CNT ( vormals INRANGE )

INRANGE auf dem Vormarsch: + 102 Prozent im Bereich Open Storage Networking

Quartals- und Jahresergebnisse dokumentierten erfolgreiches Wachstum München (ots) - INRANGE Technologies Corp. (Nasdaq: INRG), führender Anbieter von skalierbaren Lösungen für Speichernetzwerke (SAN), übertraf mit seinen Ergebnissen für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2001 die Prognosen für Umsatz und Gewinn. Im Gesamtjahr 2001 erzielte INRANGE einen Umsatz von 260,9 Mio. Dollar und übertraf damit das Vorjahresergebnis (233,6) um 12 Prozent. Pro Aktie betrug der Gewinn vor Abschreibungen 7 Cents, bereinigt um Sonderaufwendungen und Erlöse in Höhe von 32,4 Mio. Dollar blieben 21 Cents pro Anteil. Schrittmacher der erfolgreichen Bilanz war erneut der Bereich Open Storage Networking. Vom dritten zum vierten Quartal stiegen die Einnahmen um 56% auf die Rekordmarke von 31,1 Mio. Dollar. Im Jahresvergleich legten die Umsätze sogar um 102% zu und erreichten zum Jahresende 99,1 Mio. Dollar. INRANGE baut seinen Marktanteil bei Storage Networking Directoren kontinuierlich aus, insbesondere bei jenen Unternehmen, die Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Durchsatz als wichtigste unternehmenskritische Faktoren definieren. Insgesamt stieg der Produktumsatz um 44% auf 54,6 Mio. Dollar, wobei SAN-Infrastruktur-Produkte wie die Fibre Channel und FICON Directoren der FC/9000 Produktreihe sowie Produkte für das Virtual Storage Networking (IN-VSN) den Ton angaben. Diese Produkte werden hauptsächlich für Business Continuance und Disaster Recovery Konzepte wie zum Beispiel Datenspiegelung und -replizierung eingesetzt. INRANGE hat sich in 2001 als führender Storage Networking Player fest etabliert. Grossen Anteil daran hatte, dass INRANGE den Standard für die Skalierbarkeit von "Core Directoren" setzen und auf ein neues Niveau heben konnte. "Während unsere Wettbewerber noch immer mit der Erweiterung ihrer 64-Port-Direktoren befasst sind, bauten wir unsere technologische Führerschaft Anfang 2001 mit dem 128-Port-Director und dem 256-Port-Director zum Ende des Jahres aus." Skalierbarkeit führt zu mehr Komfort, niedrigeren Gesamtkosten und höherem Investitionsschutz für die Kunden, so Weil. Die Virtual Storage Networking (IN-VSN) Produktlinie, deren Umsatz in 2001 um rund 50% zunahm, wurde von Anwendern geschätzt, die einen ununterbrochenen Geschäftsbetrieb gewährleisten müssen und dafür Konzepte für gemeinsamen Datenzugriff, Datenreplizierung, Datenspiegelung, Migration und Archivierung über grosse Distanzen realisieren mussten. Prognosen Für das laufende Geschäftsjahr stehen die Zeichen gut. Das Management erwartet einen Umsatz von etwa 285 Mio. Dollar, wobei Produkte und Dienstleistungen für Storage Networking rund 20% Umsatzwachstum beisteuern sollen. Pro Aktie soll sich der Proforma-Gewinn bei etwa 12 Cents einpendeln. Im ersten Quartal 2002 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von 62 Mio. Dollar, auch hier wird im Bereich Storage Networking mit etwa 20% Zuwachs gegenüber dem Vorjahresquartal gerechnet. Weitere Informationen sind unter www.INRANGE.com abrufbar ots Originaltext: INRANGE Technologies GmbH Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Marketing Communications Tel. 08081-95 97 72 E-Mail: ivos@markcom.de Weitere Informationen: INRANGE Technologies GmbH Tel. +49/89/427 411-24 oder 0170-3372294 E-Mail: Christine.Schmidt@INRANGE.com INRANGE Technologies Schweiz Tel. +41(0)1/733'57'33 E-Mail: peter.balsiger@inrange.com [ 005 ]

Das könnte Sie auch interessieren: