CoreMedia AG

CoreMedia entwickelt Technologie für multimediale Mobile News Services gemeinsam mit führenden europäischen Nachrichtenagenturen

Hamburg (ots) - CoreMedia, der führende Anbieter von Smart Content Technology, liefert die Basistechnologie für Mobile News Services der nächsten Generation. Dazu haben sich fünf führende europäische Nachrichtenagenturen - unter ihnen die Deutsche Presse- Agentur (dpa) - in einem Konsortium zusammengeschlossen, um zukunftsweisende Informations- und Nachrichtendienste für den Mobilfunk zu entwickeln. Das Projekt MINDS (Mobile Information and News Data Services for 3G) wird von der Europäischen Union im Rahmen des "eContent"-Programms gefördert und von der dpa Deutschen Presse- Agentur GmbH und ihrer Servicetochter dpa-infocom (Hamburg) angeführt. Dazu kommen die Nachrichtenagenturen ANP (Niederlande), APA (Österreich), MTI (Ungarn) und sda (Schweiz) sowie die Ifra, der Weltverband der Publishing Industrie (Darmstadt). Weitere Partner sind der IT-Dienstleister arvato systems/ Bertelsmann (Gütersloh) sowie das Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS, Berlin). Die MINDS-Partner haben sich vorgenommen, mindestens ein Dutzend innovativer Services für europäische Bürger, Unternehmen und Behörden zu entwickeln. "Unsere Smart Content Technology liefert die Basis für die hochaktuelle Auslieferung personalisierter, lokalisierbarer Mobildienste wie z.B. für Unwetter-Warnhinweise oder zeitlich hoch- aktueller multimedialer Sportnachrichten via SMS oder MMS. Mit diesen Innovationen bauen wir unsere Marktführerschaft für Nachrichtenagenturen weiter aus." so Sören Stamer, Vorstandsvorsitzender und Gründer der CoreMedia AG. Hierbei liefert CoreMedia verschiedene Basistechnologien wie Multi- Channel Content Management sowie Digital Rights Management (DRM) für mobile Inhalte. Die Nachrichten müssen dazu schneller den Leser erreichen und auf die aktuelle Interessenlage des Lesers (Situation, Ort) und die Eigenarten seines spezifischen Endgeräts abgestimmt werden können. Hierbei müssen nicht nur die Übertragungsformate sondern auch die Erstellungs- und Auslieferungsprozesse betrachtet und angepasst werden. Dazu bringt CoreMedia auch das Know-how aus der Mitarbeit im Standardisierungsgremium "Open Mobile Alliance" (OMA) mit ein. Die CoreMedia Smart Content Technology ist heute bereits für multichannel News Services bei O2, T-Online und T-Mobile im Einsatz. Über CoreMedia: Die CoreMedia AG entwickelt Content Management Systeme, Multi- Channel Delivery und Digital Rights Management Technologie. Als einer der ersten Anbieter weltweit bietet CoreMedia eine Lösung für digitales Rechtemanagement, für den Vertrieb, Organisation und die Pflege von Inhalten auf mobilen Endgeräten, die bereits heute den Standards gemäss der Open Mobile Alliance entspricht. Die CoreMedia AG wurde 1996 gegründet, beschäftigt über 100 Mitarbeiter and verfügt über ein Netzwerk von 60 Implementierungspartnern mit über 450 zertifizierten Beratern weltweit. Das Unternehmen arbeitet für über 100 Unternehmen in den Branchen Medien, Telekommunikation, Industrie, Finanzen, Versicherungen und öffentlicher Verwaltung. Zu den Kunden gehören unter anderem Continental AG, Deutsche Telekom, Debitel, O2, EPCOS, SEAT, T-Mobile, T-Online und Wincor Nixdorf. Der Erfolg der CoreMedia Smart Content Technology basiert auf der offenen, robusten und objektorientierten Architektur sowie dem Einsatz von offenen Standards. ots Originaltext: CoreMedia AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Tina Kulow kulow kommunikation Tel. +49/40-432 77005 Fax +49/40-430 5706 E-Mail: tk@kulow-kommunikation.de

Das könnte Sie auch interessieren: