Forum SRO-GwG

Dank Selbstregulierung effiziente Geldwäschereibekämpfung in der Schweiz

    Zürich (ots) - Die zwölf anerkannten Selbstregulierungsorganisationen (SRO) der Schweiz haben sich im "Forum SRO-GwG" zusammengeschlossen. Anlässlich seiner letzten Tagung vom 20. Juni 2001 hat sich das Forum eine Struktur gegeben und einen Ausschuss gewählt, dem die Ausführung der Beschlüsse der Plenarversammlung des Forums sowie die Vertretung des Forums gegen Aussen obliegt. Mitglieder des Ausschusses sind folgende Repräsentanten von einzelnen SRO.

    - Dr. Markus Hess, Vorsitz, SRO des Schweizerischen
        Leasingverbandes (SRO/SLV)
    - Dr. Josef Bollag, Association romande des intermédiaires
        financiers (ARIF)
    - Michael Lauber, Allgemeiner Selbstregulierungs-Verein PolyReg
    - Massimo Tognola, Organismo di Autodisciplina dei Fiduciari del
        Cantone Ticino (OAD FCT)
    - Nicolas Zuber, Organisme d'Autorégulation du Groupement Suisse
        des Conseils en Gestion Indépendants (GSCGI) et du Groupement
        Patronal Corporatif des Gérants de Fortune de Genève (GPCGFG)    
        (OAR-G)

    Ziel und Zweck des Forums ist es, einen gemeinsamen Beitrag zur Einführung und Umsetzung des Systems der Selbstregulierung in der Schweiz zu leisten. Nebst einem intensiven Erfahrungsaustausch unter den SRO wird auch der Kooperation mit der Eidgenössischen Kontrollstelle für die Bekämpfung der Geldwäscherei ein herausragender Stellenwert beigemessen. Vertreterinnen und Vertreter der Kontrollstelle und der Meldestelle werden als ständige Gäste zu den Forumssitzungen eingeladen.

    Die SRO hatten heute Gelegenheit, mit dem neuen Leiter der Kontrollstelle, Armand Meyer und dessen Rechtskonsulenten, Fürsprecher Michael Kunz, einen ersten Kontakt aufzunehmen. Sie sind überzeugt, das Ziel der Erarbeitung eines Leitbildes Selbstregulierung gemeinsam zu erreichen. Das Forum, welches alle SRO in der Schweiz repräsentiert, setzt sich konsequent für die Bekämpfung der Geldwäscherei ein. Es verwahrt sich im Namen der SRO gegen Unterstellungen, wonach einzelne SRO nur die Interessen der Finanzintermediäre wahren und gegen die Kontrollstelle arbeiten würden. Tatsache ist vielmehr, das sich bis heute über 5800 Finanzintermediäre, welche mindestens einmal eine Ausbildung durchliefen, den SRO angeschlossen haben. Die Strukturen zur Geldwäschereibekämpfung sind bei den Finanzintermediären installiert, und es erfolgen laufend Revisionen gemäss GwG bei den angeschlossenen Finanzintermediären. Im Gegensatz zu den Finanzintermediären, welche sich der Kontrollstelle direkt unterstellten, sind die bei den SRO angeschlossenen Finanzintermediäre damit bereits seit längerer Zeit erfasst und einer Ausbildung und Kontrolle unterworfen.

    Das Forum offeriert der Kontrollstelle ausdrücklich eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Blick auf die Erarbeitung eines Leitbildes Selbstregulierung. Das Forum ist überzeugt, dass es mit gemeinsamen Anstrengungen gelingen wird, auch im Bereich der Finanzdienstleister Nicht-Banken der Selbstregulierung zum Durchbruch zu verhelfen. Das schweizerische, weltweit fortschrittlichste Projekt verdient Unterstützung, aber auch Geduld und Konzentration auf das Wesentliche. Nur so wird es gelingen, einen wirksamen Beitrag zur Geldwäschereibekämpfung zu leisten.

ots Originaltext: FORUM SRO-GWG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Dr. Markus Hess
Mobile +41 79 407 35 91
Tel. +41 1 250 49 90
Fax +41 1 250 49 99

FORUM SRO-GWG
c/o Dr. Markus Hess, Rechtsanwalt
Kreuzstrasse 82
Postfach 1921
8032 Zürich



Das könnte Sie auch interessieren: