Alpen-Initiative

Mitgliederversammlung der Alpen-Initiative: Die Alpen-Initiative fordert Verkehrsdosierung am San Bernardino und gratuliert „100 Jahre SBB - vieler Laster Ende"

Altdorf (ots) - Die Alpen-Initiative ist verkehrspolitisch immer vorn dabei. Das zeigte sie auch an ihrer Mitgliederversammlung am 20. April in Sargans. Die Nationalrätin Pia Hollenstein, Vorstandsmitglied der Alpen-Initiative, forderte in ihrem Vortrag „Wir brauchen für unsere Nord-Süd-Verbindung griffige Dosierungsmassnahmen auf der A13 / E43. Sattelschlepper und Anhänger dürfen den San-Bernardino-Tunnel nicht passieren, d.h. Fahrverbot für sämtliche grosse Lastwagen; vermehrte und strikte Schwerverkehrskontrollen; kein Ausbau der Vorarlberger Schleusen, keine zweite Röhre am Pfänder". Unter dem Motto „100 Jahre SBB - vieler Laster Ende" gratulierte die Alpen-Initiative den SBB. Die Alpen-Initiative würdigt in ihrem Schreiben die Anstrengungen der SBB für die Verlagerung des Alpentransits auf die Schiene und fordert sie auf, in Zukunft noch schneller und flexibler Kapazitäten zur Verfügung zu stellen und attraktivere Angebote für den alpenquerenden Verkehr zu fördern. Für Details siehe www.alpeninitiative.ch. ots Originaltext: Alpen-Initiative Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Alf Arnold, Geschäftsführer Tel. +41/79/711'57'13 [ 001 ]

Weitere Meldungen: Alpen-Initiative

Das könnte Sie auch interessieren: