Red Bull AG

Den Traum vom Fliegen verwirklicht: die Modellfluggruppe Fricktal landete nach 44 Metern im Hafenbecken 2

Basel (ots) - 15'000 Zuschauer amüsierten sich am Sonntag (5.9.) beim Red Bull Flugtag im Basler Hafenbecken 2 an den vielen originellen, selbst gebauten Flugkonstruktionen. Denn beim 4. Red Bull Flugtag, versuchten waghalsige Männer und Frauen ihren Traum vom Fliegen zu verwirklichen. Die Stimmung konnte nicht besser sein. Tausende von Zuschauern amüsierten sich am Sonntag, 5. September bei herrlichem Spätsommerwetter an den fantasievollen, selbstgebauten Flugapparaten, die nach mehr oder weniger langen Flügen alle im Hafenbecken 2 landeten. Insgesamt 34 Teams aus 13 Kantonen machten den Luftraum über Basel unsicher, in dem sie ihren Höhenflug von der sechs Meter hohen Startrampe wagten. Das Gefühl des Fliegens allerdings, konnten die meisten nur für einige Sekunden auskosten. Die hoffnungsvollen Flugteams trafen am Sonntagmorgen mit ihren selbst gebauten Flugobjekten zum Red Bull Flugtag ein. Ihr Flugobjekt durfte nicht mehr als 200 kg auf die Waage bringen, mehr als 10 Meter Spannweite aufweisen und keine fremden Kraftquellen benutzen. Diese Voraussetzungen wurden bei der offiziellen technischen Prüfung vor Ort nochmals geprüft. Der menschliche Erfindergeist deckte am Red Bull Flugtag fast alle Facetten ab. Vom fliegenden Fondue-Caclon über die kugelrunde Nils Holgersson's Gans bis zu technisch hochstehenden Flügelkonstruktionen, waren die unterschiedlichsten Fluggeräte zu bestaunen. Und sie flogen doch.... Eine internationale Prominentenjury bewertete die Originalität der fliegenden Kisten, die Flugausführung und die Landetechnik. Dass man am Red Bull Flugtag wahrhaftig fliegen kann, bewies die Modellfluggruppe Fricktal. Das Team düste von der Startrampe los und der Pilot landete seine Maschine erst nach ganzen 44 Metern Höhenflug im kühlen Nass. Der Held der Lüfte, Sergio Waldmeier aus Rheinfelden/AG, darf sich jetzt zum Privatpiloten ausbilden lassen. Das Flugteam Geier-Sturzflug gewann mit den maximal 10 Jury-Punkten den Originalitätspreis. Sie gehen damit in die Geschichte der Fliegerei ein und gehen auf einen Rundflug mit der historischen Flying Bulls Maschine North American B-25J „Mitchell", Baujahr 1945. Rangliste Red Bull Flugtag 2004 1. Rang Team RC-Bully, Rheinfelden/AG, 54 Pkt. 2. Rang Team Mécatrodon, Lausanne, 29,50 Pkt. 3. Rang Team Nils Holgersson's Gans, Udligenswil/LU, 28 Pkt. ots Originaltext: Red Bull AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Red Bull Communication Centre Alexandra Hermann E-Mail: alexandra.hermann@ch.redbull.com Tel. +41 (0)41 766 36 25, Foto/Text: alexandra.hermann@ch.redbull.com Sonntag, 5. September bei Keystone Ab Montag, 6. September http://www.redbull-photofiles.com

Das könnte Sie auch interessieren: