 360 m2 grossen Schaugartens von Egli Grün (Sirnach) bestehen allesamt aus massivem Calanca-Gneiss. Herzstück des neuen natürlichen Gartens ist ein einzigartiger Grill- und Genussfelsen, den die Landschaftsgärtner gemeinsam mit der Bündner Alfredo Polti SA in mehreren Monaten Arbeit entwickelt haben. Das Unikat ist ein einzigartiges Stück Handwerkskunst: Die Steinmetze meisselten speziell für die Giardina eine funktionsfähige Kochstelle mit Feuermulde, Wasserbecken und Arbeitsfläche. Um den tonnenschweren Steinbrocken transportierbar zu machen, musste er maximal ausgehöhlt werden. Nur so ist der Schwertransport an die Giardina logistisch überhaupt möglich.

Gartenlehrlinge bauen urbane Piazza

Das Projekt "grünstattgrau" des Unternehmerverbands Schweizer Gärtner JardinSuisse wird dieses Jahr unter der Planung und Bauleitung von Lustenberger Schelling Landschaftsarchitektur durch die Lernenden der Regionalsektion JardinSuisse Aargau realisiert. Die Planung der Bepflanzung mit über 7'700 Pflanzen und 38 Bäumen mit einer Höhe von 4-6 Metern brauchte viel Eingebungskraft und der Aufbau vor Ort nun höchste Präzision. Massgefertigte Sitzelemente und 340m Stahl werden von den Aargauer Lehrlingen während weniger Tage zu einer realistischen urbanen Piazza verbaut.

Giardina - Europas hochwertigste Indoor-Veranstaltung für das Leben im Garten

Die einzigartige Ausstellung bildet jeweils zum Frühlingsbeginn einen fulminanten Auftakt in die Saison: Die bedeutendsten Anbieter der Branche präsentieren auf rund 30'000 m2 neue Produkte, kreative Lösungen und die kommenden Trends in der Gartengestaltung. Inmitten spektakulärer Gartenbeispiele und kunstvoller Installationen finden die Besucher eine Fülle an Inspiration und Anregungen für ihre persönliche Blumen- und Pflanzenwelt im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon. 15. bis 19. März 2017 / Messe Zürich

Kontakt:

Head Communications Giardina 	
Marina Kirschbaumer
marina.kirschbaumer@giardina.ch
Tel +41 58 206 51 46
Mob +41 79 192 30 29


Weitere Meldungen: Giardina / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: