Daimler AG

Mercedes-Benz auf der IAA 2005: „Coming Home" mit vier Weltpremieren

Mercedes-Benz auf der IAA 2005: „Coming Home" mit vier Weltpremieren
Dr. Dieter Zetsche, Mitglied des Vorstands der DaimlerChrysler AG und Chef der Mercedes Car Group präsentiert die neue Mercedes-Benz S-Klasse auf der 61. Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt. Dr. Dieter Zetsche, Member of the Board of Management of DaimlerChrysler AG, responsible for the Mercedes Car Group presents the new ...
Frankfurt/Main (ots) - Die Weltpremiere der neuen S-Klasse stand im Mittelpunkt der Mercedes-Benz Pressekonferenz zum Auftakt der 61. Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt. Bei seinem ersten Auftritt als neuer Chef der Mercedes Car Group präsentierte Dr. Dieter Zetsche darüber hinaus drei weitere Weltneuheiten von Mercedes-Benz: die europäische Version der R-Klasse, das Hochleistungs-SUV ML 63 AMG und die seriennahe Studie Vision R 63 AMG. „Vor sechs Jahren war ich zuletzt als Mercedes-Mann auf der IAA - für mich ist das heute ein coming home." Mit diesen Worten begrüßte Dieter Zetsche die Gäste zur Mercedes-Benz Pressekonferenz. „Nach zwölf Tagen im Amt eine neue S-Klasse präsentieren zu können, ist mehr als man sich wünschen kann", betonte Zetsche. Auf die im Vorfeld der Messe geäußerten Spekulationen über eine baldige Nachfolgeregelung erwiderte Zetsche, er gehe die Aufgabe als Vorstandsvorsitzender der Mercedes Car Group „mit ganzem Herzen, voller Freude und für einen unbegrenzten Zeithorizont" an. Als Mitglied des Vorstands der DaimlerChrysler AG hat Dieter Zetsche nach sechsjähriger erfolgreicher Arbeit an der Spitze der Chrysler Group zum 1. September 2005 den Vorstandsvorsitz bei der Mercedes Car Group übernommen. Am 1. Januar 2006 wird er in Personalunion neuer Vorstandsvorsitzender der DaimlerChrysler AG. „Unsere Kunden", so Zetsche, profitieren weltweit von starken Marken mit eigenständigen und attraktiven Produkten. In diesem Portfolio ist Mercedes-Benz das Kronjuwel und mit einem einzigartigen Modellangebot hervorragend aufgestellt." Die neue S-Klasse: Luxus-Automobil mit Vorbildfunktion Die neue S-Klasse soll die traditionelle Führungsrolle der weltweit erfolgreichsten Luxusautomobil-Baureihe ausbauen und als Technologieträger einmal mehr Vorbild für die gesamte Automobilbranche sein - vor allem bei der Sicherheit und hier speziell in puncto Unfallvermeidung. Zu den Highlights auf diesem Gebiet zählt der neue Nachtsicht-Assistent, der die Sichtweite des Fahrers bei Dunkelheit erheblich vergrößert. Eine weitere Top-Innovation ist der Bremsassistent BAS PLUS, der mit zwei leistungsstarken Radarsystemen kombiniert ist und das Risiko von Auffahrunfällen um bis zu 75 Prozent reduzieren kann. Neben der Entwicklung von innovativen Assistenzsystemen hat Mercedes-Benz besonderen Wert auf die Konditionssicherheit des Fahrers gelegt. Ergebnis: Dank intelligenter Komfortfeatures sowie einfacher und intuitiver Bedienbarkeit entlastet die neue S-Klasse den Fahrer und schont - wie durch Puls- und Blutdruckmessungen wissenschaftlich nachgewiesen - dessen Leistungsreserven. Neues Fahrwerk und neue Motoren Einen weiteren Schwerpunkt bei der Entwicklung der neuen S-Klasse bildete die Synthese aus Fahrdynamik und Fahrkomfort. So verfügt das neue Mercedes-Flagschiff über ein hoch modernes und aufwändig konstruiertes Fahrwerk, das unter anderem serienmäßig die optimierte Luftfederung AIRMATIC mit dem adaptivem Dämpfungssystem ADS II bietet. Neu entwickelt haben die Mercedes-Benz Ingenieure auch drei der vier Motoren, die zunächst für die neue S-Klasse erhältlich sind. Verglichen mit ihren Vorgängern liefern sie bis zu 26 Prozent mehr Leistung und bis zu 15 Prozent mehr Drehmoment - und das bei zum Teil deutlich reduziertem Verbrauch. Zum Marktstart im Herbst bietet Mercedes-Benz zwei hoch moderne Benziner an: den 3,5-Liter-V6 mit 272 PS und den völlig neu entwickelten V8-Benzinmotor. Im S 500 produziert der kraftvolle Achtzylinder 388 PS und 530 Nm Drehmoment, Spitzenwerte im Segment. Ab dem ersten Quartal 2006 wird das Motorenangebot um den jetzt 517 PS starken V12-Biturbo im Topmodell S 600 und um einen Diesel - den S 320 CDI mit 235 PS und 540 Nm - erweitert. Drei weitere Weltpremieren von M- und R-Klasse Modellen Parallel zur neuen S-Klasse präsentiert Mercedes-Benz in Frankfurt drei weitere automobile Weltneuheiten, darunter der ML 63 AMG, die stärkste M-Klasse aller Zeiten. Ihr 510 PS starker 6,3-Liter-V8 weist die höchste spezifische Leistung (81 PS/l) aller derzeit verfügbaren Achtzylinder-Saugmotoren auf und macht den ML 63 AMG zum stärksten Serien-SUV der Welt. Der neue Motor wird ab 2006 in weiteren AMG-Modellen angeboten; er treibt auch die ebenfalls in Frankfurt vorgestellte seriennahe R-Klasse Studie R 63 AMG an. Als dritte Weltneuheit präsentiert Mercedes-Benz die europäische Version der R-Klasse mit kurzem Radstand und strafferer Fahrwerksabstimmung. In dieser Modellvariante debütiert Anfang 2006 der 224 PS starke V6-Diesel, der besonders günstige Verbrauchswerte aufweist und serienmäßig mit Partikelfilter ausgerüstet ist. Zur weltweiten Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs setzt die Marke mit dem Stern auch weiterhin auf modernste Diesel Technologie. Zetsche: „Ich bin sicher, dass unsere wegweisende Dieseltechnologie künftig auch in den USA Erfolg haben wird. Ab 2006 werden wir den 320 CDI-V6-Motor dort in verschiedenen Mercedes-Modellen einführen." ots Originaltext: DaimlerChrysler AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Globale Kommunikation Mercedes-Benz Pkw Wolfgang Zanker Tel.: +49/711'17'75847 wolfgang.zanker@daimlerchrysler.com Internet-Adresse Weitere Fotos von der IAA 2005 sowie Nachrichten von DaimlerChrysler unter: www.media.daimlerchrysler.com
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: