Eidg. Personalamt EPA

Bundespersonal erhält 2,3 Prozent mehr Lohn

    Bern (ots) - Das Personal der Bundesverwaltung erhält im kommenden Jahr mehr Lohn und zwar im Umfang von 2,3 Prozent der Lohnsumme. Der Bundesrat hat heute definitiv den am Montag dieser Woche zwischen Bundesrat Kaspar Villiger und den Personalverbänden ausgehandelten Lohnerhöhungen zugestimmt.

    Die Erhöhung besteht namentlich aus einem Teuerungsausgleich von 1,0 Prozent, einer einmaligen Lohnzulage von 1,0 Prozent sowie der Aufhebung der Kürzung des sogenannten Ortszuschlags. Gleichzeitig genehmigte der Bundesrat zwei Verordnungen: Eine Verordnung regelt letztmals die individuellen Lohnerhöhungen nach dem bis Ende Jahr gültigen Beamtengesetz (BtG). Die zweite Verordnung legt, gestützt auf das neue Bundespersonalgesetz (BPG), die Ausrichtung einer einmaligen Zulage an das Personal der Bundesverwaltung fest.

ots Originaltext: Eidgenössisches Personalamt
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Markus Heuberger
Eidg. Personalamt
Tel. +41 31 322 62 52

Thomas Schmutz
Eidg. Personalamt
Tel. +41 31 324 95 42

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD
Kommunikation
CH-3003 Bern
Tel. +41 31 322 60 33
Fax  +41 31 323 38 52
E-Mail:    info@gs-efd.admin.ch
Internet: www.efd.admin.ch



Weitere Meldungen: Eidg. Personalamt EPA

Das könnte Sie auch interessieren: