Fraport AG

Aufwärtstrend im Frankfurter Winterflugplan: Mehr Airlines und Ziele im Passagierverkehr

    Frankfurt (ots) - FSE: FRA - Vom 26. Oktober an gilt der Flugplan für das Winterhalbjahr am Flughafen Frankfurt: Danach starten im Passagier- Linienverkehr 111 Fluggesellschaften von und nach FRA - fünf mehr als ein Jahr zuvor. Sie verbinden den grössten deutschen Airport mit 286 (274) Destinationen in 110 (104 Ländern).

    Im Vergleich zur Wintersaison 2002/2003 treten als neue Airlines u.a. Styrian Spirit (nach Graz), Cirrus Airlines (Skopje) und Ariana (Kabul) auf. Mit 3'892 bleibt die Zahl der wöchentlichen Direktverbindungen im Passagier-Liniendienst nur geringfügig unter dem Vorjahreswert (3'941). Im Frankfurter Winterflugplan liegen als besonders oft angesteuerte Ziele in Europa Paris/Charles de Gaulle (130 Flüge pro Woche), London-Heathrow (121) und Berlin-Tegel (106) vorn. In Asien wird am häufigsten Singapur (28 x/Woche) von Frankfurt aus angeflogen, in den USA sind es Chicago (30) und New York/JFK (28).

    Einen Zuwachs gibt es auch bei der Zahl der Gesellschaften mit reinen Frachterdiensten, die regelmässig nach Frankfurt kommen. Den bedeutendsten europäischen Cargo-Airport bedienen im Frachter- Linienverkehr ab 26. Oktober 13 Airlines. Die geplanten Direktverbindungen belaufen sich pro Woche auf 115 (131). Im Cargo- Flugplan stehen 61 Ziele (64) in 36 (39) Ländern.

ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Fraport AG Presse und Publikationen (VSP)
60547 Frankfurt am Main
Tel. +49/69/6-90-7'05'55
Fax  +49/69/6-90-5'50'71



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: