NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Insekten: Auf Männerfang mit Alkohol

    Hamburg (ots) - Um Männchen auf sich aufmerksam zu machen, nutzen die Weibchen des Feldmaikäfers die Anziehungskraft von Alkohol. Herausgefunden haben dies Biologen der Freien Universität Berlin, wie NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der aktuellen Dezember-Ausgabe (EVT 25.11.2002) des Magazins berichtet.

    Die Maikäferweibchen knabbern das Laub von Eiche, Hain- und Rotbuche an. An den Frassstellen setzen die Blätter gasförmige Aldehyde, Ester und verschiedene Alkoholverbindungen frei, die umherschwärmende Männchen anlocken. Mit ihren fächerförmigen Antennen nehmen diese kleinste Duftkonzentrationen wahr, die ihnen - gegen den Wind fliegend - den Weg zu den fressenden Weibchen weisen.

    Treffen die Tiere aufeinander, werden die Weibchen selber duftaktiv. Um sich von anderen Insekten am selben Baum zu unterscheiden, geben sie ihren eigenen Lockstoff ab: die Chemikalie Toluchinon, die die paarungswilligen Männchen zusätzlich stimuliert.

    Digitalisierte Fotos können per Mail oder ISDN verschickt werden. Oder Sie laden sich die Meldung mit den dazugehörigen Fotos von unserem Presseportal unter der Adresse: www.nationalgeographic.de/php/presse herunter.

ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Myriam Reinwein
Kehrwieder 8
D-20457 Hamburg
Tel.      +49/40/370'355'26
Fax        +49/40/370'355'99      
mailto: reinwein.myriam@ng-d.de
[ 011 ]



Weitere Meldungen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: