GfK Gruppe

GfK präsentiert ihr neues Multitalent MediaWatch - Integriertes System zur Messung von Medienreichweiten für TV, Radio, Kino, Aussenwerbung und Print

Nürnberg (ots) - Heute präsentiert die GfK Gruppe ihre neueste technische Entwicklung auf der internationalen Woche der Medienforschung der Verbände ESOMAR und ARF in Genf. Es ist eine Armbanduhr, die - egal wo sich ihr Träger aufhält - misst, mit welchen Massenmedien er gerade in Berührung kommt. Das neue Messinstrument ist weltweit die erste Technologie, die gleichermassen den Medienkontakt ihrer Träger mit Radio, Fernsehen, mit Zeitungen, Zeitschriften und anderen Druckerzeugnissen, im Kino sowie in der Aussenwerbung messen kann. Die MediaWatch-Technologie liefert der Medienforschung, die bisher medienzentriert, dass heisst jeweils auf die Messung der Nutzung eines Mediums spezialisiert war, einen grundsätzlich neuen Ansatz. Denn erstmals ist es möglich, den Medienkonsum nutzerzentriert zu erfassen und die gesamte multimediale Komplexität, der Personen heutzutage ausgesetzt sind, zu erfassen und zu analysieren. Die Armbanduhr ist ein Wunder minimalisierter Technik. Mit einem Aufnahmegerät werden dreimal pro Minute Audio- und Funksignale aufgenommen und verschlüsselt. Die neue MediaWatch ist in der Lage bis zu vier Wochen lang Daten aufzunehmen, bevor sie ausgetauscht werden muss. Wenn der Kunde es wünscht, kann er auch Dockingstationen bei den Panelteilnehmern installieren lassen. Dadurch wird es möglich, tagsüber aufgenommene Signale über Nacht in die Rechenzentren der GfK zu übermitteln. Diese werden dann mit Signalmustern der Sendungen und Angebote aller Medien abgeglichen und für Analysen weiterverarbeitet. ots Originaltext: GfK Gruppe Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Dr. Ulrike Schoeneberg, Tel. +49 (0)911 395-2645, ulrike.schoeneberg@gfk.de

Das könnte Sie auch interessieren: