Magna International Inc

Magna gibt Prognose ab

Aurora, Kanada (ots/PRNewswire) - Magna International Inc. (TSX: MG.SV.A, MG.MV.B; NYSE: MGA) veröffentlichte heute seine Finanzaussichten für das Jahr 2006 und gab eine aktualisierte Prognose über seinen durchschnittlichen US-Dollar-Anteil pro Fahrzeug für 2007 ab. Alle Beträge sind US-Dollar-Beträge. Prognose für 2006 Für das gesamte Jahr 2006 erwarten wir Umsätze zwischen 22,0 Milliarden US$ und 23,3 Milliarden US$ auf der Basis eines Produktionsvolumens an Leichtfahrzeugen von ca. 15,8 Millionen Einheiten in Nordamerika und ca. 15,8 Millionen Einheiten in Europa. Der durchschnittliche US-Dollar-Anteil pro Fahrzeug(1) für das Jahr 2006 wird in Nordamerika auf einen Betrag zwischen 750 US$ und 780 US$ sowie in Europa auf 300 US$ bis 325 US$ geschätzt. Wir erwarten, dass der Umsatz mit europäischen Gesamtfahrzeugmontagen zwischen 3,3 Mrd. US$ und 3,6 Mrd. US$ für das gesamte Jahr 2006 liegen wird. Wir nehmen an, dass unsere Umsatzrendite für das gesamte Jahr 2006 mit Ausnahme aussergewöhnlicher Posten(2) ca. 5% betragen wird. Wir erwarten, dass unser Einkommensteuersatz für das gesamte Jahr 2006 mit Ausnahme aussergewöhnlicher Posten(2) zwischen 31% und 32% liegen wird. Und wir erwarten im Vergleich zu 2005 für das gesamte Jahr 2006 ein Einkommenswachstum mit Ausnahme aussergewöhnlicher Posten(2) aus beiden Jahren. Ferner erwarten wir, dass sich die Ausgaben für Sachanlagen im Gesamtzeitraum 2006 zwischen 850 Millionen US$ und 900 Millionen US$ bewegen. AKTUALISIERTE PROGNOSE FÜR 2007 ÜBER DEN DURCHSCHNITTLICHEN US-DOLLAR-ANTEIL PRO FAHRZEUG Auf der Grundlage des kürzlich erstellten Business Plans korrigieren wir unsere frühere, am 12. Januar 2005 gestellte Prognose über den durchschnittlichen US-Dollar-Anteil pro Fahrzeug für 2007. Zu der Zeit beliefen sich unsere Schätzungen des durchschnittlichen US-Dollar-Anteils pro Fahrzeug für das Jahr 2007 auf 835 US$ bis 880 US$(1) für Nordamerika und auf 332 US$ bis 372 US$(1) für Europa. Wir erwarten nunmehr, dass der durchschnittliche US-Dollar-Anteil pro Fahrzeug in Nordamerika für das Jahr 2007 zwischen 805 US$ und 840 US$ liegen wird. Wir erwarten weiterhin, dass der durchschnittliche US-Dollar-Anteil pro Fahrzeug in Europa für das Jahr 2007 einen Betrag zwischen 315 US$ und 355 US$ erreichen wird. (1) Zuvor waren die in Märkten ausserhalb Nordamerikas (einschliesslich Mexiko) und Europas erzielten Produktionsumsätze entweder in den durchschnittlichen US-Dollar-Anteilen pro Fahrzeug in Nordamerika oder Europa enthalten. Diese Umsätze gelten nun als in der restlichen Welt erzielte Produktionsumsätze. Unsere Prognose für den durchschnittlichen US-Dollar-Anteil pro Fahrzeug für das Jahr 2005 gemäss Veröffentlichung am 8. November 2005 lag zwischen 730 US$ und 740 US$ für Nordamerika unter Einschluss eines Betrags von ca. 7 US$ für Umsätze in der restlichen Welt und zwischen 320 US$ und 330 US$ in Europa, wobei im letztgenannten Betrag ein Anteil von ca. 3 US$ für Umsätze in der restlichen Welt enthalten war. Unsere zuvor am 12. Januar 2005 gestellte Prognose hinsichtlich des durchschnittlichen US-Dollar-Anteils pro Fahrzeug für das Jahr 2007 lag zwischen 855 US$ und 900 US$ für Nordamerika - hierin waren in der restlichen Welt erzielte Umsätze von ca. 20 US$ enthalten - und zwischen 335 US$ und 375 US$ für Europa, wobei dieser Betrag ca. 3 US$ pro Fahrzeug enthielt, die zu Produktionsumsätzen in der restlichen Welt gehörten. (2) Zu den aussergewöhnlichen Posten für das Jahr 2005 gehörten mit Rationalisierungs- und Restrukturierungsmassnahmen verbundene Kosten (einschliesslich Restrukturierungskosten, die aus der im Jahr 2005 durchgeführten Privatisierung unserer früher als Aktiengesellschaften geführten Niederlassungen resultieren); ebenso gehörten hierzu Kosten, die mit als Zulieferer von MG Rover arbeitenden Betrieben verbunden waren sowie bestimmte nicht wiederkehrende Gewinne. Aussergewöhnliche Posten für 2006 werden schätzungsweise Kosten darstellen, die mit den im Jahr 2005 begonnenen Rationalisierungs- und Restrukturierungsmassnahmen verbunden sind. Unser Unternehmen ist der meistdiversifizierte Automobilzulieferer der Welt. Wir konzipieren, entwickeln und produzieren Gesamtfahrzeugsysteme, Baugruppen, Module und Komponenten und konstruieren und montieren komplette Fahrzeuge, primär für den Verkauf an Erstausrüster von Pkw und Leichtfahrzeugen in Nordamerika, Europa, Asien und Südamerika. Unser Leistungsspektrum umfasst die Entwicklung und Konstruktion, das Testen und Herstellen von Fahrzeuginnenausstattungen und Schliesssystemen, Metallkarosseriesystemen und Formteilen, Aussen- und Innenspiegeln sowie technisierten Glassystemen, Aussenausstattungssystemen einschliesslich Front- und Heckmodulen, Kunststoff-Karosserieblechen, Aussenausstattungsteilen und anderen Systemen, verschiedenen Triebwerks- und Antriebssystemen sowie die Konstruktion und Montage kompletter Fahrzeuge. Wir beschäftigen mehr als 82.000 Mitarbeiter in 222 Produktionsbetrieben und 58 Produktentwicklungs- und konstruktionszentren in 22 Ländern. Magna wird seine Prognose für 2006 heute Morgen um 7:45 Uhr Eastern Standard Time anlässlich der Auto Analysts of New York (AANY) Detroit Auto Conference vorstellen, die in Verbindung mit der Detroit Auto Show veranstaltet wird. Die Präsentation von Magna steht auf unserer Website unter der Adresse www.magna.com zur Verfügung. Magna wird die aktuelle Präsentation auch über Webcast unter www.magna.com übertragen. Magnas Präsentation wird von President Mark T. Hogan und Executive Vice President und Chief Financial Officer Vincent J. Galifi gehalten. Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die, soweit sie nicht Angaben zu historischen Fakten sind, "zukunftsweisende Erklärungen" im Sinne geltender Wertpapiergesetze darstellen. Zukunftsweisende Erklärungen enthalten eventuell Finanzprognosen oder andere Vorhersagen sowie Aussagen zu unseren zukünftigen Plänen, Zielen und unserer Wirtschaftsleistung oder obigen Aussagen zugrunde liegende Annahmen. Alle diese zukunftsweisenden Erklärungen basieren auf Annahmen und Analysen, die wir angesichts unserer Erfahrungen und unserer Wahrnehmung historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie anderer, von uns unter den Umständen als angemessen betrachteten Faktoren getroffen haben. Ob die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen jedoch mit unseren Erwartungen und Vorhersagen übereinstimmen, ist abhängig von einer Anzahl von Risiken, Prämissen und Unwägbarkeiten. Diese Risiken, Prämissen und Unwägbarkeiten beziehen sich hauptsächlich auf mit der Automobilindustrie verbundene Risiken und enthalten die in der vom Management durchgeführten Erörterung und Analyse der Betriebsergebnisse und der Finanzlage, die Teil unserer Pressemitteilung vom 8. November 2005 sind. Ferner verweisen wir für eine ausführlichere Erörterung auf die Risken, Prämissen und Unwägbarkeiten sowie andere Faktoren, die in unseren der Canadian Securities Commissions auf dem Annual Information Form vorgelegten Angaben und unserem auf Formular 40-F der United States Securities and Exchange Commission eingereichten Geschäftsbericht sowie in nachfolgend gemachten Angaben enthalten sind. Bei der Bewertung zukunftsweisender Erklärungen sollten Leser speziell verschiedene Faktoren berücksichtigen, die eventuell dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse von den in diesen zukunftweisenden Erklärungen gemachten Aussagen erheblich abweichen. Falls von geltenden Wertpapiergesetzen nicht anderweitig gefordert, haben wir weder die Absicht noch übernehmen wir eine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Korrektur zukunftsweisender Erklärungen zur Wiedergabe von Folgeinformationen, nachfolgenden Ereignissen, Ergebnissen, Umständen oder anderen Faktoren. ots Originaltext: Magna International Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Louis Tonelli unter der Tel.-Nr. +1-(905)-726-7035.

Weitere Meldungen: Magna International Inc

Das könnte Sie auch interessieren: