PrimaCom AG

euro adhoc: PrimaCom AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / PRIMACOM: UMSATZ UND BETRIEBSERGEBNIS STEIGEN IM 3. QUARTAL UND IN DEN ERSTEN NEUN MONATEN 2004.

--------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Mainz, 19. November 2004: PrimaCom erzielte im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2004 eine weitere Verbesserung bei Konzernumsatz und Betriebsergebnis. Im dritten Quartal 2004 stieg der Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahrs um 8,0 Prozent auf 53,5 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis legte im dritten Quartal 2004 von 5,9 Mio. Euro im Vorjahr auf 6,3 Mio. Euro zu. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel im dritten Quartal 2004 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2003 um 9,3 Prozent auf 26,5 Mio. Euro. Im dritten Quartal 2003 wurde das Betriebsergebnis negativ beeinflusst durch Sonderabschreibungen und positiv beeinflusst durch Auflösung bestimmter Rückstellungen. Nach Bereinigung dieser einmaligen Auswirkungen im Jahr 2003 war das Betriebsergebnis und das EBITDA im dritten Quartal 2004 signifikant niedriger, hauptsächlich aufgrund der hohen Kosten, die in Bezug auf die anhaltende finanzielle Restrukturierung der Gesellschaft anfallen. Der Nettoverlust belief sich im dritten Quartal 2004 auf 27,5 Mio. Euro verglichen mit 22,0 Mio. Euro im dritten Quartal 2003. In den ersten neun Monaten 2004 stieg der Konzernumsatz um 7,0 Prozent auf 156,7 Mio. Euro gegenüber 146,5 Mio. Euro für die vergleichbare Vorjahresperiode. Das Betriebsergebnis für die ersten neun Monate 2004 verbesserte sich deutlich auf 17,9 Mio. Euro verglichen mit 13,0 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2003. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) für den Zeitraum 1. Januar bis 30. September 2004 stieg um 3,2 Prozent auf 79,7 Mio. Euro gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode. Der Nettoverlust für die ersten neun Monate 2004 stieg gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 11,1 Mio. Euro auf 79,5 Mio. Euro. Die Anzahl der umsatzgenerierenden Einheiten ist um 38.939 oder 2,8 % von 1.383.231 zum 30. September 2003 auf 1.422.170 zum 30. September 2004 gestiegen. Dieser Zuwachs ist in erster Linie auf die um 43.615 oder 58.8 % gestiegene Anzahl bei den Highspeed-Internetkunden zurückzuführen. PrimaCom bleibt fokussiert auf die Steigerung des Umsatzes, das Kostenmanagement und die Verbesserung des Ergebnisses und verfolgt alle Möglichkeiten für eine Restrukturierung ihrer Fremd- und Eigenkapitalfinanzierung. Ende der Mitteilung euro adhoc 19.11.2004 14:36:44 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: PrimaCom AG Investor Relations T.: +49(0)6131 944 522 E-Mail: investor@primacom.de Branche: Telekommunikation ISIN: DE0006259104 WKN: 625910 Index: General Standard, CDAX, Technologie All Share Börsen: Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: