Fraport AG

Fraport auch im November mit klarem Plus bei Passagieren und Fracht
Höchststartgewichte mit historischen Spitzenwerten

    Frankfurt (ots) - Im November 2010 hat die Fraport AG an ihrem Heimatstandort Frankfurt über 4,1 Millionen Passagiere begrüßt, annähernd sechs Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Von Januar bis November 2010 wurden an Deutschlands wichtigstem Luftverkehrsdrehkreuz insgesamt rund 49,2 Millionen Passagiere gezählt. Das sind 4,5 Prozent mehr Fluggäste als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

    "Die Passage war auch im November auf einem klaren Wachstumskurs", sagte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, "was sehr erfreulich ist. Im Vordergrund aller Anstrengungen steht derzeit aber, die witterungsbedingten Herausforderungen am Flughafen und die damit verbundenen Beeinträchtigungen für unsere Passagiere zu meistern", so Schulte weiter.

    Beim Frachtaufkommen wurde mit 198.333 Tonnen ein neuer historischer Spitzenwert für einen November erreicht. Gegenüber dem November 2009 nahm die Fracht um 5,2 Prozent zu. Von Januar bis November 2010 wurden am Frankfurter Flughafen 2.051.675 Tonnen Fracht umgeschlagen. Damit legte die Fracht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23,4 Prozent zu.

    Die Zahl der Flugbewegungen stieg am Frankfurter Flughafen im November um 1,5 Prozent auf 38.959. Von Januar bis November zählte der Flughafenbetreiber 430.308 Bewegungen (plus 0,7 Prozent. Da der Flughafen an der Obergrenze seiner Kapazität operiert, setzen die Airlines verstärkt größere Maschinen ein, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Dies wirkt sich bei den Höchststartgewichten aus. Sie erreichten im November einen historischen Spitzenwert: Mit 2.317.103 Tonnen wurde der bisherige Höchststand für einen November aus dem Jahr 2007 um rund 6.000 Tonnen übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigerten sich die Höchststartgewichte im November um 2,4 Prozent. Das bisherige Jahresgesamtaufkommen liegt bei rund 26 Millionen Tonnen (plus 3,1 Prozent).

    Auf den Flughäfen mit Mehrheitsbeteiligung legten alle Standorte bei den Passagierzahlen zu. Der türkische Airport Antalya wurde von Januar bis November 2010 von rund 21,6 Millionen Passagieren frequentiert, das entspricht einem Zuwachs von 18,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Airport der peruanischen Hauptstadt Lima verzeichnete in den ersten elf Monaten 2010 annähernd 9,4 Millionen Fluggäste (plus 16,5 Prozent). "Neben der hervorragenden Entwicklung der Passagierzahlen am Airport Lima beweist die Wahl Limas zum besten Airport in Südamerika, dass der Flughafen bei den Fluggästen eine gefragte Adresse ist und seinen Platz in der Spitzengruppe der lateinamerikanischen Flughäfen behauptet", kommentierte Schulte. Das Luftverkehrsdrehkreuz hat sich damit zum zweiten Mal (nach 2009) bei der Passagierbefragung durch "Skytrax" als Top-Adresse durchgesetzt.

    Auch an der bulgarischen Schwarzmeerküste erhöhte sich das Passagieraufkommen bei den beiden Flughäfen mit Fraport-Beteiligung. In Burgas wurde mit rund 1,9 Millionen Passagieren von Januar bis November ein Plus von 11,1 Prozent realisiert und in Varna im selben Zeitraum mit 1,2 Millionen Fluggästen ein Anstieg um ein halbes Prozent. Insgesamt nutzten über 83,3 Millionen Passagiere in der Zeit von Januar bis November 2010 die Flughäfen der Fraport AG und damit 9,3 Prozent mehr als in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres.

     _____________________________________________________________________

    Druckfähiges Bildmaterial zum Flughafen Frankfurt und zur Fraport AG steht im Internet unter www.fraport.de, Menüpunkt "Presse", Unterpunkt "Bildarchiv" kostenlos zum Download zur Verfügung.

    Unter http://fraport.cms-gomex.com bieten wir für Fernsehredaktionen außerdem kostenloses Footage-Material zum Download an.

    Verkehrszahlen im November 2010 am Flughafen Frankfurt

                 November 2010  Veränderung (2) Jan. - Nov. Veränderung (2)
                                          Nov. 2010/         2010            Jan. - Nov.
                                          Nov. 2009                              2010/2009
Passagiere(1) 4.123.801        5,6 %                 49.228.410    4,5 %
Luftfracht(1)
in Tonnen          198.333        5,2 %                  2.051.675    23,4 %
Luftpost
in Tonnen              7.348      -0,5 %                        68.650    -3,0 %
Flug-
bewegungen (3)    38.959        1,5 %                      430.308      0,7 %
Höchststart-
gewichte (MTOW)
in Tonnen         2.317.103      2,4 %                 25.793.283      3,1 %
Pünktlichkeit
Anteil pünktlicher
Ankünfte und
Abflüge in
Prozent                73,1                                          72,7

1 Gesamtverkehr (an + ab + Transit) 2 Veränderungen zum Vorjahr 3 ohne Militärflüge

Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im November 2010

        Passa          Veränd      Cargo (t) Veränd-  Bewe-      Veränd-
        -giere(1)    -erung      abs.         erung      gungen    derung
        abs.              in %        (Fracht    in %        abs.        in %
                                            &
                                          Luftpost)
Frank-
furt  4.123.316    5,6         203.548      5,6        38.959        1,5
Antal-
ya(2)    893.157  15,8          n.a.          n.a.      6.817      11,3
Bur-
gas          6.228  30,9            400        1.482,2      169      -61,1
Lima(3) 891.612  16,8         26.736         8,4      10.134      11,7
Varna      24.767    1,2                5         16,3         443      -5,5
Kon-
zern  5.939.080    8,6          230.689      6,1      56.522        3,7

1 Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) 2 Basis-Monatswerte 2009 angepasst 3 Eigene Angaben von Lima

Pressekontakt: Fraport AG Thomas Uber Pressesprecher Unternehmenskommunikation      60547 Frankfurt am Main Telefon +49 69 690-70555 t.uber@fraport.de www.fraport.de



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: