Beta Systems Software AG

Neue Version des Beta 48 Job Managers unterstützt zuverlässiges Workload-Management verteilter SAP-Anwendungen

Hannover (ots) -

    - Neue Version des Extended Job Managers Beta 48 unterstützt SAP R/3-Business Warehouse und die Jobverarbeitung auf AS/400

    - Zentrale Jobplanung und -steuerung verteilter IT-Produktionsplattformen

    Zur diesjährigen Cebit stellt die Beta Systems Software AG, Berlin, die neue Version 3.6 des Beta 48 Extended Job Managers vor, die ab dem 31. März 2003 verfügbar sein wird. Beta 48 unterstützt nun auch die Steuerung der Batchjobverarbeitung von SAP R/3 Business Warehouse, die Verarbeitung sogenannter Direct Input Maps in SAP R/3, sowie die Verarbeitung von Batchjobs auf IBM iSeries (AS/400), einer besonders in Spanien und Frankreich häufig genutzten Plattform. Die aktuelle Version gehört zur "Workload-Suite", einem von Beta Systems entwickelten Lösungsangebot für die unternehmensweite Steuerung der Batchverarbeitung von IT-Systemen.

    Über entsprechende Batch-Schnittstellen können so mit Beta 48 Extended Job Manager in bestimmten Zeitfenstern von einem zentralen Standort aus Massenupdates von SAP R/3-Applikationen über alle verteilten Systeme hinweg durchführt oder Verarbeitungsprozesse koordiniert werden. Funktionen, wie der plattformübergreifende File- und Datentransfer und die Jobcancel-Funktion, mit der Jobläufe auf dezentralen Plattformen vom Mainframe aus gelöscht werden können, garantieren eine noch tiefere Integration der Produktionsplanung.

    Beta 48 ist eine Erweiterung eingeführter Mainframe-Scheduler, z.B. Tivoli Workload Scheduler (TWS, ehemals IBM OPC), und bietet so eine zentrale und plattformübergreifende Jobsteuerung über das Rechenzentrum hinaus. Für Rechenzentren, die zentrale Scheduling-Konzepte zur Batchsteuerung und -Überwachung benötigen, ist die Scheduling-Erweiterung eine durchgängige, sichere und zuverlässige Lösung, mit der sie zentral auf dem Mainframe betriebene Scheduling-Systeme und gleichzeitig SAP-, AS 400- und andere Jobläufe auf verteilten Plattformen steuern können.

    "SAP stellt in seiner Komplexität hohe Anforderungen an das Scheduling. Beta 48 Extended Job Manager wird diesen Anforderungen im Rahmen zentraler Scheduling-Konzepte gerecht: es unterstützt die zahlreichen Schnittstellen, die die SAP R/3-Batchverarbeitung bietet sowie weitere in der IT-Produktion anfallende Jobläufe bei gleicher Performance", betont David Ferré, Director der Business Unit Data Center Management der Beta Systems Software AG. "Die Nutzung von Beta 48 für das zentrale Scheduling und die Archivierung der Verarbeitungsprotokolle (Job-Logs) führen daher vor allem für Unternehmen, die Verarbeitung sehr vieler SAP-Jobs an mehreren Standorten koordinieren müssen, zu mehr Effizienz, Performance und Verfügbarkeit.", so Ferré weiter.

    Beta 48

    ist eine leistungsfähige Scheduler-Erweiterung, mit der z/OS-Scheduler für das Job-Management auf Nicht-z/OS-Systemen eingesetzt werden können. Damit bildet Beta 48 die Schnittstelle zwischen der zentralen z/OS-Plattform und den Open-Systems-Plattformen (UNIX, SAP R/3, Win NT). Das RZ-Team erhält einen Single-Point-of-Control für die Steuerung und Überwachung aller Jobs auf verteilten Systemen und kann die Administrationsaufgaben ohne Expertenwissen für die anderen Systeme durchführen.

    Workload-Suite

    Beta 48 und 92 bilden ein umfassendes Job-Management-System. Durch die direkte Kommunikation zwischen Beta 48 und Beta 92 können alle Aufgaben des dezentralen Job-Managements ohne Belegung von JES-Ressourcen durchgeführt werden. Jobs werden vom z/OS-Scheduler über Beta 48 gestartet. Anschliessend wird der Job-Output in Beta 92 eingelesen, automatisch überprüft und archiviert. Der Return-Code wird von Beta 48 an den Scheduler zurückgegeben. Ist der Job noch nicht beendet, ermöglicht Beta 48 eine Statusüberprüfung.

    Beta Systems Software AG, Berlin, Deutschland

    Die Beta Systems Software AG (Neuer Markt: BSS) ist ein führender Anbieter von hochleistungsfähigen und intelligenten Lösungen für die Verwaltung von Massendaten. Beta Systems liefert Software, welche es Unternehmen ermöglicht, ihre Prozesse im Rahmen der Datensicherung, des Dokumentenmanagement und des Betriebs von Rechenzentren einfacher und effizienter zu gestalten. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Automatisierung und Optimierung grossvolumiger Datenverarbeitungsprozesse seiner Kunden und konzentriert sich dabei auf kostenminimierende und intelligente Handhabung, Speicherung und Verteilung von Informationen und Dokumenten. Beta Systems' Kunden sind typischerweise grosse Organisationen und Unternehmen aus dem Industrie-, Finanz-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Dienstleistungs- und öffentlichen Bereich, deren Datenverarbeitung bisher einen hohen Aufwand an Zeit, Geld und weiteren Ressourcen erforderte. Die von Beta Systems entwickelten Lösungen sind offen in ihrer Architektur und erzeugen eine Informations-Infrastruktur, welche die bisherige Komplexität des Informationsmanagements erheblich reduziert. Die Produkte von Beta Systems werden weltweit über eigene Tochtergesellschaften sowie Partnerunternehmen vertrieben. Das Unternehmen ist seit 1997 börsennotiert und hat 323 Mitarbeiter weltweit (Stand September 2002).

    Für weitere Informationen besuchen Sie uns im Internet unter www.betasystems.com

ots Originaltext: Beta Systems Software AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Stefanie Katrin Fehse
Public Relations
Beta Systems Software AG
Tel.      +49/30/726‘118‘674
Fax        +49/30/726‘118‘852
E-Mail: stefanie.fehse@betasystems.com


Alle in dieser Mitteilung verwendeten Unternehmens-, Produkt- und
Dienstleistungs-Markennamen bzw. -Logos sind Eigentum der
entsprechenden Unternehmen. Abdruck honorarfrei, Belegexemplar
erbeten.



Weitere Meldungen: Beta Systems Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: